Konkurrenzschutz, Betriebspflicht, Sortimentsbindung - Seminar / Kurs von SUGEMA Seminare & Beratung GmbH

Von der Vertragsgestaltung bis zur gerichtlichen Auseinandersetzung

Inhalte

THEMA

Konkurrenz mag das Geschäft beleben, in der Regel entwickelt sich Konkurrenz jedoch für den Gewerberaummieter als Last. Wichtig ist es daher, sich vor Vertragsschluss Klarheit über die möglichen Konkurrenzsituationen zu verschaffen und durch entsprechende Vertragsgestaltung darauf Einfluss zu nehmen. Das Gesetz regelt den Konkurrenzschutz nicht. Der grundsätzliche vertragsimmanente Konkurrenzschutz kann durch vertragliche Regelungen beschränkt, ausgeschlossen, erweitert und konkretisiert werden.

Behandelt wird zudem, welche Rechte der Mieter hat, in dessen Vertrag der Konkurrenzschutz ausdrücklich ausgeschlossen wird.

Auch das Zusammenspiel vertraglicher Regelungen zu Konkurrenzschutz, Sortimentsbindung und Betriebspflicht spielt in der Praxis eine große Rolle und wird in dem Seminar vertieft behandelt.

Die Veranstaltung soll Sie in die Lage versetzen, im Rahmen der Vertragsverhandlungen positive Konkurrenzklauseln für sich zu vereinbaren. Außerdem wird dargestellt, wie die gerichtliche Auseinandersetzung zu diesem Themenbereich erfolgt.

SEMINARLEITERIN

Henrike ButenbergRechtsanwältin

- in der ETL Müller, Hillmayer und Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft - Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Schwerpunkt: Mandate der Gewerberaummiete - Mitglied der ARGE Mietrecht und im Deutschen Anwaltverein - Beirat des Deutschen Mietgerichtstag e.V - Beirat der Zeitschrift IMR Immobilien- und Mietrecht- Mitautor beim Formularbuch des Fachanwalts (Luchterhand), Veröffentlichungen in der NZM

Lernziele

- Wann liegt eine relevante Konkurrenzbeziehungen vor?

- Konkurrenzschutz in Einkaufszentren

- Vertragsimmanenter Konkurrenzschutz und ausdrücklicherKonkurrenzschutz

- Was kann formularvertraglich im Rahmen AllgemeinerGeschäftsbedingungen wirksam vereinbart werden zu:KonkurrenzschutzSortimentsbindungBetriebspflicht

- Was ergibt sich aus der Kombination von Regelungen zu Konkurrenzschutz, Sortimentsbindung und Betriebspflicht

- Welche Vereinbarungen sind individualvertraglich wirksam möglichKonsequenzen bei Verletzung des KonkurrenzschutzesMinderung,SchadensersatzKündigung,Unterlassung

- Gerichtliche Geltendmachung der Ansprüche wegen Verletzung desKonkurrenzschutzes

- Fälle aus der Praxis und höchstrichterliche Rechtsprechung

Zielgruppen

Fachkräfte, die auf Vermieter- oder Mieterseite Gewerbemietverträge verhandeln und / oder begleiten. Das Seminar ist auch für Einsteiger geeignet.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Düsseldorf, DE
11.11.2021 10:00 - 15:00 Uhr 5 h Jetzt buchen ›
18.11.2022 10:00 - 15:00 Uhr 5 h Jetzt buchen ›
Frankfurt am Main, DE
23.06.2022 10:00 - 15:00 Uhr 5 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5748486

Termine

  • 11.11.2021

    Düsseldorf, DE

  • 23.06.2022

    Frankfurt am Main, DE

  • 18.11.2022

    Düsseldorf, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Düsseldorf, DE
11.11.2021 10:00 - 15:00 Uhr 5 h Jetzt buchen ›
18.11.2022 10:00 - 15:00 Uhr 5 h Jetzt buchen ›
Frankfurt am Main, DE
23.06.2022 10:00 - 15:00 Uhr 5 h Jetzt buchen ›