Liefersperre – Durchsetzung und Zutrittsrecht - online in Hamburg - Seminar / Kurs von BDEW Akademie

Sollte die COVID-19 Situation diese Präsenzveranstaltung verhindern, werden wir diese Veranstaltung als Online-Seminar durchführen. Wir werden Sie in diesem Fall rechtzeitig darüber informieren.

Inhalte

Im Seminar berichtet der Referent von Situationen aus seiner langjährigen Praxiserfahrung mit der Liefersperre. Dabei werden die Teilnehmer mit den fachlichen und rechtlichen Bedingungen vertraut gemacht, um diese zu festigen.

5 gute Gründe, dieses Seminar zu besuchen

• Sie erhalten Tipps und Tricks, wie Sie bei bevorstehender Liefersperre handeln sollten • Wie muss ich wann den Kunden anmahnen, um die Lieferung sperren zu können? • Durch praktische Übungen erhalten Sie mehr Sicherheit beim Umgang mit Liefersperren • Erfahren Sie, wie die Liefersperre durch alternative Zahlungsmethoden vermieden werden kann • Viele Praxisanregungen aufgrund weitreichender Erfahrungen des Referenten

Referent

  • Jürgen Sicking SICKING-Seminare; Thema: LiefersperreDurchsetzung und Zutrittsrecht

Programm

Mittwoch, 04. November 2020

8.30 Uhr Begrüßungskaffee

9.00 Uhr Seminarbeginn und Vorstellung

9.15 Uhr Allgemeines zur Liefersperre

• Voraussetzung der Liefersperre • Sperrbegründungen gemäß GVV • Vorgehensweisen für den Sperrauftrag an die Netzgesellschaft • Ab wann darf wer gesperrt werden?

10.30 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr Einzuhaltende Fristen

• Berechnung der vierwöchigen Androhungsfrist • Drei-werktägige Vorankündigung • Grundsätze zur Verhältnismäßigkeit und Erfüllungsaussicht

12.15 Uhr Mittagessen

13.15 Uhr Vorgehen bei der Liefersperre

• Welche Möglichkeiten hat der Kunde, um eine Sperrung abzuwehren? • Besonderheiten bei GVV §§ 10, 17, 19, 21, 22 • Verhinderung der Liefersperre durch Einbeziehung der Sozialhilfeträger

14.45 Uhr Kaffeepause

15.00 Uhr Wie kann der Liefersperre entgegengewirkt werden?

• Wiederherstellung der Versorgung – Voraussetzungen und zulässige Bedingungen (auch unter Berücksichtigung der möglichen Vorgehensweise der Verbraucherzentralen) • Minimierung des Inkassorisikos durch Vorauszahlung und Sicherheitsleistung • Alternative Zahlungsmethoden, um der Liefersperre entgegenzuwirken • Praktische Übungen

16.15 Uhr Ende des Seminartages/ im Anschluss gemeinsames Abendessen – Netzwerken & Kontakte knüpfen

Donnerstag, 05. November 2020

8.30 Uhr Zutrittsrechte

• Zutrittsrecht gem. AGB • Zutrittsrecht gem. GVV • Zutrittsverweigerungsrecht des Kunden

10.00 Uhr Kaffeepause

10.30 Uhr Einstweilige Verfügungen

• Durchsetzung des Zutritts per Einstweiliger Verfügung • Verhinderung der Einstweiligen Verfügung durch den Kunden/Widerverfügung

11.45 Uhr Mittagessen

12.45 Uhr Spezielle Fälle

• Zutrittsklage vor dem zuständigen Amtsgericht • Grundsatzentscheidung zum Zutritt • Publikationen zum Zutrittsrecht

14.15 Uhr Kaffeepause

14.25 Uhr Praktische Übungen für mehr Sicherheit bei der Anwendung

15.15 Uhr Abschlussdiskussion

15.30 Uhr Ende des Seminars

Lernziele

Durch die steigenden Strompreise haben Verbraucher immer häufiger Probleme, ihre Stromrechnung zu begleichen. Sind durch das EVU alle Forderungsmaßnahmen ausgereizt, bleibt mitunter nur noch, die Energieversorgung zu unterbrechen. Dafür müssen allerdings verschiedene Bedingungen erfüllt sein. So müssen u.a. erhebliche Zahlungsrückstände bestehen.

In der Energiebranche gilt die Liefersperre als effektives Inkassoinstrument. Erfahren Sie, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit Sie Ihrem Kunden den Strom sperren können. Außerdem werden Sie mit den fachlichen und rechtlichen Bedingungen vertraut gemacht.

Beim Seminar wird besonders auf folgende Themen eingegangen: • Festigung der Kenntnisse zu rechtlichen Bedingungen • Verbesserter Umgang im Rahmen des Sperrprozesses • Die Rechtsprechung zum Zutrittsrecht • Vorgehensweisen der Gerichtsvollzieher

Zielgruppen

Fachkräfte sowie Sachbearbeiter aus den Bereichen Forderungsmanagement in der Abrechnung und dem Mahnwesen. Außendienstmitarbeiter im Bereich der Sperrungen, des Ablesens und des Vor-Ort-Inkassos

SG-Seminar-Nr.: 5591765

Termin

04.11.2020 - 05.11.2020

Hotel Baseler Hof Hamburg
Esplanade 11
20354 Hamburg

Günstige Preise

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Jetzt anfragen
Seminar merken ›

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service