Mieterstrom - Seminar / Kurs von BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Rechtlicher Rahmen und Praxismodelle

Inhalte

Erlangen Sie das Know-how, um Ihre Potenziale von Mieterstrom bewerten und zu erschließen. Machen Sie Ihren Mieterstrom rechtssicher und finden Sie Partner und Experten, um die Ihr individuelles Geschäftsmodelle auf- und auszubauen.

5 GUTE GRÜNDE FÜR IHRE TEILNAHME

  • Erlangen Sie das Know-how, um Ihre Potenziale von Mieterstrom bewerten und erschließen zu können.
  • Praktische Tipps zur Vertragsgestaltung – passgenaue Verträge für Ihre Kunden!
  • Überblick zu Rechts- und Steuerfachfragen – Machen sie Ihren Mieterstrom rechtssicher!
  • Erweitern Sie Ihr Netzwerk – finden Sie Partner und Experten!
  • Seien Sie vorbereitet – erhalten Sie Informationen zur EEG Novelle 2020.

Programmschwerpunkte

  • Rechtliche Möglichkeiten und Hindernisse für Mieterstrommodelle
  • Umsatz-, energie- und stromsteuerliche Behandlung
  • Vertragsvarianten und AGB-Recht
  • Was zählt? Messkonzepte und Abrechnungsvarianten
  • Geschäftsfeld Mieterstrom: Bericht aus der Praxis
  • Ausblick: Änderungen durch das EEG 2020

Technische Voraussetzungen

Für eine Teilnahme per Livestream setzen wir folgende technische Voraussetzungen für die Teilnahme voraus:

  • Internetzugang mit ausreichender Bandbreite (> 6 Mbit für den Rechner verfügbar) für Bild und Ton
  • Rechner (Laptop, Desktop PC, Tablet, …)
  • Internetbrowser (Edge, Chrome, Safari, … ) – Achtung: Die Nutzung mittels Firefox ist aktuell nicht zu empfehlen, hier beobachten wir in der Praxis vermehrt Probleme!
  • Headset

Referenten

  • Geertje Stolzenburg BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: Moderation Überblick: Allgemeine Energiewirtschaftliche Fragen
  • Constanze Hartmann BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: Moderation EEG: Förderung und Umlagepflicht Messkonzepte
  • Lukas Kostrach Rödl & Partner Wirtschaftsprüfer, Steuer- berater, Rechtsanwälte; Thema: Umsatz-, energie- und stromsteuerliche Behandlung von Mieterstrommodellen
  • Dr. Winfried Rasbach Thüga Aktiengesellschaft; Thema: Vertragliche Ausgestaltung von Mieterstrommodellen
  • Marc Behnke E.DIS AG; Thema: Messkonzepte
  • Christopher Gieb Stadtwerke Jena GmbH; Thema: Bericht aus der Praxis: Ein 50kW-Mieterstromprojekt mit Smart-Meter-Gateways

Programm

Donnerstag, 10. September 2020

9.00 Uhr Check-in und Begrüßungskaffee

Tagungsleitung Constanze Hartmann, LL.M., BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin RAin Geertje Stolzenburg, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

9.30 Uhr Überblick: Allgemeine energiewirtschaftliche Fragen

  • Allgemeine EVU-Pflichten
  • Netzbetrieb und Kundenanlage
  • Relevante Gesetze
  • Konzessionsabgabenverordnung

RAin Geertje Stolzenburg, BDEW e.V., Berlin

10.15 Uhr EEG: Förderung und Umlagepflicht

  • PV-Mieterstromzuschlag nach dem EEG 2017
  • Belastung von Mieterstrom mit der EEG-Umlage/ Abgrenzung zur Eigenversorgung
  • Ausblick: Änderungen durch das EEG 2020

Constanze Hartmann, LL.M., BDEW e.V., Berlin

11.00 Uhr Fragen und Diskussion

11.15 Uhr Kaffeepause

11.45 Uhr Umsatz-, energie- und stromsteuerliche Behandlung von Mieterstrommodellen

  • Entstehung der Stromsteuer, Versorgerpflichten
  • Stromsteuerbefreiung für Strom aus kleinen Anlagen
  • Energiesteuerrechtlicher Rahmen bei Mieterstrommodellen
  • Umsatzsteuerliche Aspekte
  • Exkurs: Gewerbesteuerliche Besonderheiten in der Wohnungswirtschaft

RA Lukas Kostrach, Rödl & Partner gbR, Nürnberg

12.15 Uhr Fragen und Diskussion

12.30 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13.30 Uhr Vertragliche Ausgestaltung von Mieterstrommodellen

  • Überblick Vertragsverhältnisse
  • Vorgaben nach §§ 40, 41 EnWG
  • Stromliefervertrag
  • AGB-rechtliche Pflichten
  • Netzanschluss von Mieterstromanlagen

RA Dr. Winfried Rasbach, Leiter Kompetenzzentrum Recht, Thüga Aktiengesellschaft, München

14.15 Uhr Kaffeepause

14.30 Uhr Messkonzepte

  • Rechtliche Anforderungen nach EnWG, EEG/KWKG und MsbG
  • Technische Umsetzung
  • Praxisbeispiele für mögliche Messkonzepte

Marc Behnke, Kompetenzteamleiter EEG/KWKG, E.DIS AG, Fürstenwalde/Spree Constanze Hartmann, LL.M., BDEW e.V., Berlin

15.30 Uhr Bericht aus der Praxis: Ein 50kW-Mieterstromprojekt mit Smart-Meter Gateways

  • Projektüberblick
  • Kooperation mit der Wohnungsgesellschaft
  • Erfahrungen mit den Smart-Meter-Gateways
  • Ausblick

Christopher Gieb, Produktmanager für Photovoltaik, Mieterstrom und Elektromobilität, Stadtwerke Energie Jena-Pößneck GmbH

16.15 Uhr Abschlussdiskussion

16.30 Uhr Veranstaltungsende

Lernziele

Durch das "Mieterstromgesetz" prof tieren Mieter und i andere Dritte vom Solarstrom auf dem Hausdach. Hierzu hat der Bundestag das Gesetz zur Förderung von Mieterstrom erlassen. Für den von Mietern verbrauchten Solarstrom kann der Anlagenbetreiber danach einen Mieterstromzuschlag nach dem EEG 2017 verlangen. Weiterhin sind Konzepte mit Blockheizkraftwerken im Keller möglich. Im November 2018 hat das Europaparlament außerdem die Erneuerbare-Energien-Richtlinie beschlossen. Mit den neuen Richtlinien-Instituten der "gemeinsam handelnden Eigenversorger" innerhalb eines Gebäudes und den Erneuerbaren-Energien-Gemeinschaften (Art. 21 und 22) könnten sich Spielräume für weitergehende Geschäftsmodelle ergeben. Dies ist abhängig von der noch ausstehenden nationalen Umsetzung im EEG und EnWG. Das EEG 2020 wird den Rechtsrahmen für die PV-Mieterstrommodelle voraussichtlich deutlich verändern. Energieversorger können zukünftig zum Partner der Wohnungswirtschaft werden. Ihre Kompetenz und Kundennähe ist die Basis für neue Geschäfts- und Kooperationsmodelle.

Zielgruppen

Fach- und Führungskräfte von EVUs aus den Bereichen: - Geschäftsfeldentwicklung und Energiedienstleistung, - Recht und Erneuerbare Energien, sowie - Vertreter der Immobilienwirtschaft (Vermieter/ Wohnungsgesellschaften), - Energieberater und Produkthersteller von Mieterstromanlagen.

SG-Seminar-Nr.: 5512339

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service