Mainzer Netztagung 2020 - Seminar / Kurs von EW Medien und Kongresse GmbH

Die Praxisplattform für Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung

Inhalte

Die Mainzer Netztagung gilt seit langem als etablierte Plattform für praxisorientierte Vorträge und regen Informationsaustausch zwischen Teilnehmern und Referenten.

Programmschwerpunkte

  • Digitalisierung der Stromnetze – Innovative Projekte und Strategien
  • Netzplanung: Integration von Erneuerbaren Energien und Speichern
  • Moderne Qualitätssicherung mit digitalen Systemen
  • Smart-Meter-Rollout mittels Workforce-Management-System
  • Instandhaltung: Zustandsbewertung für das Asset-Management

4 gute Gründe, diesen Lehrgang zu besuchen

  • Nutzen Sie die offene Atmosphäre der Tagung um neue Kontakte zu knüpfen, die Sie bei Fragen unkompliziert ansprechen können.
  • Sparen Sie sich viele einzelne Termine und Dienstreisen und treffen Sie zahlreiche Hersteller und Dienstleister von Netz-Lösungen direkt vor Ort.
  • Informieren Sie sich über aktuelle Themen aus allen Bereichen der Netze und nehmen Sie neue Impulse für Ihre Arbeit mit.
  • Nah an Ihrem Alltag: Alle Themen sind praxisnah und orientieren sich an konkreten Projekten und Anwendungsbeispielen. Die vorgestellte Technik ist marktreif.

Ihre optionale Teilnahme per Livestream

Für eine Teilnahme per Livestream setzen wir folgende technische Voraussetzungen für die Teilnahme voraus:

  • Internetzugang mit ausreichender Bandbreite (> 6 Mbit für den Rechner verfügbar) für Bild und Ton
  • Rechner (Laptop, Desktop PC, Tablet, …)
  • Internetbrowser (Edge, Chrome, Safari, … ) – Achtung: Die Nutzung mittels Firefox ist aktuell nicht zu empfehlen, hier beobachten wir in der Praxis vermehrt Probleme!
  • Headset

Referenten

  • Prof. Dr. Ingo Jeromin Hochschule Darmstadt
  • Michael Kawecki Stadtwerke Mühlheim am Main GmbH; Thema: Smart-Meter-Rollout mittels Workforce-Management-System
  • Dr.-Ing. Tobias Brosze Mainzer Stadtwerke AG; Thema: Mainzer Netze 4.0Aufbruch in eine digitale Zukunft
  • Thorsten Gebhardt Mainzer Netze GmbH; Thema: Mainzer Netze 4.0Aufbruch in eine digitale Zukunft
  • Yannick Severin Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena); Thema: dena-Netzstudie III: Vom Netzentwicklungsplan zum Systementwicklungsplan
  • Franziska Heidecke Netze BW GmbH; Thema: #NETZlive- Aufbau von Netztransparenz in der Mittel- und Niederspannungsebene
  • Dr. Ulrich vom Felde EWE NETZ GmbH; Thema: Innovative Planungsansätze in Verteilnetzen mit hohem Anteil an Erneuerbaren Energien
  • Dr. Thomas Steffl Borealis Polymere GmbH; Thema: VPE/HDPE Isolier- und Ummantelungslösungen für Niedrigspannungsleitungen
  • Johannes Eisemann Stadtwerke Jena Netze GmbH; Thema: Zustandsbewertung von Mittelspannungskabeln im Berliner Stromnetz
  • Dr. Dominik Beerboom SWO Netz GmbH; Thema: Realitätsgerechte Zustandsbewertung als zentraler Baustein im Asset Management
  • Jürgen Ehrle DB Netz AG; Thema: Der Weg hin zu einer integrierten Infrastrukturplanung und steuerung in der Instandhaltung
  • David Petermann ENTEGA AG; Thema: Das Forschungsprojekt Grid Integration - Technische Integration und Steuerung von marktorientierten dezentralen Flexibilitäten in einem Verteilnetzautomatisierungssystem
  • Jürgen Kandlbinder Bayernwerk Netz GmbH; Thema: Qualität mit System sichernQualitätssicherungssystem bei der Bayernwerk Netz GmbH
  • Klaus Bechtel VSE Aktiengesellschaft; Thema: Optimierung im Netzgeschäft mit digitalen Lösungen

