Koordinator(in) Betriebliche Ermittlungen (IHK): Modul 2 - Seminar / Kurs von Vereinigung für die Sicherheit der Wirtschaft e.V. (VSW)

Modul 2

Inhalte

Modul 2.1:

Das Seminar zeigt die Grundlagen der Betriebskriminalität, die Durchführung erster Ermittlungsschritte im Unterneh-men sowie die Möglichkeit der innerbetrieblichen Beweissicherung.

BetriebskriminalitätDefinitionDelikteVorgehen betrieblicher Ermittlungsdienst bei Verdacht einer StraftatErfassen und Auswerten gemeldeter Unregelmäßigkeiten im BetriebSachbeweisführungDer TatortTatortaufnahme / DokumentationSpurenartenSpuren suchen, erkennen, dokumentieren, sichernDiebesfallenEinsatz verdeckter Kameras ErmittlungstoolsSoftware zur Unterstützung der BeweissicherungDatenanalysenInternet-Ermittlungen12 Software Lösungen

Modul 2.2:

Gerichtliche Verfahren werden in der absoluten Mehrzahl nicht deshalb gewonnen oder verloren, weil eine Partei uneinholbare Rechtskenntnisse hätte, sondern weil es an Beweisen mangelt. Deshalb sind "Recht haben" und "Recht bekommen" unterschiedliche Dinge. Die Beschäftigung damit, welche Beweise zulässig oder gar verboten sind und ob und wann die Beschaffung von Beweisen auf elektronischem Weg an ihre Grenzen stößt, ist erste Pflicht für all jene, die sich, ihre Auftraggeber oder Arbeitgeber erfolgreich bei Gericht durchgesetzt sehen wollen.

Computerstrafrecht, die strafrechtlichen Grenzen des technisch Machbaren (Einführung in die wesentlichen strafrechtlichen Regelungen; §§ 202a; 303a; ff. StGB)Beweiserhebung - Beweisverwertung (die rechtlichen Grundlagen zum Umgang mit Beweisen vor Gericht i.S.d. ZPO und anderer VerfahrensartenPraxisbeispiele anhand realer Fälle für Beweisfragen in Zivil- und Arbeitsrecht mit besonderen Bezügen zu Compliance, Detekteien und SicherheitsunternehmenPraxistipps für den Umgang mit Beweisen, deren Möglichkeiten, Verwertung und Sicherung

Modul 2.3:

Der Kurs "Arbeitsrechtliche Grundlagen" bietet den Teilnehmern eine Vertiefung in den zulässigen Kontrollmaßnahmen des Arbeitgebers unter Berücksichtigung des Arbeitnehmer-Datenschutzrechts. Welche Voraussetzungen müssen für eine Verdachtskündigung oder eine fristlose Kündigung vorliegen und wie wird eine Befragung des Arbeitnehmers so durchgeführt und protokolliert, dass eine Kündigung später auch vor dem Arbeitsgericht stand hält? Auf diese Fragen erhalten die Teilnehmer hier Antworten. Die vermittelten theoretischen Kenntnisse werden ergänzt durch einen Praxisfall, den die Teilnehmer selbst durchspielen.

Ausgangssituation im ArbeitsverhältnisZulässigkeit und Verwertbarkeit von MaßnahmenArbeitnehmer-DatenschutzZulässige Kontrollmaßnahmen des ArbeitgebersDurchführung von Befragung und ProtokollierungVerdachtskündigungAußerordentliche fristlose KündigungPraxisfallEinführung der Ermittlungsergebnisse in den ArbeitsgerichtsprozessMitarbeiter als Zeugen

Lernziele

Modul 2.1:

Das Seminar zeigt die Grundlagen der Betriebskriminalität, die Durchführung erster Ermittlungsschritte im Unterneh-men sowie die Möglichkeit der innerbetrieblichen Beweissicherung.

