Hydraulische Antriebstechnik – Pumpen und Motoren - Seminar / Kurs von Haus der Technik e.V.

Inhalte

Hydraulische Pumpen und Motoren zeichnen sich durch ihre hohe Leistungsdichte, Lebensdauer und Robustheit aus. In den typischen Anwendungsfeldern in der Stationärhydraulik und in mobilen Maschinen hat die hydraulische Antriebstechnik deshalb im Vergleich zu anderen Antriebstechnologien Vorteile bei der Lebensdauer und der Haltbarkeit, sie ist kostengünstiger und führt meistens auch zu Einsparungen im Gesamtgewicht der Maschine.

Je nach Anwendung kommen unterschiedliche Bauarten von hydraulischen Pumpen und Motoren zum Einsatz. Die Bauarten werden eingeteilt in Kolbenmaschinen, Zahnradmaschinen und Flügelzellenmaschinen. Im Seminar wird der Aufbau der Bauarten detailliert erläutert und Vor- und Nachteile in der Konstruktion werden herausgearbeitet. Besonderes Augenmerk ist dabei auf die ölgefüllten Schmierspalte in einer Maschine – die tribologischen Kontakte – zu legen. Die Auslegung der tribologischen Kontakte hat großen Einfluss auf die Lebensdauer und den Wirkungsgrad einer Pumpe.

Neben Aufbau und Funktion werden ebenfalls die Betriebseigenschaften der Pumpen und Motoren erläutert. Dazu gehören beispielsweise die erreichbaren Wirkungsgrade, die Pulsation und das Betriebsgeräusch sowie Verschleiß. Ein weiterer Vorteil der hydraulischen Pumpen und Motoren ist deren Verstellbarkeit: Bei konstanter Antriebsdrehzahl kann durch das Verstellen der geförderte Ölstrom stufenlos an den Bedarf angepasst werden. Die komplexen Möglichkeiten zur Verstellung und zur Regelung eines Systems sind ebenfalls Teil des Seminars.

Abschließend wird im Seminar ein Überblick über weitere hydraulische Komponenten und Messtechnik gegeben, die zum Aufbau einer hydraulischen Anlage oder beispielsweise für einen Prüfstand erforderlich sind.

 

Zum Thema

Hydraulische Antriebsstränge aus Pumpen, Motoren, Zylindern und Ventilen sind eine kostengünstige und technisch gut realisierbare Möglichkeit zum Aufbau geregelter Antriebe.

Hydraulische Pumpen und Motoren werden in zahlreichen stationären und mobilhydraulischen Anwendungen eingesetzt. Mit der Hydraulik können in vielen Bereichen einfachere, kostengünstigere und robustere Antriebslösungen als mit anderen Technologien erreicht werden.

Das Seminar gibt einen Überblick über Bauarten, Einsatzbereiche und Funktionsweisen von hydraulischen Pumpen und Motoren, stellt Berechnungsmethoden vor und gibt theoretische und praktische Hinweise für die Entwicklung und den Einsatz.

 

Zielsetzung

Das Seminar vermittelt Grundlagenwissen, der Fokus liegt dabei auf dem Aufbau, der Auslegung und den Einsatzbedingungen von Pumpen, Motoren und Hydraulikzylindern. Es werden Berechnungsmethoden für die Auslegung dargestellt, Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Bauformen erläutert und typische Einsatzbereiche anhand von Praxisbeispielen dargestellt. Sie werden in die Lage versetzt, hydraulische Maschinen auszulegen und deren Einsatz in einer praktischen Anwendung zu planen und zu beurteilen.

 

Termine und Orte

Datum Dauer Preis
Essen, DE
03.12.2019 - 04.12.2019 8 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5284403

Termine

  • 03.12.2019 - 04.12.2019

    Essen, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Dauer Preis
Essen, DE
03.12.2019 - 04.12.2019 8 h Jetzt buchen ›