Mikroschadstoffe in Gewässern - Seminar / Kurs von Umweltinstitut Offenbach GmbH

Definition, Herkunft, Wirkung von Mikroschadstoffen sowie deren mögliche Reduzierung durch technische Maßnahmen

Inhalte

Definition, Herkunft, Wirkung von Mikroschadstoffen sowie deren mögliche Reduzierung durch technische MaßnahmenBeschreibung Das Seminar ist geeignet die Fachkunde für Gewässerschutzbeauftrage aufrecht zu erhalten. Die Rechtsverpflichtung, als Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz alle zwei Jahre die Fortbildung zu erneuern, ist in nachfolgenden Gesetzen geregelt: §§ 64-66 WHG i.V.m. §§ 55-58 BImSchG

„Mikroschadstoffe“, „Spurenstoffe“, „Mikroplastik“, „Nanopartikel“, „Mikroverunreinigungen“ und noch einige weitere Begriffe haben gemeinsam, dass sie kleinste Teilchen meist im Wasser umschreiben. Mikroschadstoffe sind im Rahmen dieser Veranstaltung relevante Spurenstoffe aus dem Bereich der Arzneimittel, Röntgenkontrastmittel, Kosmetikprodukte, Haushaltschemikalien, Biozide und Pestizide sowie Industriechemikalien. Die Eintragspfade können direkte Einleitungen sein (Kläranlagen, Industrie) aber auch diffuse Quellen wie Landwirtschaft oder Verkehrswege.

Rechtlicher Ansatzpunkt für den Umgang mit Mikroschadstoffen in Gewässern sind die gesetzlichen Regelungen zur Bewirtschaftung von Oberflächengewässern. Die wichtigsten Rechtsquellen hierzu sind das Wasserhaushaltsgesetz (WHG), die Oberflächengewässerverordnung (OGewV) des Bundes sowie die jeweiligen Landeswassergesetze. Die Regelungen zur Bewirtschaftung gehen dabei auf die Wasserrahmenrichtlinie der EU (2000/60/EG) und die zugehörigen Tochterrichtlinien zurück, die im Zusammenspiel ein Verschlechterungsverbot bzw. ein Zielerreichungs- und Verbesserungsgebot bei der Bewirtschaftung festlegen.

Das vorliegende Seminar soll den Stand der Fachdiskussionen aufarbeiten und Einblicke zur technischen Umsetzung bei der Reduzierung von Mikroschadstoffen geben.

Inhalte
  • Einführungsvortrag, Definition, Herkunft, Eintragspfade
  • Reduzierung der Belastung mit Rückständen von Arzneimittel in ausgewählten Pilotgebieten
  • Verfahrensalternativen zur Spurenstoffelimination
  • Betriebserfahrungen bei der Spurenstoffelimination auf dem Klärwerk Mannheim
  • Mikroplastik, Herkunft, Verbreitung und Vorkommen in Kläranlagenabläufen

Zielgruppen

Als Zielgruppe dieses Seminars sind Gewässerschutzbeauftragte aus nahezu allen Branchen angesprochen, sowie Verantwortliche für öffentliche und industrielle Abwasseranlagen.

Termine und Orte

Datum Preis
Offenbach am Main, DE
15.05.2020 Jetzt buchen ›
25.09.2020 Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5342605

Anbieter-Seminar-Nr.: 431

Termine

  • 15.05.2020

    Offenbach am Main, DE

  • 25.09.2020

    Offenbach am Main, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis
Offenbach am Main, DE
15.05.2020 Jetzt buchen ›
25.09.2020 Jetzt buchen ›