Kindergeld Spezialseminar: Verfahrensrecht - Seminar / Kurs von Technische Akademie Wuppertal e.V.

* Prüfungsreihenfolgen * Schemata * Musterverfügungen

Inhalte

Eine korrekte Realisierung des Anspruchs auf Kindergeld kann nur erfolgen, wenn die verfahrensrechtlichen Besonderheiten beachtet werden. Der Antrag des Berechtigten umfasst bestimmte Zeiträume, die geprüft werden müssen. Hierbei kann es zu unterschiedlichsten neuen Entscheidungen kommen, bei denen folgende Fragen zu beantworten sind: * Wie sehen diese Entscheidungen aus? * Wie ist mit den ständig wechselnden Vordrucken der Fachaufsicht umzugehen? * Wie schnell ist der Antrag zu bearbeiten?Des Weiteren sind bestehende Entscheidungen zu überprüfen und an die tatsächlichen Gegebenheiten anzupassen. Hierbei ergeben sich weiterführende Fragen: * Wie sieht eine Änderung oder Aufhebung aus? * Wann muss geändert, wann aufgehoben werden? * Gibt es auch andere Erledigungen? * Können Aufhebung und Änderung zusammen erfolgen? * Was sind Korrekturanträge?Ziel dieses Seminars ist es, einen umfassenden Überblick zum Verfahrensrecht zu vermitteln und eine fachgerechte Anwendung in der Praxis zu gewährleisten. Prüfungsreihenfolgen, Schemata und Musterverfügungen erleichtern und vereinfachen dabei die tägliche Arbeit.

  • Bearbeitung von Neuanträgen
  • Grundbegriffe und Prüfungsreihenfolge
  • Befristungsmöglichkeiten und ihre Folgen
  • Bekanntgabehandlungen
  • Arten von Kindergeldfestsetzungen
  • Unterscheidung zwischen positiver oder negativer Kindergeldfestsetzung
  • Betragsmäßige Kindergeldfestsetzung
  • Materieller Ablehnungsbescheid
  • Negativer Regelungsinhalt einer Aufhebung
  • Formeller Ablehnungsbescheid
Korrektur einer KG-Festsetzung
  • Konsequenzen der Korrekturentscheidung
  • "Aufhebung" oder "Änderung"; Besonderheit der Berichtigung
  • Grundsätze zur Anwendung der Korrekturvorschriften
  • Korrekturvorschriften und deren Voraussetzung
  • § 70 Abs. 2 EStG
  • § 70 Abs. 3 EStG
  • § 70 Abs. 4 EStG
  • § 173 AO
  • § 175 Abs. 1 Nr. 1 AO
  • § 175 Abs. 1 Nr. 2 AO
  • § 129 AO
Abhilfeentscheidung Besonderheit (vorläufige Kindergeldfestsetzungen) Erhebungsverfahren nach der Abgabenordnung
  • Erstattungsanspruch nach § 37 Abs. 2 Satz 1 oder 2 AO
  • Entstehung und Erlöschen des Erstattungsanspruchs
  • Fälligkeit des Erstattungsbetrages

Zielgruppen

Mitarbeiter, Sachbearbeiter und Führungskräfte der Familienkassen mit geringen oder keinen Vorkenntnissen, die sich einen Überblick über das Verfahrensrecht verschaffen oder ihr Wissen bestätigt wissen wollen.

SG-Seminar-Nr.: 1631697

Anbieter-Seminar-Nr.: 0515-045

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service