Programm

Dienstag, 08. September 2020

8.45 Uhr Check-in und Begrüßungskaffee im Ausstellungsbereich

9.30 Uhr

Begrüßung durch den Tagungsleiter Prof. Dr. Ingo Jeromin I Fachgebietsleiter Elektrische Energieversorgung, Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Elektrizitätswirtschaft, Hochschule Darmstadt

Eröffnungskeynote

9.40 Uhr

Mainzer Netze 4.0 – Aufbruch in eine digitale Zukunft • Digitalisierung in der Unternehmensgruppe Mainzer Stadtwerke • Strategien für die Mainzer Netze • Maßnahmen zur Umsetzung Dr. Tobias Brosze I Vorstand Technik und stellv. Vorstandsvorsitzender, Mainzer Stadtwerke AG

Netzplanung

10.20 Uhr

dena-Netzstudie III: Vom Netzentwicklungsplan zum Systementwicklungsplan • Warum braucht es eine systemische Planung – Impulse aus der dena-Leitstudie Integrierte Energiewende. • Verbesserung der Schnittstellen oder systemische Optimierung? • Vorschläge für die zukünftige Planung einer Infrastruktur aus der dena-Netzstudie III Yannick Severin I Experte Stromnetze und –märkte, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin

10.50 Uhr Kaffeepause im Ausstellungsbereich

11.30 Uhr

#NETZlive- Aufbau von Netztransparenz in der Mittel- und Niederspannungsebene • Umsetzungsprojekt zur Digitalisierung des Verteilnetzes • Transparenz als Basis für aktives Steuern im Netz • Einsatz agiler Arbeitsmethoden im komplexen Umfeld Franziska Heidecke I Projektleiterin NETZlive, Netze BW GmbH, Stuttgart

12.05 Uhr

Innovative Planungsansätze in Verteilnetzen mit hohem Anteil an Erneuerbaren Energien • Herausforderungen eines ländlichen Verteilnetzbetreibers • Lösungsansätze von EWE NETZ zur Integration Erneuerbarer Energien • Ergebnisse aus Feldtests und konkreter Umsetzung im Netzbetrieb Dr. Ulrich vom Felde I Leiter Netzentwicklung Strom, EWE NETZ GmbH, Oldenburg

12.40 Uhr Gemeinsames Mittagessen

Material und Ausrüstung

13.40 Uhr

VPE/HDPE Isolier- und Ummantelungslösungen für Niedrigspannungsleitungen • Polyethylen-Isolierung (VPE) mit hochdichtem HDPE als Alternative zu herkömmlichen Isolierstoffen • Längere Lebensdauer, reduzierte Betriebskosten, hohe Widerstandsfähigkeit • Umweltverträglicher und geringerer CO2-Fußabdruck Dr. Thomas Steffl I Application Development and Technical Service Engineer, Borealis Polymere GmbH, Burghausen

Innovative Instandhaltung und Infrastruktur

14.15 Uhr Zustandsbewertung von Mittelspannungskabeln im Berliner Stromnetz

• Einsatz von Verlustfaktor- und Teilentladungsmessungen im täglichen Netzbetrieb • Fokus Teilentladungen (TE) – Einfluss auf die Restlebensdauer von Mittelspannungskabeln • Zustandsbewertung mittels TE-Messungen zum gezielten Einsatz von Instandhaltungsmaßnahmen Johannes Eisemann I Bereich Investition Planung/Baubegleitung, Stadtwerke Jena Netze GmbH

14.50 Uhr Kaffeepause im Ausstellungsbereich

15.35 Uhr Realitätsgerechte Zustandsbewertung als zentraler Baustein im Asset Management

• Herausforderung Zustandsbewertung von Betriebsmitteln • Verfahren zur Zustandsbewertung in Verteilnetzen • Erfolgsfaktoren und Einbindung im Asset Management Dr. Dominik Beerboom I Leiter Asset-Management, SWO Netz GmbH, Osnabrück

Netzservice

16.10 Uhr Der Weg hin zu einer integrierten Infrastrukturplanung und –steuerung in der Instandhaltung

• Identifikation der wesentlichen Druckpunkte/Defekte im Prozess • Definition und Verzahnung der am Leistungsprozess beteiligen Teilprozesse sowie Definition der richtigen Reihenfolge • Definition von Qualitygates und wesentlichen Einflussparametern Jürgen Ehrle I Technisches Controlling Zentrale, DB Netz AG, Frankfurt am Main

