Leistung.Entgelt.System. - Seminar / Kurs von Management Circle AG

Neue Wege der Leistungsvergütung für Lean Production und digitalisierte Arbeitsplätze

Inhalte

Warum dieses Seminar wichtig für Sie ist

Die Leistung der Mitarbeiter in komplexen Wertschöpfungsnetzwerken der Industrie 4.0 ist neu zu definieren. Einerseits ist der Output, der bisher bei der Leistungsvergütung vor allem mittels Menge, Zeit und Qualität erfasst wurde, zu überdenken. Betriebswirtschaftliche Kennzahlen wie Rohertrag und Wertschöpfung je Stunde werden immer interessanter. Andererseits ist der Input zu definieren, der dem Output gegenüber gestellt wird: Ist es die erfasste Arbeitszeit in der Fabrik, die vom Mitarbeiter erfasste Arbeitszeit bei mobiler Arbeit oder die vertraglich geschuldete Arbeitszeit? Lean Production – die Strategie zur nachhaltigen Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen – fordert die Vernetzung von produktiven, logistischen und Servicefunktionen im Unternehmen. Diese Funktionen werden standardisiert und die Mitarbeiter auf ihre korrekte Einhaltung trainiert, um eine hohe Produktivität und Qualität zu erreichen. Die konsequente Zusammenarbeit der Mitarbeiter in Teams entlang der Prozesskette, das zeitnahe Rückmelden ihrer Ergebnisse und damit ihrer Leistung ist die Basis für den Erfolg des Unternehmens und die Leistungsvergütung der Mitarbeiter. In Zeiten der Digitalisierung werden die in der Lean Production standardisierten Prozessschritte automatisiert,der digitale Schatten bildet die Produktion ab. Alle relevanten verfügbaren Informationen werden genutzt, um in Echtzeit den zu jedem Zeitpunkt optimalen Wertstrom abzuleiten. Durch die Verbindung von Menschen, Objekten und Systemen entstehen dynamische, echtzeitoptimierte und sich selbst organisierende Wertschöpfungsnetzwerke, die sich nach unterschiedlichen Kriterien wie beispielsweise Kosten, Verfügbarkeit und Ressourcenverbrauch optimieren lassen.

Lean Production und Industrie 4.0 verlangen nach weiterentwickelten, innovativen Leistungsentgeltsystemen, die auf produzierende Mitarbeiter und Teams aber auch Serviceteams zugeschnitten sind. Darüber hinaus sind im Kontext neuer Geschäftsmodelle auch die Auswirkungen auf den After Sale Service insbesondere im Investitionsgüterbereich zu berücksichtigen. Menschliche Leistung sowie ihre Bezahlung wurden in der Lean Production neu definiert und müssen in Zeiten der Digitalisierung weiterentwickelt werden. Lernen Sie hierzu bewährte Erfahrungen und neue Wege der Leistungsvergütung im Seminar kennen.

Lernziele

Was Sie hier lernen

Sie erarbeiten einen Leitfaden für die Umstellung oder Einführung Ihres neuen Leistungsentgeltsystems passend zu Ihrem Produktionssystem. Unsere Experten informieren Sie, wie Sie ...

✔ die Möglichkeiten eines neuen Leistungsentgeltsystems für Industrie 4.0 nutzen ✔ ein erfolgreiches Produktionssystem mit einem passenden Entgeltsystem einführen ✔ individuelle Leistung Ihrer Mitarbeiter beurteilen ✔ Teamleistung und Erfolg in die Vergütung einfließen lassen ✔ Management und Betriebsrat konfliktfrei zusammen bringen ✔ das neue Leistungsentgeltsystem in Ihrem Unternehmen kommunizieren

Zielgruppen

Dieses Seminar richtet sich an Leiter und leitende Mitarbeiter aus dem Personalbereich, Tarifwesen, Compensation & Benefits, Vergütung sowie Organisationsentwicklung und Industrial Engineering. Darüber hinaus sind Betriebsleiter, Werksleiter, Technische Leiter, Produktions- und Montageleiter, Betriebsräte angesprochen. Außerdem sind angesprochen Mitglieder der Geschäftsleitung sowie interessierte Berater und Dienstleister.

SG-Seminar-Nr.: 5238854

Anbieter-Seminar-Nr.: 02-86822

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service