Microsoft Windows 10 für Umsteiger von Windows 7   - Seminar / Kurs von GFU Cyrus AG

Inhalte

  • Überblick Windows 10
Hier zeigen wir Ihnen zu Anfang ein paar wichtige grundlegende Funktionen von Windows 10, die Ihnen das Verständnis der weiteren Inhalte im Seminar erleichtern werden. Ob in einer Windows-Domäne, als lokaler Nutzer oder mit einem Microsoft-Konto - ohne richtige Anmeldung geht gar nichts.
  • An- und Abmelden an Windows 10
  • Dynamischer Wechsel zwischen angemeldeten Benutzern
  • Unterschiede in der Anmeldung bei der Verwendung eines lokalen oder eines Microsoft-Kontos
  • Wahl der Anmeldemethode: Kennwort, PIN, Bild Code oder Hello (biometrische Anmeldung)
  • Wechsel zwischen mehreren Sprachen in der Anmeldemaske (z.B. Deutsch, Englisch, Japanisch) - wichtig bei Sonderzeichen im Passwort
  • Automatische Abmeldung von Windows mittels eines verbundenen Smartphones
  • Anzeige von Informationen auf dem Windows 10 - Sperrbildschirm
  • Der neue Windows Desktop
Als reine Ablagefläche ist der Windows Desktop unter Windows 10 inzwischen unterfordert. Wenn der Platz auf dem Bildschirm nicht mehr ausreicht, dann ist es Zeit für virtuelle Desktops. Holen Sie mehr aus der Arbeitsfläche heraus indem Sie mehrere Programme auf unterschiedliche Desktops verteilen. Greifen Sie mit der Zeitleiste schnell auf zuvor genutzte Dokumente zurück.
  • Die „Anatomie“ eines virtuellen Desktops
  • Wechseln zwischen Apps
  • Erstellen und löschen von virtuellen Desktops
  • Verschieben von Apps zwischen virtuellen Desktops
  • Funktionen der Zeitleiste mit 30-tägiger Datei-Historie
  • Referenz auf verwendete Dateien von anderen Geräten (erfordert eine Microsoft-ID)
  • Das neue Windows-Startmenü
Das Startmenü ist eine durchdachte Kombination aus klassischem Windows 7 Startmenü und den Kacheln aus Windows 8.x - aber es kann weitaus mehr als seine Vorgänger. Sie werden es mögen! Seit Windows 95 ist sie die Anlaufstelle des Nutzers, um Programme und Dokumente zu managen. In ihr finden Sie nicht nur Programmsymbole, sondern auch Ihre persönliche Assistentin Cortana und Windows Ink. Apropos Taskleiste und Taskmanager: Mit der Tastenkombination STRG+UMSCHALT+ESC landen Sie direkt im Taskmanager.
  • Die Cortana Eingabezeile
  • Die Windows-Suche
  • Einrichten der Taskleiste
  • Taskansicht-Schaltfläche anzeigen
  • Häufig genutzte Kontakte anzeigen
  • Bildschirmtastatur-Schaltfläche anzeigen
  • Den Windows Ink-Arbeitsbereich anzeigen
  • Schaltfläche für das Info-Center
  • Aero-Peek wiedererwecken
  • Neue Elemente im System Tray
  • Das Info-Center
Es macht seinem Namen alle Ehre, denn es hält Sie auf dem Laufenden. Das Info-Center ist praktisch die Steuerzentrale für die Kommunikation Ihres Computers mit Ihnen und seiner Umwelt. Es versorgt Sie mit den neuesten Informationen aus Ihren Apps. Außerdem bietet es den Zugang zu fast allen relevanten Einstellungen für Soft- und Hardware. Ohne Ihn wäre ein sinnvolles Organisieren unserer Dateien fast unmöglich. Mit dem bereits integrierten OneDrive als lokaler Speicher von Cloud-Dateien erfährt der Windows Datei-Explorer ganz neue Möglichkeiten.
  • Sinnvolle Voreinstellung 
  • Office lässt grüßen: Das neue Menüband
  • Struktur des neuen Navigationsbereichs
  • Ordner als Lesezeichen verwalten
  • Vorschau für den Einblick in Dateien, ohne diese zu öffnen
  • Detailbereich zur Ansicht und Änderung von Dateieigenschaften, wie z.B. Autorennamen, EXIF-Informationen in Bildern
  • Besonderheiten bei der Auswahl von Dateien und Ordnern
  • OneDrive und SharePoint-Integration im Explorer
  • Bibliotheken für die leichtere Unterscheidung von Cloud und lokal gespeicherten Daten 
  • Die Bedeutung zusätzlicher Symbole im Navigationsbereich nach der Integration von Cloudspeichern in Windows (OneDrive, OneDrive for Business, SharePoint)
  • Freigabe von Dateien und Ordner im Netzwerk oder in der Cloud
  • Im Explorer nach Metadaten suchen: Welche Dateien gehören welchem Autor? 
  • Fenstertechniken die den Arbeitsablauf beschleunigen
  • OneDrive
Sie kennen OneDrive for Business vielleicht schon aus Office 365. Windows 10 hat die OneDrive-App bereits an Bord. Mit einem privaten oder einem Geschäfts-/ bzw. Schulkonto können Sie die OneDrive-App in Windows 10 verwenden. Edge ist der neue Platzhirsch unter den Browsern. Hier hat Microsoft ein großartiges Werkzeug für das Arbeiten im Web geliefert. Erst recht, seit der Aktualisierung auf die Chromium Engine von Google. 
  • Unterschiede zum Internet Explorer und anderen Browsern
  • Mehrere Nutzerprofile im Edge Browser anlegen, z.B. zur Trennung privater und geschäftlicher Inhalte
  • Einstellung für das Browserverhalten setzen
  • Wichtige Websites automatisch beim Browserstart laden lassen
  • Tab anpinnen: Tabs in Gruppen zusammenfassen und für zukünftige Sitzungen anpinnen
  • Ruhe bitte!: Tabs mit Audioinhalten wahlweise stummschalten 
  • Erstellen und verwalten von Favoriten und Leselisten
  • Die Teilen-Funktion: Teilen Sie Webseiten mit anderen Personen oder senden Sie diese an andere Apps auf Ihrem Computer 
  • Edge mit Apps aus dem Microsoft Store und dem Google Web Store erweitern, z.B. Clip to OneNote oder QR-Code Generator
