Kapitalgesellschaften im Internationalen Steuerrecht - Seminar / Kurs von BeckAkademie Seminare

Steueroptimierung in der internationalen Unternehmenspraxis

Inhalte

Körperschaftsteuerliche Besteuerung der Kapitalgesellschaft

  • Welteinkommensprinzip der Körperschaftsteuer
  • Erfassung und Ermittlung ausländischer Einkünfte
  • Vermeidung der Doppelbesteuerung durch Anrechnung (§ 26 KStG)

Gewerbesteuerliche Behandlung der Kapitalgesellschaft

  • Steueroptimale Gestaltung internationaler Sachverhalte
  • Vermeidung der Doppelbelastung von Auslandsdividenden
  • Gewerbesteuer bei ausländischen Betriebsstätten

Hinzurechnungsbesteuerung (§§ 7 ff. AStG, § 20 Abs. 2 AStG)

  • Gefahren der Hinzurechnungsbesteuerung erkennen
  • Sachverhalte rechtssicher gestalten
  • Gewerbesteuerliche Erfassung des Hinzurechnungsbetrags
  • Umschaltklausel des § 20 Abs. 2 AStG
  • Neuerungen durch das ATAD-UmsG

Doppelbesteuerungsabkommen

  • Typische Konstellationen bei Sachverhalten mit DBA beherrschen
  • Zusammenspiel mit dem nationalen Recht
  • Grundzüge der Betriebsstättenbesteuerung unter den DBA
  • Entstrickung und Verstrickung von Wirtschaftsgütern

Umwandlungen mit internationalen Bezügen

  • Möglichkeiten der Umstrukturierungen im internationalen Konzern
  • Potenziale für Steuerneutralität von Umstrukturierungen erkennen

Dividendenbesteuerung bei ausländischen Tochtergesellschaften

  • Freistellungsmöglichkeiten nach nationalem und DBA-Recht
  • Einlagenrückgewähr bei EU/EWR- und Drittstaaten-Kapitalgesellschaften

6,5 Zeitstunden nach § 15 FAO / § 9 FBO

Ihr Beck-Bonus! Jeder Teilnehmer erhält bei Teilnahme am Präsenz-Seminar das Buch „Beck’sche Textausgaben: Aktuelle Steuertexte“!

Körperschaftsteuerliche Besteuerung der Kapitalgesellschaft

  • Welteinkommensprinzip der Körperschaftsteuer
  • Erfassung und Ermittlung ausländischer Einkünfte
  • Vermeidung der Doppelbe ...
Mehr Informationen >>

Lernziele

Im Internationalen Steuerrecht stellt die Besteuerung von Kapitalgesellschaften häufig erhöhte Anforderungen an die Fachkenntnisse von Steuerabteilungen und Beratern. Für den versierten Praktiker gilt es demnach, die wichtigsten Problemfälle im Auge zu behalten. Das Seminar greift klassische „Outbound-Situationen“ bei einer deutschen Muttergesellschaft mit ausländischen Aktivitäten auf und gibt konkrete Hinweise und Handlungsempfehlungen zur steueroptimalen Gestaltung von Auslandsgeschäften. Im Fokus stehen hierbei auch die besonders gerne übersehenen Fragestellungen des Außensteuergesetzes, insbesondere der Hinzurechnungsbesteuerung. Daneben werden auch außensteuerliche Fragen der Gewerbesteuer beantwortet sowie Umwandlungen im grenzüberschreitenden Kontext thematisiert.

Im Internationalen Steuerrecht stellt die Besteuerung von Kapitalgesellschaften häufig erhöhte Anforderungen an die Fachkenntnisse von Steuerabteilungen und Beratern. Für den versierten Praktiker g ...

Mehr Informationen >>

Zielgruppen

Rechtsanwälte, Steuerberater, Syndikus-Rechtsanwälte, Syndikus-Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Leiter und Mitarbeiter in Unternehmenssteuerabteilungen

SG-Seminar-Nr.: 5536399

Anbieter-Seminar-Nr.: 0622

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Veranstaltungsinformation

  • Seminar / Kurs
  • Deutsch
    • Teilnahmebestätigung
  •  
  • Anbieterbewertung (101)

Ihre Vorteile mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service