Korruptionsprävention - psychologische Aspekte - Seminar / Kurs von Frankfurt School of Finance & Management gGmbH

Inhalte

  • Dolose Handlungen –einige Zahlen
  • Situation oder Person?
  • die Formel für Kriminalität im eigenen Unternehmen
  • Die Rolle der Persönlichkeit
  • Das Konzept „Integrität“
  • Die Rolle der Rechtfertigungen
  • Motiv „Geld“?
  • Psychologie der Prävention
  • Ansätze zur Umsetzung

Lernziele

Sie lernen die wesentlichen psychologischen Mechanismen kennen, die bei der Entstehung von Korruption eine Rolle spielen. Sie kennen die hauptsächlichen Persönlichkeitseigenschaften von Gebern und Nehmern. Sie kennen die psychologischen Grundlagen effektiver Präventionsarbeit.

Zielgruppen

Das Studienangebot richtet sich insbesondere an: Mitarbeiter in Compliance- oder Rechtsabteilungen in Unternehmen, Geldwäschebeauftragte, Studierende und interessierte Mitarbeiter, die sich beruflich auf den Bereich Compliance spezialisieren möchten, und Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer mit dem Schwerpunkt Compliance. (Beginner Level)

SG-Seminar-Nr.: 5301450

Anbieter-Seminar-Nr.: SUP-OCCP23_13

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service