  • Browser-Task-Manager: Fehlerhafte Webseiten, Plug-Ins oder Erweiterungen „abschießen“
  • OneNote - Windows 10 Universal App
Wer OneNote aus Office 2016 verwendet, findet hier das kleinere Windows 10 - Pendant.  Er besteht seit Neuestem aus 2 Apps:  Dem Windows Whiteboard für die (optionale) gemeinsame Arbeit mehrerer Personen an einem virtuellen Whiteboard, sowie dem Screen-Capture - Werkzeug.
  • Die Funktionen von Windows Whiteboard für die gemeinsame Arbeit an Zeichnungen
  • Screen Capturing des ganzen Bildschirms, eines bestimmten Fensters, eines ausgewählten Bereichs - mit anschließender Bearbeitung in der „Ausschneiden und skizzieren“ - App
  • Cortana - Ihre persönliche Assistentin
Was Siri bei Apple ist, das ist bei Windows 10 Cortana - nur eben ein wenig anders. Ich kam, sah und ... fand! Nirgends kann man Informationen schneller wiederfinden als unter Windows 10.
  • Suche in Windows 10 nach Dokumenten, Apps, Web
  • Suchen und finden in OneNote
  • Suchen von Text in Bildern
  • Suchindex steuern
  • Verwenden der Windows 10 Apps
Früher nannte man sie Programme - jetzt nennt man sie Apps. Und die Apps in Windows 10 haben so einiges zu bieten. Im 21. Jahrhundert geht ohne Internetverbindung praktisch nichts mehr. Damit Sie nicht plötzlich auf der Insel stranden, hier ein paar wichtige Funktionen von Windows zum Thema Vernetzung.
  • Mit dem WLAN verbinden: Neue Verbindungen aufspüren, bestehende vergessen lassen
  • Unterschiede zwischen dem 2,4 und dem 5 GHz-Band
  • Nutzung von getakteten Verbindungen (Mobilfunk) für Internet: Datenlimits setzen, Ausnahmen definieren, z.B. für Treiberdownloads
  • Verbindung mit einem Bluetooth-Gerät herstellen, z.B. Apple AirPods, Mäuse, Keyboards, Stifte, Drucker, Headsets, Zahnbürsten, Smartphones
  • Verbindungen zu Miracast-fähigen Geräten (Displays, Smart-TVs) herstellen
  • Verbinden und Einrichten von WLAN-Druckern
  • GPS, GLONASS und Assisted GNSS
  • Der Flugzeugmodus und alles ist offline - wirklich!?
  • Managen von Geräteverbindungen über zusätzliche Adapter, Dongle und Dockingstations
  • USB-Sticks und externe Festplatten: Auswerfen oder nicht?
  • Sicherheit in Windows
Ein Thema, dem man gar nicht genug Beachtung schenken kann. Es geht um die Sicherheit Ihres Computers und somit um Ihre Daten. Nach und nach wird die Systemsteuerung in Windows (ja, die gibt es immer noch) durch die Oberfläche „Windows Einstellungen“ ersetzt. Sie standardisiert das Erscheinungsbild der unterschiedlichsten Einstellungsmöglichkeiten und wartet mit einer sehr gut strukturierten Navigation auf, die unter Windows 10 Professional momentan 14 Elemente umfasst.
  • System: Steuerung der Anzeige, Benachrichtigungen, Apps, Energiemanagement, ...
  • Geräte: Einstellungen für Drucker, Bluetooth, Stift, Maus & Touchpad, ...
  • Telefon: Hierüber verknüpfen Sie Ihr Android Smartphone oder iPhone mit Windows 10. Dies ermöglicht z.B. ein nahtloses weiterlesen von Websites zwischen zwei verschiedenen Computern, auf denen der Edge-Browser läuft, sowie ein automatisches Sperren der Windows-Sitzung, wenn Sie sich mit Ihrem gekoppelten Smartphone vom Computer entfernen
  • Netzwerk und Internet: WLAN, VPN, Hotspot, Übersicht über die Datennutzung in einem bestimmten Zeitraum, Flugzeugmodus
  • Personalisierung: Sperrbildschirms und darin angezeigte Apps, Desktopmotiv, Farben, Designs, ...
  • Apps: Bestimmen Sie die Standard-Apps für Ihre Dokumente und Prozesse, Warten und Deinstallieren Sie Programme, steuern Sie das Autostart-Verhalten von Programmen 
  • Konten: Ihr Benutzerkonto verwalten (lokal oder Microsoft-Konto), Anmeldeoptionen einrichten oder ändern, Synchronisationseinstellungen, Zugriff auf Arbeitsplatz- und/oder Schulkonten 
  • Zeit und Sprache: Spracherkennung, Zeit und Datum, Region, ...
  • Erleichterte Bedienung: Werkzeuge für die Barrierefreiheit bezgl. Sehen, Hörvermögen und Interaktion.
  • Cortana: Der lokale Ableger der künstlichen Intelligenz von Microsoft, die Ihnen auf Wunsch unter die Arme greift - oder auch nicht
  • Datenschutz: Sie glauben gar nicht, wieviel Datenmengen Sie während eines Arbeitstages unbewusst produzieren. Mit diesem Feature erhalten Sie die Kontrolle über Ihre Daten zurück und entscheiden wie Windows 10 und zusätzlich installierte Apps damit umgehen sollen.
  • Suche: Wo soll Windows suchen dürfen und was davon soll es Ihnen anbieten?
  • Spiele: Okay, das ist zwar in Windows 10 auch eingebaut und erlaubt die Steuerung der Spieleleiste sowie der Xbox - aber ich glaube, dass möchte der Chef nicht sehen
  • Update und Sicherheit: Regelmäßige oder zeitlich verzögerte Windows Updates und Updates für andere Microsoft Programme, sowie die Steuerung der Windows-Sicherheit, bezgl. Firewall- & Netzwerkschutz, Viren- & Bedrohungsschutz, Schutz des Windows-Kontos
  • Hilfe zur Selbsthilfe
Wie heißt es so treffend? „Man muss nicht alles wissen - man sollte nur wissen wo es steht“ Kleine Kniffe die Ihnen das Arbeitsleben wirklich leichter machen.
  • Shortcuts
  • Dokumentation des Erlernten selbst erstellen: Intelligente Screenshots mit der Windows-Schrittaufzeichnung (PSR)

