Kredite und Kreditsicherheiten in der Insolvenz - Seminar / Kurs von BeckAkademie Seminare

Inhalte

Insolvenzfeste Bestellung von Sicherheiten

  • Personal-/Sachsicherheiten
  • Eigen-/Drittsicherheiten
  • Akzessorietät
  • Rechtsprobleme bei der Bestellung/Unwirksamkeitsgründe
  • Sicherungszweck(-vereinbarungen)
  • Sicherheiten im Konzern
  • Zivilrechtliche Besonderheiten und aktuelle Rechtsprechung zu einzelnen Kreditsicherheiten

Anfechtungs- und Wirksamkeitsfragen bei der Bestellung von Sicherheiten

  • Grundsätzliches zum Insolvenzanfechtungsrecht:
  • • Gläubigerbenachteiligung
  • • Deckungs- und Vorsatzanfechtung
  • • Unentgeltliche Rechtshandlungen
  • • Bargeschäft
  • Voraussetzungen für Besicherung von Sanierungskrediten
  • Anfechtungsprobleme bei der Gewährung von Krediten:
  • • Ursprüngliche Besicherung, Nachbesicherung
  • Anfechtungsprobleme bei der Konzernfinanzierung:
  • • Upstream Sicherheiten
  • • Nachrangige Gesellschafterdarlehen („Kapitalersatz“)
  • • Relevante Neuregelungen
  • Neuerungen aufgrund der Reform des Anfechtungsrechts

Aktuelle Rechtsprechung zum Anfechtungsrecht

Allgemeines zu Kreditsicherheiten in der Insolvenz

  • Grundlagen der Aus- und Absonderungsrechte
  • Abgrenzung Insolvenzmasse/Fremdvermögen
  • Relevante Neuregelungen (MoMiG, ESUG, KIG)

Verwertung von Kreditsicherheiten in der Insolvenz

  • Rechte des Insolvenzverwalters:
  • • Verwertung von belasteten Gegenständen und Forderungen durch den vorläufigen Verwalter (§ 21 II Nr. 5 InsO)
  • • Verwertung von belasteten Gegenständen und Forderungen im eröffneten Verfahren
  • • Verfahrenskostenbeiträge und Verwertungsvereinbarungen
  • Rechte der Sicherungsgläubiger:
  • • Geltendmachung von Aus- und Absonderungsrechten
  • • Erlösauskehrung (Aus- und Absonderungsrechte)
  • • Eigene Verwertungsrechte/Bildung von Sicherheitenpools nach Insolvenzeröffnung

Aktuelle Rechtsprechung zu Verwertungsfragen

6,5 Zeitstunden nach § 15 FAO

Lernziele

Ob eine Sicherheit von wahrem Wert ist, zeigt sich oft erst in Krise und Insolvenz. Hier kann sich nur derjenige nachhaltig und erfolgreich durchsetzen, der schon im Vorfeld seine Sicherheit insolvenzfest bestellt hat. Anhand konkreter Beispiele aus der höchstrichterlichen Rechtsprechung und Musterklauseln erfahren Sie, wie Sie Kreditsicherheiten wirksam bestellen und verwerten sollten und wie Anfechtungsrisiken erkannt und vermieden werden. Sie erhalten Lösungs- und Umsetzungsmöglichkeiten für Ihre tägliche Praxis.

Zielgruppen

Rechtsanwälte, Fachanwälte für Insolvenzrecht, Insolvenzverwalter, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Fach- und Führungskräfte in Kreditinstituten, insbesondere in den Bereichen Spezialkreditmanagement/Abwicklung, sowie in Servicegesellschaften im Bereich der Abwicklung von NPL-Portfolios, Gläubigervertreter

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Mannheim, DE
23.06.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
München, DE
10.12.2019 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
02.12.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5277708

Anbieter-Seminar-Nr.: 0118

Termine

  • 10.12.2019

    München, DE

  • 23.06.2020

    Mannheim, DE

  • 02.12.2020

    München, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Nicht das gesuchte Seminar?

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Mannheim, DE
23.06.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
München, DE
10.12.2019 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
02.12.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›