Methode und Techniken der Prozessgestaltung - Seminar / Kurs von ibo Beratung und Training GmbH

Inhalte

Grundlagen Prozessgestaltung
  • Definitionen, Einordnung der Prozessgestaltung in das ibo-Prozessfenster
  • Modelle und Rollenbilder für plan- und feedbackorientiertes Vorgehen (Projektleiter, Product Owner, Lenkungsausschuss, Scrum Master)
Prozessplanung
  • Projektauftrag, Prozessziele, Systemdiagramm und Brown-Paper als grobes Modellierungswerkzeug
Prozesserhebung/Prozessmodellierung
  • Methoden der Prozesserhebung, Prozessworkshop, Überblick über Modellierungstechniken, Symbolik und Notation kontrollflussorientierter Modellierung am Beispiel BPMN 2.0 (Business Process Model and Notation)
  • Folgeplan, EPK, geblockter Text
Prozessanalyse
  • Prozessqualität messen mit First Pass Yield oder Variantenzahl von Prozesspfaden
  • ABC-Analyse zur Priorisierung von Prozessvarianten
  • Analyse der Durchlaufzeit und Termintreue von Prozessen, durchschnittliche Durchlaufzeit, work in progress (WIP)
  • Prozesskostenrechnung, Objekt-, Personal- und Sachmittelkosten
Prozessanforderungen ermitteln
  • Mit Voice of the Customer und KANO-Modell die Prozessanforderungen der Kunden ermitteln
  • Prozesseffizienz von Ist-Prozessen als Quelle für Anforderungen
  • Anforderungen definieren mit User Story, Definition of Done, Definition of Ready
  • Formen des Prozessbenchmarking
  • Checklisten und Prüffragenkataloge zur Identifikation von Schwachstellen bei Prozessen
  • Systematische Schwachstellenanalyse, SWOT-Analyse für Prozesse
  • Systematische Problemanalyse und Ursachenforschung der Prozessfehler
Prozessdesign
  • Checklisten zur Prozessoptimierung
  • Prozessuale Gestaltungsoptionen, Technologische Prozessinnovationen durch Prozessautomatisierung oder Human Workflow
  • Durch Veränderung der Aufbauorganisation und Personalentwicklung Prozesse gestalten
  • Räumliche Prozessverbesserungen
  • ®Evolutions-Workshops
Prozessbewertung
  • Auswirkungen der Prozessgestaltung auf Qualität, Kosten und Zeit
  • Nutzwertanalyse und Kosten-Nutzen-Analyse für alternative Prozesslösungen
Prozessumsetzung und -einführung
  • Testkonzepte, Prozesssimulation
  • Umgang mit Widerstand gegen Prozessinnovationen
  • Change Management in Prozessen
  • Akzeptanzförderung bei der Prozessimplementierung

Lernziele

Sie lernen die Bedeutung leistungsfähiger Prozesse kennen und das Zusammenwirken von Prozess- und Aufbauorganisation verstehen. Sie können das methodische Vorgehen bei der Analyse und Gestaltung von Prozessen auf Basis von BPMN 2.0 anwenden. Sie können die Schwachstellen in der Prozessorganisation und deren Ursachen ermitteln. Sie sind in der Lage, Prozesse zu optimieren und einzuführen.

Zielgruppen

Prozessspezialisten sowie Führungskräfte und Mitarbeiter/innen in den Rollen Prozessmanagement-Berater, Prozessmanager, Leiter Prozessmanagement, Prozessorganisator, -designer, -gestalter, -modellierer, Prozesscontroller, Prozessanalyst, Prozessauditor, Prozessverantwortlicher, Prozesseigner, Prozessleiter oder Mitglied Prozessteam

Termine und Orte

Datum Preis
Berlin, DE
12.02.2018 - 14.02.2018 Jetzt buchen ›
Hamburg, DE
28.02.2018 - 02.03.2018 Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 1648978

Termine

  • 12.02.2018 - 14.02.2018

    Berlin, DE

  • 28.02.2018 - 02.03.2018

    Hamburg, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis
Berlin, DE
12.02.2018 - 14.02.2018 Jetzt buchen ›
Hamburg, DE
28.02.2018 - 02.03.2018 Jetzt buchen ›