HYGIENEANSPRÜCHE AN TRINKWASSER-INSTALLATIONEN - ANFORDERUNGEN NACH TRINKWV 2018 - Seminar / Kurs von Haus der Technik e.V.

und nach allgemein anerkannten Regeln der Technik

Inhalte

HYGIENEANSPRÜCHE AN TRINKWASSER-INSTALLATIONEN – ANFORDERUNGEN NACH TRINKWV 2018

Im Seminar "Hygieneansprüche an Trinkwasser-Installationen – Anforderungen nach TrinkwV 2018" des Haus der Technik, Essen, werden Sie über Anwender- bzw. Betreiberpflichten und den jeweils aktuellen Stand der allgemein anerkannten Regeln der Technik informiert, wie sie in der TrinkwV 2018 gefordert sind.Vorgestellt werden wesentliche Anforderungen der TrinkwV 2018 zum bestimmungsgemäßen Betrieb von Trinkwasserinstallationen. Neben Sanierungsvorschlägen bei Überschreitung des Maßnahmewertes für Legionellen werden auch die Möglichkeiten einer dezentralen Trinkwasserbehandlung vorgestellt. Behandelt wird zudem die Bedeutung einer qualifizierten Probennahme.

Zum Thema

Die am 9. Januar 2018 neu in Kraft getretene TrinkwV räumt der Trinkwasserhygiene hohe Bedeutung ein. Dies hat besondere Auswirkung auf Planung, Bau und Betrieb von Trinkwasser-Installationen. Wie in den vorherigen Änderungen der TrinkwV 2001 von 2011, 2012 und 2015 rückt die neue TrinkwV u. a. verstärkt Betreiberpflichten, Vermeidung von Legionellen und Korrosionsschäden in den Fokus.

Programm

Tag 1, 09:00 - 17:00 Uhr

  • neue Trinkwasserverordnung – TrinkwV 2018
  • DIN 2000: Zentrale Trinkwasserversorgung - Anforderungen an Trinkwasser, Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung der Versorgungsanlagen – Techn. Regel des DVGW; 2017-02 und DIN 2001 Teil 1 (Kleinanlagen; 05/2007), DIN 2001 Teil 2 (nicht ortsfeste Anlagen; 04/2009)
  • Infektionsschutzgesetz (07/2000)
  • DVGW Arbeitsblatt W 551 Trinkwassererwärmungs- und -leitungsanlagen, Technische Maßnahmen zur Verminderung des Legionellenwachstums - Planung, Errichtung, Betrieb und Sanierung von Trinkwasserinstallationen – Ausgabe 04/2004DVGW Arbeitsblatt W 551 Trinkwassererwärmungs- und -leitungsanlagen, techn. Maßnahmen zur Verminderung des Legionellenwachstums - Planung, Errichtung, Betrieb und Sanierung von Trinkwasserinstallationen (04/2004)
  • DIN 1988-100 Techn. Regeln für Trinkwasserinstallationen - Schutz des Trinkwassers, Erhaltung der Trinkwassergüte; Techn. Regel des DVGW (08/2011)
  • VDI /DVGW Richtlinie 6023 Bl. 1 Hygiene in Trinkwasserinstallationen; Anforderungen an Planung, Ausführung, Betrieb und Instandhaltung (04/2013)

Tag 2, 09:00 - 12:00 Uhr

  • UBA-Empfehlung Untersuchungen von Trinkwasserinstallationen auf Legionellen nach TrinkwV (08/2012)
  • UBA-Empfehlung nach Anhörung der Trinkwasserkommission BMGS/ BuGBl - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 2004 · 47:296–300 (gem. TrinkwV) zur Beurteilung der Trinkwasserqualität hinsichtlich Pb, Cu und Ni
  • UBA-Bewertungsgrundlage für metallene Werkstoffe im Kontakt mit Trinkwasser; Positivliste (§ 17 Abs. 3 Satz 2 Nr 3 TrinkwV 03/2017)
  • DIN 12502 Korrosionsschutz metallischer Werkstoffe - Korrosionswahrscheinlichkeit in Wasserverteilungs- und -speichersystemen (03/2005)
  • DIN 50930 Teil 6 Korrosion metallischer Werkstoffe im Innern von Rohrleitungen, Behältern und Apparaten bei der Korrosionsbelastung durch Wasser, Beeinflussung der Trinkwasserbeschaffenheit (10/2013)

Zielsetzung

An 1,5 Tagen vermittelt ein erfahrener Experte die aktuellen Anforderungen u. a. zur Legionellenvermeidung und Schadenssanierung in Trinkwasserinstallationen systematisch, anschaulich und praxisbetont.

Teilnehmerkreis

Planer, Erbauer, Instandhalter und Betreiber in Trinkwasserversorgungsunternehmen, Gesundheitsämtern (Berater), Betrieben der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Rohrnetzbaubetrieben, TGA- und Sanitärfachbetrieben, Ingenieurbüros, Hausverwaltungen, Mitarbeiter aus dem Facility-Management öffentlicher und privatwirtschaftlicher Immobilienbetreiber und Sachverständige

Zum Thema

Die am 9. Januar 2018 neu in Kraft getretene TrinkwV räumt der Trinkwasserhygiene hohe Bedeutung ein. Dies hat besondere Auswirkung auf Planung, Bau und Betrieb von Trinkwasser-Installationen. Wie in den vorherigen Änderungen der TrinkwV 2001 von 2011, 2012 und 2015 rückt die neue TrinkwV u. a. verstärkt Betreiberpflichten, Vermeidung von Legionellen und Korrosionsschäden in den Fokus. 

 

Lernziele

Zielsetzung

An 1,5 Tagen vermittelt ein erfahrener Experte die aktuellen Anforderungen u. a. zur Legionellenvermeidung und Schadenssanierung in Trinkwasserinstallationen systematisch, anschaulich und praxisbetont.

 

Zielgruppen

Teilnehmerkreis Planer, Erbauer, Instandhalter und Betreiber in Trinkwasserversorgungsunternehmen, Gesundheitsämtern (Berater), Betrieben der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Rohrnetzbaubetrieben, TGA- und Sanitärfachbetrieben, Ingenieurbüros, Hausverwaltungen, Mitarbeiter aus dem Facility-Management öffentlicher und privatwirtschaftlicher Immobilienbetreiber und Sachverständige

Termine und Orte

Datum Dauer Preis
Essen, DE
02.11.2021 - 03.11.2021 16 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5934578

Anbieter-Seminar-Nr.: H040034434

Termine

  • 02.11.2021 - 03.11.2021

    Essen, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Dauer Preis
Essen, DE
02.11.2021 - 03.11.2021 16 h Jetzt buchen ›