Manuskript-Rettung für Lektoren – Texte prüfen, überarbeiten, Feedback geben - Seminar / Kurs von Akademie der Deutschen Medien gemeinnützige GmbH

Inhalte

Oft stehen Sie als Lektor vor der Herausforderung, misslungene Manuskripte zu „retten“ und Autoren auf die richtige Spur zu bringen. Nicht selten müssen Projekte von den Mitarbeitern im Lektorat sogar komplettiert oder umgeschrieben werden. Doch welche Textstellen im Manuskript sind eigentlich änderungsbedürftig – und wie identifizieren Sie diese? Wie geben Sie konstruktives Feedback, das den Autor bei der Überarbeitung anleitet? Wie kommunizieren Sie Ihre Wünsche, ohne dass das sensible Arbeitsverhältnis mit dem Autor leidet? Und wie überarbeiten oder ergänzen Sie kritische Passagen? Dieses Seminar zeigt Ihnen, wie Sie pragmatisch mit misslungenen Textstellen umgehen, Änderungswünsche konkret benennen, dem Autor ein effektives Feedback zum Umschreiben geben oder erkennen, wie Sie selbst Hand anlegen können. Die Prüfung des Manuskripts und das Erkennen von Passagen, die es zu überarbeiten gilt, spielen dabei eine ebenso wichtige Rolle wie die konstruktive Kommunikation mit den Autoren.

Lernziele

Das Seminar vermittelt praxisnah, wie Sie mit Manuskripten oder Textstellen umgehen, die die Ansprüche Ihres Lektorats nicht erfüllen: Vom Manuskriptcheck über das Erkennen von Passagen, die es zu ändern gilt, bis hin zur konkreten Umarbeitung des Textes. Sie erfahren, wie Sie konstruktiv Feedback geben, mit Konflikten im Autoren-Lektoren-Verhältnis umgehen und Manuskripte künftig so überarbeiten, dass alle Beteiligten mit dem Ergebnis zufrieden sind.

 

THEMEN

Die Prüfung des Manuskripts

  • Die Textqualität – Kriterien für die Beurteilung
  • Dramaturgie in Belletristik und erzählender Sachliteratur
  • Manuskriptcheck – Struktur von Sach- und Fachbüchern
  • Problematische Stellen erkennen
  • Vereinbarungen zur Überarbeitung treffen: Anleitung zu einem pragmatischen Handling

Die Überarbeitung des Manuskripts

  • Besonderheiten und Herausforderungen von Romanen, Sach- und Fachbüchern
  • Verfahren zur Überarbeitung von Manuskripten
  • Grade der Überarbeitung (strukturelles/stilistisches Lektorat, Intensivlektorat, Ghostwriting)
  • Gesamtüberarbeitung durch den Autor mit Feedback aus dem Lektorat: Texte kommentieren, Autoren motivieren

Die Kommunikation mit dem Autor

  • Die Autorenperspektive: Erwartungen, Befindlichkeiten, Kritikfähigkeit
  • Kommunikationstechniken und Gesprächsführung
  • Konfliktlösung im Feedback-Prozess

Zeitmanagement

  • Intensive Textarbeit in den Lektoratsalltag einbinden
  • Effizientes Briefing externer Dienstleister/Lektoren

 

METHODEN

Vortrag, Theorie, Diskussion, Analyse von Fallbeispielen, Arbeit in Kleingruppe Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, bis zwei Wochen vor Kursbeginn eigene Beispiele einzureichen bzw. diese im Seminar zu besprechen.

 

Referenten

Ann-Kathrin Schwarz, Autorin, Ghostwriterin und Redakteurin, Schwarz und Wielpütz Attraktive Texte

Jan Frederic Wielpütz, Freiberuflicher Autor, Ghostwriter und Übersetzer

Zielgruppen

Lektoren, Mitarbeiter und Programmschaffende aus Lektorat und Redaktion (aus den Bereichen Belletristik, Fach- und Sachbuch), die ihre Kommunikation mit Autoren verbessern und künftig pragmatischer und zielgerichteter mit Manuskripten umgehen wollen.

SG-Seminar-Nr.: 3847904

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service