Grenzen der Arzneimittelwerbung - Seminar / Kurs von AH Akademie für Fortbildung Heidelberg GmbH

Inhalte

  • Anwendungsbereiche des HWG und des UWG
  • Aktuelle Rechtsprechung und Entwicklungen auf EU-Ebene
  • HWG-Änderungen durch die sog. "16. AMG-Novelle" und die Auswirkungen in der Praxis
  • Publikums- und Fachwerbung
  • Zuwendungen und sonstige Werbeangaben
  • Selbstkontrolle durch die pharmazeutische Industrie
  • Sanktionsmöglichkeiten

    In diesem Seminar werden systematisch die Anwendungsbereiche des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und des Heilmittelwerbegesetzes (HWG) dargestellt. Es werden die für die Praxis wichtigsten Grundsätze unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung und des EU-Rechts erläutert.

    Ausgewählte Problemschwerpunkte bei der Arzneimittelwerbung und Möglichkeiten zu Abmahnungen und Klagen durch Mitbewerber und Verbände werden ausführlich thematisiert. Auf die Selbstkontrolle durch die pharmazeutische Industrie wird ebenfalls eingegangen.

    Es besteht ausreichend Gelegenheit zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch mit den Referentinnen und Teilnehmern.

Zielgruppen

Die Veranstaltung richtet sich an Leiter und Mitarbeiter der Abteilungen
  • Recht
  • Med.-Wiss.
  • Marketing & Vertrieb
  • Produktmanagement
sowie an Compliance Officer und Informationsbeauftragte der pharmazeutischen Industrie. Mitarbeiter aus Werbeagenturen sind ebenfalls angesprochen.

SG-Seminar-Nr.: 1376175

Anbieter-Seminar-Nr.: PR810

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service