Lebensmittelrecht: Rechtssichere Kennzeichnung und Bewerbung von Lebensmitteln - Seminar / Kurs von Technische Akademie Wuppertal e.V.

Inhalte

Das Seminar gibt einen Überblick, sowohl über die wichtigsten Pflichtkennzeichnungselemente bei der Etikettierung von Lebensmitteln, sowie deren Umsetzung in der betrieblichen Praxis, als auch über die spezifischen Werbeverbote und die Gefahr der Irreführung bei der Bewerbung von Lebensmitteln. Vorhandene Kenntnisse in diesem Bereich werden aufgefrischt und vertieft. Hierbei wird der richtige Umgang bei der Verwendung und Darstellung aufgrund der Beanstandungspraxis, einschlägigen Rechtsprechung zur LMIV und aktueller wettbewerbsrechtlicher Urteile anhand zahlreicher Anwendungsbeispiele vermittelt. Sie werden auf besondere Kennzeichnungsanforderungen zu den jeweiligen Auslobungen hingewiesen und entwickeln praxisgerechte Lösungen zur Etikettierung und Bewerbung von Lebensmitteln.

  • Ver­pflich­tende Kenn­zeich­nung nach der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) - was muss auf das Eti­kett?
  • Allgemeiner Anwen­dungs­be­reich und grund­le­gende Anfor­de­run­gen
  • Inhalt und Dar­stel­lungs­form
  • Kenn­zeich­nungserleichterungen
  • Kenn­zeich­nung Busi­ness-to-Busi­ness
Pflichtkennzeichnungselemente im Über­blick und im Ein­zel­nen
  • Bezeich­nung des Lebens­mit­tels
  • Zutatenverzeichnis und men­gen­mä­ßige Anga­ben
  • Allergenkennzeichnung und Spurenhinweise
  • Nähr­wertdeklaration mit Nähr­werttabelle und Referenzmengen für die Tageszufuhr
  • Weitere zwingende Anga­ben (Anh. III LMIV)
Umset­zung der Eti­kettierungsvorgaben unter Beach­tung des Ver­bots der Irre­füh­rung
  • Amt­liche Beanstandungspraxis
  • Aktu­elle ALS-/ALTS-Beschlüsse
  • Einschlägige Recht­spre­chung zur LMIV
  • Bewer­bung von Lebens­mit­teln - was darf auf das Eti­kett?
  • Wettbewerbsrechtliche Aspekte im Über­blick
  • Brückennorm des § 3a UWG n.F.
  • Abgren­zun­gen und Über­schnei­dun­gen zum Markenrecht
Spe­zi­fi­sches Wer­be­recht mit Fokus auf die Gefahr der Irre­füh­rung
  • Nähr­wert- und gesundheitsbezogene Anga­ben nach der EU-Health-Claims-VO
  • Recht­spre­chung und Beur­tei­lung von Anga­ben
  • Irre­füh­rungsgefahr bei "Herkunftshinweisen"
Aus­lo­bungen von Natür­lich­keit und Geschmacks­rich­tungen
  • Gesetz­li­che Vor­ga­ben
  • Rechtliche und produktspezifische Schran­ken

Zielgruppen

Das Seminar wendet sich an Geschäftsführer und verantwortliche Mitarbeiter aus den Bereichen Recht, Marketing, Produktentwicklung sowie Qualitätssicherung. Die Teilnehmer sind mit der Erstellung und Überprüfung von Etiketten und der Bewerbung von Lebensmitteln betraut.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Preis
Altdorf bei Nürnberg, DE
10.10.2018 09:15 - 16:45 Uhr Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 1783671

Anbieter-Seminar-Nr.: 0526-002

Termine

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Preis
Altdorf bei Nürnberg, DE
10.10.2018 09:15 - 16:45 Uhr Jetzt buchen ›