Indirekter Einkauf - Seminar / Kurs von BME Verband e.V.

Strategische Ansätze für einen strukturierten und wertsteigernden Indirekten Einkauf

Inhalte

Themenschwerpunkte:

- Abgrenzung und Definition des Indirekten Einkaufs

- Einbindung des Einkaufs

- Portfolio-Management im Indirekten Einkauf

- Problematik qualitativer Lieferantenbewertungen

- Erfolgsmessung und Zieldefinition für den Indirekten Einkauf

- Ansätze für das Warengruppenmanagement an ausgewählten Beispielen

Lernziele

Ziel des Seminars ist es, alle bedeutenden Kategorien des Indirekten Einkaufs nach ihren wert-/preisbestimmenden Faktoren zu strukturieren. Da indirekte Einkaufskategorien je nach Sektor einen bedeutenden Anteil der Ausgaben repräsentieren können, zeigt das Seminar eine der Bedeutung angemessene strategische und organisatorische Umsetzung des Indirekten Einkaufs auf. Eine deutliche Abgrenzung zum Direkten Einkauf in Bezug auf die interne Kommunikation mit Fachbereichen, Bedarfsermittlung, Erfolgsmessung und Lieferantenmanagement wird vorgenommen. Erfolgreiche strategische Ansätze aus dem Direkten Einkauf werden auf den Indirekten Einkauf angepasst und zielgerichtet angewendet.

Zielgruppen

Einkäufer und Mitarbeiter in der Beschaffung indirekter Einkaufskategorien, deren Aufgabe in der systematischen Bearbeitung der Märkte und nachhaltigen Kostenreduzierung und Wertsteigerung des Indirekten Einkaufs besteht

SG-Seminar-Nr.: 2850547

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service