Innovation, IP und Digitalisierung - Seminar / Kurs von BeckAkademie Seminare

Zusammenarbeit mit Start-ups und strategischen Partnern rechtssicher gestalten

Inhalte

Juristischer Rahmen

  • Urheberrecht, insbesondere Rechte an Software
  • Patentrecht (auch: Bedeutung neuer Entwicklungen im US-Recht für deutsche Unternehmen)
  • Kartellrecht, insbesondere Exklusivitätsvereinbarungen

Digitale und vernetzte Welt

  • Open Source Compliance („Copyleft“)
  • IP-Strategien zur Sicherstellung des „Freedom to operate“
  • Lizenzprogramme (auch „Patent Pools“)

Geschäftliche Entscheidungen („Business Case“)

  • Zugang zu existierendem IP von Partnern („Background IP“)
  • Zuordnung von Projektergebnissen („Foreground IP“)
  • Haftung für IP-Verletzungen

Risikomanagement

  • Vermeidung der Kontamination durch Ideen oder Informationen Dritter
  • Verhinderung des Abflusses vertraulicher Informationen/von Know-how
  • Dokumentation des Projektablaufs und der Projektergebnisse

Konzeptplanung für komplexe Projekte

  • Auswahl des richtigen Projekts: Ideation Workshop, Auftragsforschung, Softwareentwicklung, Multipartner-Projekte, Innovation Panel etc.
  • Auswahl der richtigen Partner: Projekte zwischen Wettbewerbern/Nicht-Wettbewerbern, Kooperationen mit Universitäten, Forschungsinstituten, Start-ups etc.
  • Erstellung eines Konzepts unter Berücksichtigung des Business Case und des Risikomanagements mit anderen Geschäftseinheiten des Unternehmens

6,5 Zeitstunden nach § 15 FAO

Lernziele

In einer zunehmend digitalisierten und vernetzten Welt sehen sich Unternehmen neuen rechtlichen Fragestellungen bei Entwicklungsprojekten und Partnerschaften gegenüber. So unterscheiden sich Kooperationen mit Start-ups oder Kreativen ganz erheblich von „klassischen“ Formen der industriellen Zusammenarbeit. In diesem Seminar zeigen Ihnen die Referenten ausgehend von einem Praxisbeispiel, wie und in welchen Regelungsbereichen derartige Projekte von Beginn an juristisch begleitet werden sollten, um eine erfolgreiche und rechtssichere Zusammenarbeit zu ermöglichen. Neben Maßnahmen zur Vermeidung von Auseinandersetzungen um geistiges Eigentum zeigen die Referenten auch Strategien zur Konzeptplanung und erfolgreichen Projektdurchführung und -dokumentation.

Zielgruppen

Unternehmensjuristen, Mitarbeiter in Forschungs-, Entwicklungs- und Lizenzabteilung, Rechtsanwälte, Fachanwälte für Gewerblichen Rechtsschutz

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Berlin, DE
15.05.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
München, DE
29.11.2019 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
27.11.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5277682

Anbieter-Seminar-Nr.: 0567

Termine

  • 29.11.2019

    München, DE

  • 15.05.2020

    Berlin, DE

  • 27.11.2020

    München, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Nicht das gesuchte Seminar?

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Berlin, DE
15.05.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
München, DE
29.11.2019 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
27.11.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›