Lernziele

Dieses Seminar zeigt die Unterschiede zwischen Windows 7 und Windows 10 auf und macht Sie aus Anwendersicht mit den neuen Funktionen des Betriebssystems vertraut. Mit vielen Tipps & Tricks, die wir Ihnen zeigen, werden Sie als Anwender in der Lage sein alles aus der aktuellen Windows 10 Version herauszuholen was Sie für Ihren Arbeitsalltag benötigen.  

Zielgruppen

Alle Anwender und Power User, die von Windows 7 auf Windows 10, die modernste Betriebssystemversion von Microsoft, umsteigen möchten.  

Termine und Orte

Datum Dauer Preis
Köln, DE
05.08.2021 - 06.08.2021 14 h Jetzt buchen ›
11.10.2021 - 12.10.2021 14 h Jetzt buchen ›
16.12.2021 - 17.12.2021 14 h Jetzt buchen ›
10.02.2022 - 11.02.2022 14 h Jetzt buchen ›
28.04.2022 - 29.04.2022 14 h Jetzt buchen ›
30.06.2022 - 01.07.2022 14 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5722846

Anbieter-Seminar-Nr.: 1807

Termine

  • 05.08.2021 - 06.08.2021

    Köln, DE

  • 11.10.2021 - 12.10.2021

    Köln, DE

  • 16.12.2021 - 17.12.2021

    Köln, DE

  • 10.02.2022 - 11.02.2022

    Köln, DE

  • 28.04.2022 - 29.04.2022

    Köln, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Dauer Preis
Köln, DE
05.08.2021 - 06.08.2021 14 h Jetzt buchen ›
11.10.2021 - 12.10.2021 14 h Jetzt buchen ›
16.12.2021 - 17.12.2021 14 h Jetzt buchen ›
10.02.2022 - 11.02.2022 14 h Jetzt buchen ›
28.04.2022 - 29.04.2022 14 h Jetzt buchen ›
30.06.2022 - 01.07.2022 14 h Jetzt buchen ›