LoRaWAN - Ein Übertragungsweg - zahlreiche Anwendungen - Seminar / Kurs von EW Medien und Kongresse GmbH

Inhalte

Gewinnen Sie einen kompakten Überblick über die (Anwendungs-) Möglichkeiten auch für Ihr EVU und Stadtwerk.

Hinweis

Aufgrund der neuen Verordnungen der Bundesregierung und für die Gewährleistung Ihrer Sicherheit, haben wir von einer Präsenztagung Abstand genommen und werden die Veranstaltung rein virtuell durchführen.

 

Programmschwerpunkte

• LoRaWAN-Netzwerke für Stadtwerke und EVUsRechtliche Rahmenbedingungen • Netzaufbau und Nutzungsmöglichkeiten • LoRaWAN als Chance für Verteilnetzbetreiber • Smarte Datenübertragung für unterschiedliche Einsatzfelder • Neue Geschäftsfelder

Ihre optionale Teilnahme per Livestream

Für eine Teilnahme per Livestream setzen wir folgende technische Voraussetzungen für die Teilnahme voraus:

  • Internetzugang mit ausreichender Bandbreite (> 6 Mbit für den Rechner verfügbar) für Bild und Ton
  • Rechner (Laptop, Desktop PC, Tablet, …)
  • Internetbrowser (Edge, Chrome, Safari, … ) – Achtung: Die Nutzung mittels Firefox ist aktuell nicht zu empfehlen, hier beobachten wir in der Praxis vermehrt Probleme!
  • Headset

Referenten

  • Dr. Gerald V. Troppenz ZENNER IoT Solutions GmbH; Thema: LoRaWAN-Netzwerke für Stadtwerke und EVUs
  • GünterFenchel Fenchel Günter Freier Journalist; Thema: Begrüßung der Teilnehmer, Einführung in das Thema, Tagungsleitung, Anregen der Diskussion
  • Martin Brück von Oertzen Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte Partnerschaft mbH; Thema: Der Rechtsrahmen
  • Christopher Rath DIGIMONDO GmbH; Thema: IoT-Erfolgsgeschichten aus 3 Einsatzfeldern
  • Daniel Rusch Stromnetz Hamburg GmbH; Thema: LoRaWAN als Chance für Verteilnetzbetreiber - Use Cases und Kooperationsansätze
  • Nikita Saporoschski Stromnetz Hamburg GmbH; Thema: LoRaWAN als Chance für Verteilnetzbetreiber - Use Cases und Kooperationsansätze
  • Carsten Hermanns Westnetz GmbH; Thema: Einsatz von LoRaWAN im Verteilnetzbetrieb
  • Peter Maas VIVAVIS AG; Thema: LoRadie Kommunikation für die Energiewirtschaft?
  • Dr. Stefan Lang PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT; Thema: Stadt, Land, Fluss mit LoRaWAN - Neue Anwendungsfälle und Geschäftsfelder für die Pfalzwerke-Gruppe
  • Lutz Beyer PQ Plus GmbH; Thema: Energiemessgeräte für den Netzbetrieb mit LoRaWan Kommunikation

Programm

Dienstag, 17. November 2020

ab 15:00 Uhr Check-In in den virtuellen Tagungsraum

15.30 Uhr Begrüßung durch den Veranstalter und Einführung in das Thema durch den Tagungsleiter

Günter Fenchel, ehemaliger Chefredakteur netzpraxis und freiberuflicher Redakteur, Dietzenbach Viola Otto, Senior Projektmanagerin, EW Medien und Kongresse GmbH, Offenbach am Main

15.40 Uhr LoRaWAN-Netzwerke für Stadtwerke und EVUs

• LoRaWAN in Deutschland und Europa • Hoch skalierbare Backend-Systeme als Basis für massive LoRaWAN-Rollouts: ELEMENT LNS & IoT • Spannende LoRaWAN-Projekte und deren Umsetzung Dr. Gerald V. Troppenz, Business Development Manager, ZENNER IoT Solutions GmbH, Hamburg

16.25 Uhr Der Rechtsrahmen

• Nutzungsrechte der notwendigen Funkfrequenzen • Gatewaynutzungsrechte und Infrastruktur • Datenschutzrechtliche Rahmenbedingungen RA Martin Brück von Oertzen, Partner, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte Partnerschaft mbH, Hamm

