Maschinenüberwachung durch Ölanalysen - Workshop - Seminar / Kurs von OilDoc GmbH

Inhalte

Das Besondere an diesem Seminar
  • Übersicht über das Gebiet der Öl- und Fettanalytik zur Maschinen- und Anlagenüberwachung und Qualitätskontrolle.
  • Von der Probenentnahme bis hin zur Beurteilung der Laborwerte.
  • Ganzheitliche Darstellung des Fachgebiets von der technischen Anwendung über den Schmierstoff, die Schmierungstechnik bis hin zur Überwachung und Ölpflege.
  • Erfahrene, international anerkannte und zertifizierte Referenten, die durch tägliche Praxis in der Welt des Maschinenbaus, der Schmierstoffe und Schmierstoff-Analytik zuhause sind.
  • Als Grundlagenkurs für Einsteiger, aber auch zur Aktualisierung bzw. Vertiefung für Praktiker geeignet.
 darüber hinaus ...
  • Sehr gute Ausgangsbasis für international anerkannte Zertifikats-Prüfungen wie z.B. „Oil Monitoring Analyst“ (OMA, Stufe I /STLE) und „Machinery Lubrication Analyst“ (MLA, Stufen I und II /ICML) .
  • Möglichkeit, am Folgetag (Donnerstag) einen intensiven Workshop-Tag zur gezielten Prüfungsvorbereitung für die Prüfung zum „Zertifizierten Ölanalyse-Spezialist“ (MLA II)
  • Möglichkeit, am Freitag die offizielle Prüfung zum „Zertifizierten Ölanalyse-Spezialist“ (MLA I oder II) gemäß ISO 18436-4 oder „Oil Monitoring Analyst“ (OMA, Stufe I /STLE) abzulegen.
Investition:1250,00 € + MwSt. für das 3-tägige Seminar395,00 € + MwSt. für den 1-tägigen Workshop zur gezielten Prüfungsvorbereitung 1500,00 € + MwSt. für das Seminar & Workshop-Tag $ 275 USD - MLA II-Prüfungsgebühr (direkt Anmeldung und Abrechnung direkt über das ICML)  Enthaltene Leistungen:
  • Teilnahme am Seminar
  • Warmes Mittagessen an allen Tagen
  • Kaffee/Tee während der Pausen
  • Nichtalkoholische Getränke während des Seminars
  • Ausführliche gedruckte Vortragsunterlagen, auch als pdf-File auf einem USB-Stick
  • Teilnehmerurkunde
Die Zertifizierungs-Prüfung Die Teilnahme an der offiziellen MLA-Prüfung ist selbstverständlich freiwillig. Sie findet am Freitag im Anschluss an Workshop-Tag zur Prüfungsvorbereitung von 9.00 bis 12.00 Uhr in Brannenburg statt und wird durch die ICML durchgeführt. Wenn Sie an der Prüfung teilnehmen wollen, müssen Sie sich selbst spätestens zwei Wochen vor dem Prüfungstermin direkt bei der ICML zur Prüfung anmelden. MLA II-Prüfungsgebühr (nicht im Seminarpreis enthalten):$ 275 USD   Wartung – verfügbarkeitsorientiert, zustandsabhängig, pro-aktiv
  • Wartung und Instandhaltung
  • Zustandsabhängige Wartungsstrategien (CBM)
  • Verfügbarkeitsorientierte Wartungsstrategien (RCM)
Grundlagen der Schmierung
  • Reibung, Schmierung und Schmierfilmbildung
  • Hydrodynamik, EHD und Hydrostatik
  • Bedeutung von Viskosität und V-T-Verhalten
Grundlagen der Schmierstoffe
  • Basisöle: Mineralöle und Syntheseöle, Basisöltypen und deren Anwendungsbereiche
  • Additive: Typen, Wirkprinzip, Anwendungsbeispiele
  • Schmierfette: Besonderheiten, Verdicker-Typen, Auswahlkriterien
  • Begriffe und typische Kennwerte
Schmieröle im Einsatz
  • Ölalterung als Summe aller betriebsbedingten Veränderungen
  • Alterung des Basisöles: Oxidation, Nitration, Hydrolyse, thermische Zersetzung
  • Additivabbau: Antioxidantien, Verschleißschutz, alkalische Reserve, Detergents/Dispersant-Additive
  • Verunreinigungen: Quellen und Arten, z.B. Partikel, Luft, Wasser, Glykol, Ruß, Kraftstoff, Ölalterungsprodukte
  • Praxisprobleme durch Kavitation, Dieseleffekt, Schaumbildung
Ölpflege
  • Filtration als systemspezifisches Konzept
  • Ölfilter und deren Einsatzbereiche
  • Haupt- und Nebenstromfiltration
  • Betriebs- und Inbetriebnahme-Filtration
  • Kennwerte und Auswahlkriterien
Probenentnahme, -transport und -kennzeichnung
  • Optimaler Ort und Zeitpunkt
  • Methoden und Hilfsmittel zur statischen und dynamischen Probenentnahme
  • Vermeidung typischer Fehler bei der Probenentnahme
  • Anwendungsspezifische Anforderungen an Probenbehälter
  • Sinnvolle Kennzeichnung und notwendige Angaben zur Ölprobe
Ölanalysen – Grundlegende Messverfahren
  • Methoden zur Überwachung von Ölzustand, Verschleiß und Verunreinigungen
  • Anwendung und Aussagekraft der einzelnen Verfahren
  • Minimaler und optimaler Untersuchungsumfang
  • Routine- und spezielle Prüfverfahren
Grundlagen der Bewertung von Ölanalysen
  • Prinzipielle Vorgehensweise
  • Limitwerte und Trendbeobachtung
  • Typischer Aufbau eines Laborberichtes
Ölanalysen in der Praxis  
  • Anwendungsspezifische Betrachtung typischer Anwendungsbereiche

