Internationale Unternehmensbesteuerung - Seminar / Kurs von BeckAkademie Seminare

Betriebsstätten und grenzüberschreitende Personengesellschaften im Internationalen Steuerrecht

Inhalte

Betriebsstätten

Nationale und abkommensrechtliche Behandlung von Betriebsstättenerträgen

  • Grundlagen
  • Rückfallklauseln u.ä., Verluste

Aktuelles zum Betriebsstättenbegriff

  • Änderungen durch das Multilaterale Instrument
  • Einfluss des OECD-MA 2017

Umsetzung des AOA in § 1 AStG

BsGAV

BMF-Schreiben zur Betriebsstättengewinnaufteilung (VWG BsGa)

Vermögensabgrenzung

  • Zuordnung von Wirtschaftsgütern (insb. Finanzanlagen)
  • Angemessenheit des Dotationskapitals

Hilfs- und Nebenrechnung

Ent- bzw. Verstrickungsregeln

Begründung, Beendigung von Betriebsstätten

Verfahrensrecht

  • Anzeige-, Aufzeichnungs- und Dokumentationspflichten (Verwaltungsgrundsätze-Verfahren)

Besonderheiten bei Personengesellschaften

Inländische Personengesellschaften mit ausländischen Gesellschaftern

  • Einordnung nach nationalem Steuerrecht und Abkommensrecht
  • Qualifikationskonflikte bei Sondervergütungen
  • Gewerblich infizierte und gewerblich geprägte Personengesellschaften
  • Geschäftsleitende Holdinggesellschaft

Ausländische Personengesellschaften mit inländischen Gesellschaftern

  • Rechtstypenvergleich (LLC)
  • Abkommensberechtigung
  • Qualifikationskonflikte bei Sondervergütungen

Anwendung des § 1 AStG auf Personengesellschaften

Einzelfälle

  • Grenzüberschreitende Betriebsaufspaltung
  • Freiberufler-Personengesellschaften
  • Besonderheiten bei Verständigungsverfahren

6,5 Zeitstunden nach § 15 FAO / § 9 FBO

Lernziele

Unter Berücksichtigung des BMF-Schreibens zur Betriebsstättengewinnaufteilung, der Entwicklungen zum BEPS-Projekt sowie der Umsetzung des Authorized OECD Approach (AOA) erläutern Ihnen unsere Referenten die Rahmenbedingungen für die Steuergestaltung bei Betriebsstätten und grenzüberschreitenden Personengesellschaften:

– Aktuelle Gesetzgebung

– Sichtweise der Finanzverwaltung und der OECD

– Aktuelle Rechtsprechung des BFH und des EuGH

Vor diesem Hintergrund zeigen die Referenten anhand zahlreicher Beispielsfälle die aktuellen Problembereiche und praktische Lösungswege auf.

Zielgruppen

Steuerberater, Fachberater für Internationales Steuerrecht, Wirtschaftsprüfer, Fachanwälte für Steuerrecht sowie deren qualifizierte Mitarbeiter, Leiter und Mitarbeiter von Rechts- und Steuerabteilungen

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Düsseldorf, DE
19.05.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
Hamburg, DE
17.06.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
München, DE
30.06.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5277687

Anbieter-Seminar-Nr.: 0213

Termine

  • 19.05.2020

    Düsseldorf, DE

  • 17.06.2020

    Hamburg, DE

  • 30.06.2020

    München, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Nicht das gesuchte Seminar?

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Düsseldorf, DE
19.05.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
Hamburg, DE
17.06.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
München, DE
30.06.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›