17.10 Uhr Pause

17.30 Uhr IoT-Erfolgsgeschichten aus 3 Einsatzfeldern

• LoRaWAN für Smart City und Stadtwerke • LoRaWAN für Smart Metering • LoRaWAN für Smart Buildings Christopher Rath, Geschäftsführer, DIGIMONDO GmbH, Hamburg

18.15 Uhr Ende des ersten Vortragstages

Mittwoch, 18. November 2020

9.00 Uhr Begrüßung durch den Tagungsleiter

Günter Fenchel, ehemaliger Chefredakteur netzpraxis und freiberuflicher Redakteur, Dietzenbach

9.05 Uhr LoRaWAN als Chance für Verteilnetzbetreiber Use Cases und Kooperationsansätze

• LoRaWAN Netzwerk-Aufbau • Use-Cases anhand praktischer Beispiele • Kooperationsansätze Daniel Rusch, Projektingenieur Innovationsmanagement, Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg Nikita Saporoschki, Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

9.50 Uhr Einsatz von LoRaWAN im Verteilnetzbetrieb

• Übertragung von Sensorwerten aus Ortsnetzstationen • Erfahrungsbericht über die Zuverlässigkeit der Datenübertragung im urbanen Bereich Carsten Hermanns, Technologie, Westnetz GmbH, Dortmund

10.35 Uhr Pause

10.50 Uhr Energiemessgeräte für den Netzbetrieb mit LoRaWan Kommunikation

Lutz Beyer, PQ Plus GmbH, Langensendelbach

11.20 Uhr Stadt, Land, Fluss mit LoRaWAN - Neue Anwendungsfälle und Geschäftsfelder für die Pfalzwerke-Gruppe

• Ausbau des 6000 km² großen Netzgebietes • Einsatzgebiet: Strom-, Wasser-, Wärmeversorgung, Wetterdaten, uvm. • Entwicklung neuer Geschäftsfelder Dr. Stefan Lang, Technologie & Innovation, PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT, Ludwigshafen

12.05 Uhr Pause

12.20 Uhr LoRa – die Kommunikation für die Energiewirtschaft?

• Kommunikationsanforderungen • LoRa- Anwendungen und Lösungen • Erste Erfahrungen • Ausblick Peter Maas, IDS GmbH, Ettlingen

12.50 Uhr Ganzheitliche Digitalisierungskonzepte für Quartiere

N.N., swb AG, Bremen (angefragt) 

13.35 Uhr Abschlussdiskussion und Schlusswort des Tagungsleiters

Günter Fenchel, ehemaliger Chefredakteur netzpraxis und freiberuf icher Redakteur, Dietzenbach

Lernziele

In der aktuellen Diskussion gewinnt das Internet der Dinge (IoT) einen immer höheren Stellenwert. Denn es dokumentiert eine Entwicklung in unserer modernen Industriegesellschaft, um auch die Infrastruktur weltweit zu vernetzen.

Dabei ist die Long Range Wide Area Network-Funktechnologie – kurz LoRaWAN – für die Verwirklichung von Internet-of-Things-Anwendungen prädestiniert.

Der Energiewirtschaft erschließen LoRaWAN-Netze den Weg zu smarten Mehrwertdiensten. Denn ihre speziellen Eigenschaften machen sie zur perfekten Kommunikationsbrücke zwischen Messgeräten und Sensoren einerseits und smarten Applikationen andererseits.

LoRaWAN-Netze vereinen eine große Reichweite mit gleichzeitig geringem Energieverbrauch. Dank verschlüsselter Datenübertragung sind höchste Sicherheitsstandards gewährleistet. Außerdem ist anzumerken, dass zu den Stärken der Technologie eine hohe Flexibilität bei Aufbau und Anwendung zählt.

Die Fachtagung stellt nach einer grundsätzlichen Einführung mit den erforderlichen Basisinformationen und der Betrachtung rechtlicher Fragen zahlreiche praxisnahe und umgesetzte Anwendungsfälle aus ganz Deutschland vor.

Zielgruppen

Fach- und Führungskräfte sowie interessierte Mitarbeiter von Stadtwerken, Verteilnetzbetreibern und EVU, die mit den neuen technischen Möglichkeiten arbeiten. Mitarbeiter aus den Bereichen IT, Smart City, technische Mehrwertdienste sind ebenso angesprochen, wie Fachleute für Netzstationen, Smart Metering und Smart Buildings.

SG-Seminar-Nr.: 5476660

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service