Jahresabschluss: Anhang und Lagebericht - Seminar / Kurs von BeckAkademie Seminare

Aufbau und Gestaltungsmöglichkeiten nach HGB

Inhalte

Rechtsgrundlagen und Bedeutung von Anhang und Lagebericht

  • Gesetzliche Anforderungen an Anhang und Lagebericht
  • Anhang und Lagebericht als Instrument zur Kommunikation
  • Grundsätze für die Erstellung und Gestaltung
  • Inhalt, Aufbau und Gliederung des Anhangs

Anhangangaben nach §§ 284 und 285 HGB, z.B.

  • Umsetzung des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes
  • Darstellung der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden
  • Angaben zur Einbeziehung von Fremdkapitalzinsen in die Herstellungskosten
  • Angaben zu außerbilanziellen Geschäften
  • Darstellung der Geschäftsbeziehungen mit nahestehenden Unternehmen und Personen
  • Angaben zum Anteilsbesitz
  • Angaben zu latenten Steuern
  • Beschreibung außergewöhnlicher und periodenfremder Ertrags- und Aufwandspositionen
  • Nachtragsberichterstattung
  • Gewinnverwendungsvorschlag oder -beschluss
  • Bewertungsangaben zu Pensionsrückstellungen und Hedge-Accounting
  • Checkliste, Praxisbeispiele und Musterformulierungen für Anhangangaben nach HGB

Lageberichterstattung nach DRS 20

  • Berichtsgrundsätze, Aufbau und Inhalt des Lageberichts
  • Bedeutung des DRS 20 für den Einzelabschluss
  • Analyse des Geschäftsverlaufs und der Lage (Wirtschaftsbericht)
  • Prognosebericht
  • Chancen und Risiken der künftigen Entwicklung
  • Finanzielle und nicht-finanzielle Leistungsindikatoren
  • Entgeltbericht nach dem Entgelttransparenzgesetz
  • Angaben nach dem CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz
  • Checkliste, Praxisbeispiele und Musterformulierungen zum Lagebericht nach HGB

Prüfung von Anhang und Lagebericht

  • PS 350 n.F. Lageberichtsprüfung durch den Abschlussprüfer
  • Prüfungsschwerpunkte der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung

6,5 Zeitstunden nach § 15 FAO

Lernziele

Die Berichtspflichten im handelsrechtlichen Anhang und Lagebericht gewinnen nicht erst seit den Änderungen im Rahmen des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes mehr und mehr an Bedeutung. In der Praxis werden oftmals Informationsanforderungen nicht rechtssicher angewendet. Die Folge: Erhebliche Fehlerrisiken in den Angaben im Anhang und Lagebericht! Erkennen Sie diese fehlerhaften Angaben? Welche Änderungen haben das BilRUG und nachfolgende Gesetze mit sich gebracht? Sind Ihnen die Gestaltungsspielräume bewusst, die insbesondere hinsichtlich der Angaben im Lagebericht bestehen? Das Seminar beantwortet Ihnen diese Fragen. Sie erhalten aktuelle Checklisten und lernen anhand von Praxisbeispielen, was Sie in besonderer Form beachten müssen, welche Angaben häufig Risiken bergen und wie Sie die Vorgaben des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes sowie des Entgelttransparenzgesetzes in Ihrem Unternehmen sinnvoll umsetzen können.

Zielgruppen

Leiter und Mitarbeiter der Bereiche Finanz- und Rechnungswesen, Steuern, Controlling/Bilanzen, Steuerberater, Fachanwälte für Steuerrecht, Wirtschaftsprüfer sowie deren qualifizierte Mitarbeiter, Unternehmensanalysten

SG-Seminar-Nr.: 5277698

Anbieter-Seminar-Nr.: 0235

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Nicht das gesuchte Seminar?

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service