     

    • Wichtigste Auswahlkriterien
    • Charakteristische Alterungsszenarien
    • Prüfumfang
    • Standard- und Spezialanalysen, Wareneingangskontrolle
    • Probenentnahme und -deklaration
    • Typische Grenzwerte
    • Auswertungsbeispiele
     
  • Anwendungsbereiche:

     

    • Lagerschmierung
    • Getriebe- und Umlaufschmierung
    • Hydraulikanlagen
    • Turbinen
    • Kompressoren
    • Verbrennungsmotoren
    • Wärmeträgeröle
    • Isolieröle
    • Schmierfette
     

 

Lagerung, Handling, Transport und Anwendung
  • Öllager: Anforderungen, technische Möglichkeiten
  • Kennzeichnung und Nachverfolgung
  • Technische Hilfsmittel für Lagerung und Handling
  • Ölumlaufschmierung, Verbrauchs- bzw. Verlustschmierung
  • Anlagen und Lösungen zur dezentralen und zentralen Versorgung mehrerer Schmierstellen und kompletter Anlagensysteme

Lernziele

  • Vertiefung der Zusammenhänge zwischen professioneller Schmierung und ihrer Bedeutung für die zuverlässige Funktion und Sicherheit von Maschinen und Anlagen
  • Aneignung eines breiten Basiswissens zu Schmierstoffen und deren Einsatz im Fokus Technik – Schmierstoff – Umwelt
  • Kennenlernen und Anwenden professioneller Methoden der Öl- bzw. Fettanalytik zur Überwachung und Wartung von Anlagen und zur Qualitätskontrolle
  • Auf die Teilnehmer zugeschnittene Vermittlung von aktuellem Experten-Wissen.
  • Diskussionen mit erfahrenen OELCHECK-Ingenieuren
  • Kennenlernen bzw. Aktualisieren der Kenntnisse über

     

    • Aufbau, Auswahl und Einsatz von Schmierstoffen
    • Beschaffung, Lagerung und Handling
    • Schmierverfahren und Schmiergeräte
    • Anwendungsorientierte Auswahl von Methoden und Geräten zur Ölüberwachung
    • Prinzipien der professionellen Bewertung von Analysenergebnissen
    • Praxisorientierte Ölreinheitsanforderungen und Ölpflege
    • Einführung effektiver Schmierstoffprogramme bzw. Fluid Management

Zielgruppen

  • Fach- und Führungskräfte aus Wartung und Instandhaltung
  • Technische Verkaufsberater von Schmierstoff- und Filterherstellern sowie deren Vertriebspartnern
  • Technische Einkäufer für Schmier- und Betriebsstoffe
  • Fachkräfte aus Service und Vertrieb der Maschinen- und Komponentenhersteller
  • Sachverständige für Schadensanalysen und Maschinenausfälle
  • Fach- und Führungskräfte aus Ölpflege, Ölüberwachung und anderen Bereichen, die ihr anwendungstechnisches Wissen zur Ölanalytik erweitern oder aktualisieren wollen.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Brannenburg, DE
22.10.2020 09:00 - 16:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5331887

Anbieter-Seminar-Nr.: 739

Termine

  • 22.10.2020

    Brannenburg, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Brannenburg, DE
22.10.2020 09:00 - 16:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›