16.45 Uhr

Abschlussdiskussion erster Tag

19.00 Uhr Casino-Abend im Ausstellungsbereich

Mittwoch, 09. September 2020

9.00 Uhr Beginn des zweiten Veranstaltungstages

Eröffnung des zweiten Tages durch den Tagungsleiter Prof. Dr. Ingo Jeromin I Fachgebietsleiter Elektrische Energieversorgung, Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Elektrizitätswirtschaft, Hochschule Darmstadt

Messen und Prüfen

9.40 Uhr

Smart-Meter-Rollout mittels Workforce-Management-System • Welche Herausforderungen bestehen beim Smart-Meter-Rollout? • Vom Zählerwechsel zum Rollout, Wartung und Instandhaltung Michael Kawecki I Technischer Leiter Strom und Prokurist, Stadtwerke Mühlheim am Main GmbH

Netzstabilität und moderner Netzbetrieb

10.15 Uhr

Das Forschungsprojekt Grid Integration – Technische Integration und Steuerung von marktorientierten dezentralen  Flexibilitäten in einem Verteilnetzautomatisierungssystem • Regionaler Marktplatz auf Verteilnetzebene • Mehrstufiges Vorgehen des Netzbetreibers nach dem BDEW-Ampelphasen-Konzept • Netzbetreiberübergreifender Energieaustausch auf der Mittelspannungsebene David Petermann I Forschung und Entwicklung, ENTEGA AG, Darmstadt

10.50 Uhr Kaffeepause im Ausstellungsbereich

11.25 Uhr

Optimierung im Netzgeschäft mit digitalen Lösungen • Operationalisierung von Digitalisierungsstrategien • IT-basierte Möglichkeiten in der gesamten Wertschöpfung eines Netzbetreibers • Optimierung von Netzbetriebsprozessen mit neuen Technologien • Beispiele für E2E-Prozesse im Netzbetrieb, Datenintegration und Geo-Visualisierung Dr. Andreas Berg I Leiter Digitalisierung/Prokurist, VSE AG, Saarbrücken GmbH

Projekt und Qualitätsmanagement

12.00 Uhr

Qualität mit System sichern - Qualitässicherungssystem bei der Bayernwerk Netz GmbH • Ziele und Handlungsfelder der Qualitätssicherung • Beispiele aus der Praxis • Webbasierte Anwendung zur tagesscharfen Kolonnenplanung Jürgen Kandlbinder I Leiter Steuerung Netzdienste, Bayernwerk Netz GmbH, Regensburg

12.35 Uhr

Abschlussdiskussion und Zusammenfassung durch den Tagungsleiter

12.50 Uhr Gemeinsames Mittagessen im Ausstellungsbereich und Ende der Fachtagung

Lernziele

Die Mainzer Netztagung greift aktuelle und innovative Themen aus dem Netzbereich auf. Sie ist eine seit vielen Jahren etablierte Plattform für praxisorientierte Vorträge und regen Informationsaustausch zwischen Teilnehmern und Referenten. Die Themen orientieren sich nah an Ihrem Arbeitsalltag, sorgen für Erfahrungsaustausch und neue Impulse und Ideen für die eigene Arbeit.

Ob in den Pausen oder bei der Abendveranstaltung: Die vertraute Atmosphäre der Mainzer Netztagung bietet eine gute Grundlage, das eigene Netzwerk innerhalb der Branche zu erweitern. Stellen Sie den Referenten direkt in der Diskussion oder auch bei der Abendveranstaltung Ihre Fragen und bleiben Sie informiert.

Zielgruppen

Geschäftsführer und Führungskräfte von Netzbetreibern (aller Ebenen), Netzservicegesellschaften, EVU und Stadtwerke Fachkräfte aus den Bereichen Netzplanung, Netzbau und -instandhaltung, Projektierung, Bauabwicklung, Einkauf und Abrechnung, Arbeitsvorbereitung und Einsatzsteuerung, Störungsbearbeitung/ Entstörungsmanagement sowie Betrieb und Service Unternehmensberater und Hersteller sowie IT-Dienstleister

SG-Seminar-Nr.: 5392687

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service