Kundeninsolvenzen in Krisenzeiten - online - Seminar / Kurs von BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Forderungsausfälle und Insolvenzanfechtungen vermeiden

Inhalte

Verschaffen Sie sich einen Überblick zum Insolvenzrecht sowie zur aktuellen Rechtspraxis der insolvenzrechtlichen Anfechtung unter Berücksichtigung der Besonderheiten für Netzbetreiber, Energievertriebe sowie Wasser- und Fernwärmeversorger.

Programmschwerpunkte

• Auswirkungen von COVID-19 auf das Forderungsmanagement • Insolvenzverfahren - Alles richtig machen und erfolgreich sein! • Insolvenzanfechtung - Grundlagen und Abwehrstrategien • Insolvenzfeste Forderungen - Vorauszahlungen und Sicherheitsleistungen • Risiko: Ratenzahlungs- und Stundungsvereinbarungen • Aktuelle Rechtsprechung und Fallbeispiele

Auch diese Veranstaltung könnte Sie interessieren

BDEW-Fachtagung Forderungsmanagement 2020 22. bis 23. September 2020, Bremen

BDEW-Informationstag Eichrecht 2020 7. Oktober 2020, Frankfurt am Main

Referenten

  • Steffen Rohn Amtsgericht Rostock; Thema: Ablauf eines Insolvenzverfahrens - Was ist als Versorgungsunternehmen zu beachten?
  • Dr. Lars Gerke Energie Südbayern GmbH; Thema: Insolvenzfestes Forderungsmanagement in der Energie- und Wasserversorgung
  • Niklas Lütcke CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechts- anwälten u. Steuerberatern mbB; Thema: Insolvenzfeste Forderungen aus Sicht des Insolvenzverwalters bzw. Fachanwaltes
  • Carsten Wesche BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: Tagungsleitung Vortrag: Forderungsmanagement in KrisenzeitenMinimierung von Forderungsausfall- und Anfechtungsrisiken

Programm

Dienstag, 10. November 2020

8.30 Uhr Check-in und Begrüßungskaffee

Moderation RA Carsten Wesche, Fachgebietsleiter Vertragsrecht, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

9.00 Uhr Forderungsmanagement in Krisenzeiten – Minimierung von Forderungsausfall- und Anfechtungsrisiken

• Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf das Forderungsmanagement in der Energiewirtschaft • Zahlungsmoratorium und Aussetzung der Insolvenzantragspflicht • „Höhere Gewalt“ als Zahlungsverweigerungsgrund? • Anforderungen an ein insolvenzfestes Forderungsmanagement für Energielieferanten und Netzbetreiber RA Carsten Wesche, BDEW e.V., Berlin

10.15 Uhr Kaffeepause

10.45 Uhr Ablauf eines Insolvenzverfahrens - Was ist als Versorgungsunternehmen zu beachten?

• Krise – Wann beginnt die Insolvenz? • Überblick und Ablauf des Regelinsolvenzverfahrens • Umgang mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter • Wahlrecht des Insolvenzverwalters (§ 103 InsO) • Verbraucherinsolvenzverfahren und Restschuldbefreiung • Besonderheiten im Schutzschirmverfahren • Ausblick: Umsetzung der EU-Restrukturierungsrichtlinie Steffen Rohn, Richter am Amtsgericht Rostock

12.45 Uhr Fragen und Diskussion

13.00 Uhr Gemeinsames Mittagessen

14.00 Uhr Insolvenzfestes Forderungsmanagement in der Energie- und Wasserversorgung

• Kundeninsolvenz – Handlungsbedarf aus Sicht der Energielieferanten • Wie sicher sind vereinnahmte Zahlungen? - Begrenzung von Anfechtungsrisiken in der Praxis • Vorleistungspflicht trotz Zahlungsunfähigkeit des Kunden? - Vorauskasse als Lösung • Reißleine Vertragskündigung? - Insolvenzklauseln im Sonderkundenvertrag • Wie gestalte ich Sicherheitsleistung und Vorauszahlung richtig? - Privilegierung des Bargeschäftes (§ 142 InsO) • Zahlung nach Sperrandrohung als anfechtbare „Druckzahlung“ (§ 131 InsO)? Dr. Lars Gerke, Leitung Stabsstelle Recht, Energie Südbayern GmbH, München

15.15 Uhr Kaffeepause

15.30 Uhr Insolvenzfeste Forderungen aus Sicht des Insolvenzverwalters bzw. Fachanwaltes

• Handlungsempfehlungen zur Vermeidung von Anfechtungsrisiken • COVInsAG – Einschränkung der Insolvenzanfechtung bis 30.09.2020 • Anfechtung von Drittzahlungen (§ 134 InsO) – Sonderfall Konzerninsolvenzen • Erfüllungswahlrecht des Insolvenzverwalters in der Praxis • Praxisbericht: Anfechtung von Netzentgelten durch den Insolvenzverwalter in laufenden Insolvenzverfahren (Flexstrom & Co) RA Niklas Lütcke, Partner, CMS Hasche Sigle, Berlin

16.30 Uhr Abschlussdiskussion

16.45 Uhr Ende der Veranstaltung

Lernziele

Durch die Corona-Krise werden Energieversorger noch mehr mit Insolvenzen zu kämpfen haben. Um nicht selbst in Liquiditätsprobleme zu kommen, gilt es, drohende Insolvenzen im Blick zu haben, gut vorbereitet zu sein und beim eigentlichen Insolvenzverfahren alles richtig zu machen.

Insolvenzrechts-Experten machen Sie gerichtsfest und verschaffen Ihnen einen umfassenden Überblick zur aktuellen Rechtspraxis der insolvenzrechtlichen Anfechtung. Dabei werden die jeweiligen Besonderheiten für Netzbetreiber und Energievertriebe sowie für Wasser- und Fernwärmeversorger berücksichtigt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen mögliche Lösungsansätze zur Minimierung der Forderungsausfall- und Anfechtungsrisiken. Anhand aktueller Praxisbeispiele zu laufenden Insolvenzverfahren und dazugehöriger Rechtsprechung werden praxiserprobte Strategien im Umgang mit dem (vorläufigen) Insolvenzverwalter vorgestellt.

Die Tagung bietet zudem ausreichend Gelegenheit, sich aktiv in die Diskussion einzubringen. Sie können so Ihre Erfahrungen austauschen und voneinander lernen.

Zielgruppen

Geschäftsführer sowie Fach- und Führungskräfte von Energielieferanten, Netzbetreibern, Energiehändlern sowie Energie-, Wasser- und Fernwärmeversorgungsunternehmen aus den Bereichen Recht, Netzbetrieb, Handel, Vertragswesen, Inkasso, Mahnwesen und Forderungsmanagement

Termine und Orte

Datum Preis
Wiesbaden, DE
10.11.2020  

SG-Seminar-Nr.: 5591760

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis
Wiesbaden, DE
10.11.2020