Inklusionsvereinbarung - SGB IX - Seminar / Kurs von Arbeit und Lernen Detmold GmbH

Inhalte

Die Inklusionsvereinbarung (§ 166 SGB IX) ist ein zentrales Instrument im SGB IX seit dem Jahr 2017. Sie dient dazu, die Rechte schwerbehinderter Menschen im Betrieb bzw. in der Dienststelle zu konkretisieren, um deren Beschäftigung zu fördern. Deshalb sind für die Verhandlungen und für den Abschluss einer Inklusionsverein-barung Kenntnisse über mögliche Regelungen und Inhalte unverzichtbar. Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) hat zu einem Paradigmenwechsel geführt. In diesem Seminar werden wir uns auch mit den Rechtsfolgen einer Inklusionsvereinbarung beschäftigen und gemeinsam Argumentationshilfen für den betrieblichen Alltag erarbeiten.
  • Rechtscharakter, Abschluss und Rechtsfolgen einer Inklusionsvereinbarung
  • Initiativrecht und Mitwirkungsrechte der SBV, des PR und des BR
  • Regelungsinhalte zur beruflichen Eingliederung schwerbehinderter Menschen
  • Aufgaben und Meilensteine bei der Erarbeitung einer betriebsspezifischen Inklusionsvereinbarung
  • Inklusionsvereinbarung: Grundlage inklusiver Beschäftigungspolitik
  • Kooperationspartner der InteressenvertretungenRolle der Integrationsämter

SG-Seminar-Nr.: 5259944

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service