Lokale Netze für Einsteiger - Seminar / Kurs von ComConsult GmbH

Inhalte

In diesem Intensivseminar werden die technischen Grundlagen lokaler Netzwerke vermittelt. Hintergründe über die Ebenen des Netzwerks von Verkabelung bis IP/TCP bzw. UDP werden betrachtet. Durch Übungen und Diskussionen werden diese weiter vertieft.

Kommunikation in lokalen Netzen, der Einstieg​ 

  • Bestandteile eines lokalen Netzes
  • Topologien: Stern, Linie, Ring, Baum
  • LANs in Büro- und Produktionsgebäuden
  • Verfügbarkeit, Modularität
  • OSI-Schichtenmodell
  • Bedeutung von Adressen

Verkabelungsstandards 

  • Normen: ISO/IEC 11801, EN 50173
  • Verteilerebenen
  • Vom Endgerät bis zum Netz: feste und flexible Verkabelung
  • Kabel- und Steckerkategorien
  • Versorgung von Arbeitsplätzen: Empfehlungen
  • LWL: Multimode, Singlemode
  • Reichweiten verschiedener Kabeltypen

Aufbau und Auswahl leistungsfähiger Kabelsysteme 

  • Kupferkabel und Lichtwellenleiter (LWL)
  • Steckverbindungen bei LWL und Kupfer-Medien
  • Kenndaten von LWL und Kupfer
  • Schrankaufbauten, Dokumentation, Beschriftung

Medienzugangsverfahren (Grundlagen und Ethernet-Verfahren) 

  • ​Das CSMA/CD-Verfahren​
  • Minimale und maximale Paketgröße​, Frame-Aufbau
  • MAC-Adressen: Unterschied Unicast vs. Multicast vs. Broadcast​
  • Ethernet-Varianten: von 10 Mbit/s bis 100 Gbit/s
  • Power over Ethernet (PoE)

Übungsaufgaben zu Grundlagen der Medienzugangstechnik​ 

Grundlagen eines Wireless LAN​ 

  • Komponenten: Access-Points, Antennen, Endgeräte
  • WLAN-Kanäle
  • IEEE 802.11: 11a, 11b, 11g, 11n, 11ac, 11ax
  • Das Verfahren CSMA/CA
  • WLAN-Planung und -Ausleuchtung
  • Sicherstellung einer Störungsfreiheit
  • Thick und Thin Access-Points, Controller

Übungsaufgaben zu Ethernet / WLAN-Netzwerken​ 

Netzwerk-Kopplung  auf der Ebene 2​ 

  • Bridging und Layer-2-Switches
  • Wichtige Switch-Typen
  • Grundlegende Funktionsweise Spanning Tree
  • Link Aggregation nach IEEE 802.3ad / IEEE 802.1AX-2008​
  • Multi-Chassis Link Aggregation (MC-LAG)
  • Monitoring und Fehlersuche bei Switches
  • Grundlegende Funktionsweise VLAN

Übungsaufgaben zur Netzwerk-Kopplung mit Layer-2-Komponenten​ 

Die IP-Protokollwelt:​ Adressierung, Strukturkonzept, Basisdienste​ 

  • De-facto-Standard: TCP/IP​
  • IP-Netzstruktur: Hosts und Router
  • IPv4- und IPv6-Adresskonzept
  • Prefix und Suffix
  • Subnetz und Subnetzmaske
  • Dynamische IP-Konfiguration per Dynamic Host Configuration Protocol​ (DHCP)
  • Hostnamen

Die IP-Protokollwelt:​ Basisdienste und die Verknüpfung mit Layer 2 und der Anwendung 

  • Address Resolution Protocol​ (ARP)
  • ICMP und Ping
  • Informationen im IP-Header
  • TCP und UDP

Übungsaufgaben zu IP-Grundlagen​ 

Netzwerk-Kopplung:​ Erfolgreiche Netzwerk-Strukturierung mit Layer-3-Elementen​ 

  • Routing und Forwarding
  • Router vs. Layer-3-Switch​
  • Routing-Tabellen
  • Statisches und dynamisches Routing
  • Routing-Protokolle: RIP, OSPF
  • Virtual Routing and Forwarding (VRF)
  • VPN
  • Firewalls

Übungsaufgaben zur Netzwerk-Kopplung ​mit Layer-3-Komponenten​ 

​Einführung in Voice-over-IP und Unified Communications​ 

  • Das Amt – von Analog/ISDN zu All-IP​
  • Voice-over-IP-Technologie​
  • Real-time Transport Protocol (RTP), RTCP, SRTP
  • Session Initiation Protocol (SIP)​
  • Aufbau einer modernen UC-Lösung
  • Unified Communications & Collaboration
  • Wichtiger Aspekt für „brauchbare“ VoIP-Telefonie: Die Laufzeit​
  • Übung: Planung eines Büronetzes

Lernziele

In diesem Seminar lernen Sie

  • wie Kommunikation in Lokalen Netzwerken grundsätzlich funktioniert
  • welche typischen Einsatzszenarien es gibt und was Netzwerke in diesen Szenarien leisten müssen
  • wie Kommunikation gesteuert wird, welche Fehler dabei auftreten können, wer diese erkennt und was bei einem Fehler passiert
  • wie Ethernet-Netzwerke arbeiten, welche Varianten und Regeln es für den Aufbau gibt
  • wie Power over Ethernet funktioniert
  • wie ein Wireles LAN arbeitet, welche Varianten und Regeln es für den Aufbau gibt
  • wie eine strukturierte Verkabelung entsteht, was bei der Installation und Einmessung zu beachten ist
  • aus welchen aktiven Komponenten ein Lokales Netzwerk besteht und wie diese aufgebaut sind
  • welche Grundelemente es zum Aufbau von IP-Telefonie-Netzen gibt
  • welche Möglichkeiten der Verschaltung zum Aufbau eines flächendeckenden Netzwerk es gibt
  • welche alternativen Möglichkeiten der Konfiguration es gibt, welche Verfahren zur Umsetzung von Fehlersicherung, Load-Sharing, Redundanz und Laststeuerung existieren und wie sie optimal genutzt werden können
  • was IP ist, wie und warum in IP-Netzen strukturiert wird, wieso Router dabei nötig sind
  • was TCP, UDP und RTP ist und warum diese Protokolle wichtig sind
  • wie die Sicherheitsthematik in einem LAN zum Tragen kommt
  • welche besonderen Anforderungen VoIP an ein LAN stellt
  • wie Netzwerk-Strukturen, Adressverteilung und Security mit Switches und Routern gezielt realisiert werden
  • an vielen Fallbeispielen die Potenziale, Tücken, Tipps und Tricks Lokaler Netzwerke einzuschätzen

Zielgruppen

  • Planer/Betreiber von Netzen der Gebäudeleittechnik 
  • Entscheider 
  • Führungskräfte 
  • Projektleiter 

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Aachen, DE
06.09.2021 - 10.09.2021 10:00 - 14:00 Uhr 40 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 91462

Anbieter-Seminar-Nr.: iLAN

Termine

  • 06.09.2021 - 10.09.2021

    Aachen, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Aachen, DE
06.09.2021 - 10.09.2021 10:00 - 14:00 Uhr 40 h Jetzt buchen ›