BetriebskriminalitätDefinitionDelikteVorgehen betrieblicher Ermittlungsdienst bei Verdacht einer StraftatErfassen und Auswerten gemeldeter Unregelmäßigkeiten im BetriebSachbeweisführungDer TatortTatortaufnahme / DokumentationSpurenartenSpuren suchen, erkennen, dokumentieren, sichernDiebesfallenEinsatz verdeckter Kameras ErmittlungstoolsSoftware zur Unterstützung der BeweissicherungDatenanalysenInternet-Ermittlungen12 Software Lösungen

Modul 2.2:

Gerichtliche Verfahren werden in der absoluten Mehrzahl nicht deshalb gewonnen oder verloren, weil eine Partei uneinholbare Rechtskenntnisse hätte, sondern weil es an Beweisen mangelt. Deshalb sind "Recht haben" und "Recht bekommen" unterschiedliche Dinge. Die Beschäftigung damit, welche Beweise zulässig oder gar verboten sind und ob und wann die Beschaffung von Beweisen auf elektronischem Weg an ihre Grenzen stößt, ist erste Pflicht für all jene, die sich, ihre Auftraggeber oder Arbeitgeber erfolgreich bei Gericht durchgesetzt sehen wollen. Computerstrafrecht, die strafrechtlichen Grenzen des technisch Machbaren (Einführung in die wesentlichen strafrechtlichen Regelungen; §§ 202a; 303a; ff. StGB)Beweiserhebung - Beweisverwertung (die rechtlichen Grundlagen zum Umgang mit Beweisen vor Gericht i.S.d. ZPO und anderer VerfahrensartenPraxisbeispiele anhand realer Fälle für Beweisfragen in Zivil- und Arbeitsrecht mit besonderen Bezügen zu Compliance, Detekteien und SicherheitsunternehmenPraxistipps für den Umgang mit Beweisen, deren Möglichkeiten, Verwertung und Sicherung

Modul 2.3:

Der Kurs "Arbeitsrechtliche Grundlagen" bietet den Teilnehmern eine Vertiefung in den zulässigen Kontrollmaßnahmen des Arbeitgebers unter Berücksichtigung des Arbeitnehmer-Datenschutzrechts. Welche Voraussetzungen müssen für eine Verdachtskündigung oder eine fristlose Kündigung vorliegen und wie wird eine Befragung des Arbeitnehmers so durchgeführt und protokolliert, dass eine Kündigung später auch vor dem Arbeitsgericht stand hält? Auf diese Fragen erhalten die Teilnehmer hier Antworten. Die vermittelten theoretischen Kenntnisse werden ergänzt durch einen Praxisfall, den die Teilnehmer selbst durchspielen.

Ausgangssituation im ArbeitsverhältnisZulässigkeit und Verwertbarkeit von MaßnahmenArbeitnehmer-DatenschutzZulässige Kontrollmaßnahmen des ArbeitgebersDurchführung von Befragung und ProtokollierungVerdachtskündigungAußerordentliche fristlose KündigungPraxisfallEinführung der Ermittlungsergebnisse in den ArbeitsgerichtsprozessMitarbeiter als Zeugen

Zielgruppen

Führungskräfte, Behörden- und Werkschutzleiter, Ermittler, Revisoren und Controller. Teilnehmer des Zertifikatslehrgangs "Koordinator/in Betriebliche Ermittlungen (IHK)".

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Mainz am Rhein, DE
12.10.2020 - 14.10.2020 08:30 - 16:15 Uhr 24 h Jetzt buchen ›
07.04.2021 - 09.04.2021 08:30 - 16:15 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
18.10.2021 - 20.10.2021 08:30 - 16:15 Uhr 8 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 2572174

Termine

  • 12.10.2020 - 14.10.2020

    Mainz am Rhein, DE

  • 07.04.2021 - 09.04.2021

    Mainz am Rhein, DE

  • 18.10.2021 - 20.10.2021

    Mainz am Rhein, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Mainz am Rhein, DE
12.10.2020 - 14.10.2020 08:30 - 16:15 Uhr 24 h Jetzt buchen ›
07.04.2021 - 09.04.2021 08:30 - 16:15 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
18.10.2021 - 20.10.2021 08:30 - 16:15 Uhr 8 h Jetzt buchen ›