Ladungssicherung bei Kleintransportern (BKrFQG) - Seminar / Kurs von MORAVIA Akademie + Verlag GmbH

Inhalte

Wenn von „Ladungssicherung“ die Rede ist, dann denken die meisten von uns an große Lkw mit schwerer Ladung. Dass sich das Problem bei sog. „Kleintransportern“ in gleicher Weise stellt, ist vielen nicht bewusst. Gerade diese Fahrzeuge – Kastenwagen, Pritschenfahrzeuge und Kombis – befahren zu Tausenden unsere Straßen. Und sie tun das in den meisten Fällen ungesichert. Dass diese Fahrzeuge nicht selten auch noch überladen sind, trägt zusätzlich zur Gefährdung aller Verkehrsteilnehmer bei.

Wohl nahezu jeder Gewerbebetrieb, der etwas zu transportieren hat, verfügt über solche Fahrzeuge. Und die auch bei diesen Fahrzeugen zunehmenden Kontrollen der Polizei zeigen deutlich: die Ladung wird häufig völlig unzureichend gesichert auf der Ladefläche untergebracht. Aber auch bei diesen Fahrzeugen sind dieselben Kräfte am Werk wie bei großen Lkw, und die Gefahren und die Folgen, die beim Transport von Gütern gerade mit diesen Fahrzeugen durch mangelhaft gesicherte Ladung ausgehen, werden gewaltig unterschätzt.

Das gilt auch für Kastenwagen, denn bei den heute gefahrenen Geschwindigkeiten sind sowohl die hinteren Türen wie auch die Trennwände zum Fahrgastraum bei einer ins Rutschen kommenden Ladung vielfach überfordert.

Alltägliche Verkehrssituationen – etwa Vollbremsungen – werden dann zu einem nicht mehr kalkulierbaren Risiko mit oft fatalen Folgen für Fahrzeugbesatzung wie für andere Verkehrsteilnehmer.

 

Seminarzeiten: jeweils 9:00 – ca. 16:30 Uhr.

Im Preis enthalten sind das Handbuch „Ladungssicherung bei Kleintransportern“, Tagungsgetränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Die Teilnehmer (max. 20 Personen) erhalten einen Schulungsnachweis gemäß VDI-Richtlinie 2700 Blatt 5.

Inhouse-Schulungen nach Vereinbarung.

 

Rabatt-Tipps:

  • 15% Rabatt ab 3 Teilnehmern je Seminar und einer Rechnungsanschrift
  • 10% Frühbucherrabatt bei Buchung bis 3 Monate vor Seminarbeginn

 

Rabatte sind nicht kombinierbar.

Lernziele

Unser Seminar behandelt die Grundzüge einer verkehrssicheren Beladung und Verstauung bei Kleintransportern. Denn auch für Pritschenfahrzeuge oder Kastenwagen gilt § 22 StVO, wonach Ladung nicht „irgendwie“ gesichert werden muss, sondern dass die angewandten Ladungssicherungsmaßnahmen den anerkannten Regeln der Technik entsprechen müssen.

Hinweis: Für diese Schulungen gilt die Anerkennung im Rahmen der Weiterbildung für Berufskraftfahrer gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz.

Zielgruppen

Handwerks- und Gewerbebetriebe, Bauunternehmen, Bauleiter, KEP-Zustelldienste sowie alle am Verladevorgang beteiligten Mitarbeiter, wie z. B. Kraftfahrer, Disponent, Verlader, Staplerfahrer etc.

SG-Seminar-Nr.: 1467326

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service