Modul 1: Die SixSteps® – Moderationsmethode - Seminar / Kurs von MODERATIO

Gruppen strukturiert und zielführend leiten

Inhalte

Der Klassiker unter den Moderationstrainings! Die SixSteps® des Moderationszyklus haben sich seit mehr als dreißig Jahren bewährt, für effektive Meetings und Workshops. Erlernen Sie die Methode(n) zur Moderation von Besprechungen und Teamsitzungen, von der Pike auf!

Die MODERATIOnsMETHODE© [SixSteps Moderation] nach Josef W. Seifert von MODERATIO ist die Basis professioneller Moderation. Sie dient dazu, in Gruppengesprächen Themen strukturiert, zeiteffizient, ziel- und ergebnisorientiert zu bearbeiten, jeden Teilnehmer einzubinden und zu Beschlüssen zu kommen, die von allen mitgetragen werden. Moderation ist deshalb eine zentrale Schlüsselqualifikation für Führungskräfte und Mitarbeiter, Teamleiter, Projektleiter, Berater und Trainer. Ein Moderationstraining, das sich lohnt.

Selbstverständnis und Grundhaltung:

  • Moderation, was ist das eigentlich und was ist es nicht?
  • Gibt es einen Unterschied zwischen Leiten und Moderieren und wenn, worin besteht dieser?
  • Was hat Moderation mit Präsentation zu tun?
  • Was gehört zur Rolle und den Aufgaben des Moderators und was nicht?
  • Was hat es eigentlich mit Schlagworten, wie „Ressourcen-, Lösungs- und Zielorientierung“ auf sich? Was ist damit gemeint und was bedeutet das konkret für die Moderation?
  • Wie system(at)isch muss Moderation heute sein?
  • Wie wird Moderation in der New Economy unter dem Label „New Work“, einmal mehr zum zentralen Führungsinstrument?
  • Wie sind Begriffe, wie „Augenhöhe“, „Demokratisierung“, „Facilitation“ „systemisch“, „Selbstorganisation“ im Kontext der Businessmoderation richtig einzuordnen?
  • Welche Haltung ist für Moderation / Facilitation zentral?

Erfolgsvorbereitung:

  • Wenn ich die Möglichkeit habe, auf die Gruppenzusammensetzung Einfluss zu nehmen, worauf sollte ich dann insbesondere achten?
  • Worauf sollte ich bei der Auswahl der Medien und Hilfsmittel Wert legen und wieso?
  • Wie komme ich zu einer eindeutigen Zielsetzung und einem verbindlichen Commitment mit der Gruppe?

Moderationsdesign:

  • Wie baut man eine professionelle Moderation insgesamt so auf so, dass sie gelingen „muss“?
  • Wie kann ich alle Teilnehmer aktiv in den Arbeitsprozess einbinden?
  • „Anmoderation“ – gibt es das auch in der Businessmoderation?
  • Was sind „Visual Guides“ und wie kann ich diese sinnvoll nutzen?
  • Was sind „Prozessfragen“ und wie formuliert man diese griffig und treffsicher?

Moderationsmethoden:

  • Welche Methoden nutze ich in einer Moderation für Problemanalyse und Problemlösung?
  • Wann nutze ich eine pragmatische Kreativmethode und wie moderiere ich sie?
  • Was gehört zu einer nachhaltigen Maßnahmenplanung, welche Methodik brauche ich dafür?
  • Was hilft mir für die Planung und worauf muss ich insbesondere achten?

Moderationstechnik:

  • Wie arbeitet man sicher, mit den klassischen Medien?
  • Welche Tools und Medien sind zeitgemäß und (auch) für kleinere Face-to-Face-Meetings nutzbar?
  • Lassen sich die Kenntnisse der klassischen Moderation auch Online nutzen?

Transfer:

  • Wie plane ich – schon im Training – meinen Workshop nach den sechs Phasen des Moderationszyklus „auf den Punkt“?
  • Begleitendes Moderationscoaching: Sie erhalten – auf Wunsch – begleitend zum Moderationstraining – Einzelberatung für Ihre Moderationspraxis!

Der Klassiker unter den Moderationstrainings! Die SixSteps® des Moderationszyklus haben sich seit mehr als dreißig Jahren bewährt, für effektive Meetings und Workshops. Erlernen Sie die Methode(n) ...

Mehr Informationen >>

Lernziele

Beispiele, wofür Sie dieses Know-how nutzen können:

  • Vision, Mission, Strategie: Das Management-Team geht in Klausur, um Grundsatzthemen zu reflektieren und über das weitere Vorgehen zu entscheiden.
  • Eine Führungscrew trifft sich, um zu klären, wie die Vorgaben des Top-Managements konkret umgesetzt werden kann.
  • Ein Team setzt sich zusammen, um zu überlegen, welche Auswirkungen neue rechtliche Rahmenbedingungen im gesamten Unternehmen haben werden.
  • Mitarbeiter treffen sich, um über Qualitätsverbesserungen in ihrem Arbeitsumfeld nachzudenken.
  • Nach einem halben Jahr in der neuen Organisationsstruktur zieht das Team Bilanz.
  • Nach der Umstrukturierung sind die Abläufe und Prozesse unklar. Alle setzen sich zusammen, um über ihre Arbeitsabläufe nachzudenken.
  • Kundenbeschwerden belasten die Geschäftssituation. Die Führungskräfte treffen sich, um Ursachen zu benennen und Lösungen zur Steigerung der Kundenorientierung und Kundenzufriedenheit zu definieren.
  • Ein Team, will/soll selbstorganisiertes Arbeiten einrichten und klärt, welche Freiheitsgrade, welche Kompetenzen, Rollen und Regeln… es dafür benötigt.

Beispiele, wofür Sie dieses Know-how nutzen können:

  • Vision, Mission, Strategie: Das Management-Team geht in Klausur, um Grundsatzthemen zu reflektieren und über das weitere Vorgehen zu entscheiden ...
Mehr Informationen >>

Zielgruppen

Führungskräfte, Teamleiter, Projektleiter, OE-/PE-Verantwortliche, Trainer, Berater und alle, die Workshops professionell planen und moderieren möchten.

Termine und Orte

SG-Seminar-Nr.: 6513666

Termine

  • 12.06.2024 - 14.06.2024

    Beilngries, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Veranstaltungsinformation

  • Seminar / Kurs
  • Deutsch
    • Teilnahmebestätigung
  • 24 h
  •  
  • Anbieterbewertung (1)

Ihre Vorteile mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service