GmbH in der Krise - Seminar / Kurs von BeckAkademie Seminare

Haftungsgefahren – Sofortmaßnahmen – Krisenfrüherkennung

Inhalte

Krisenfrüherkennung und Abgrenzung zwischen Krise und Insolvenzreife der Gesellschaft – Neujustierung der Insolvenzantragsgründe nach SansInsFoG

Kurzfristig wirksame Maßnahmen zur Beseitigung von Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit

Freie Sanierung (außerhalb des Insolvenzverfahrens)

  • Übersicht über das SanInsFoG
  • Instrumente/Verfahren des Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmens nach StaRUG einschl. Eingriff in Gesellschafterrechte
  • Sanierungskonzepte; Umwandlungen in der Krise

Haftungsgefahren für Geschäftsführer in Krise und Insolvenz der Gesellschaft

  • Insolvenzverursachungshaftung einschl. Krisenfrüherkennung und Krisenmanagement, Wahlmöglichkeiten bei drohender Zahlungsunfähigkeit, Reorganisationsverschleppungs-/-durchführungshaftung nach StaRUG, „verbotene“ Zahlungen an Gesellschafter
  • Insolvenzverschleppungshaftung
  • • „Verbotene“ Zahlungen an Gläubiger, einschließlich vorübergehende Haftungserleichterung durch das COVInsAG und einschl. umfangreicher Änderungen durch das SanInsFoG (neuer § 15b InsO)
  • • Schutzgesetzverletzung: Insolvenzantragsverschleppung einschl. vorübergehende Aussetzung der Insolvenzantragspflicht; Insolvenzanzeigeverschleppung nach StaRUG
  • Sonstige „typische“ krisennahe Haftungsgefahren
  • • Sozialversicherungsbeiträge
  • • Steuerhaftung

Haftungsgefahren für Gesellschafter in Krise und Insolvenz der Gesellschaft

  • Verstöße gegen das Kapitalerhaltungsgebot einschließlich Rückzahlungen des Kommanditkaptals
  • Gesellschafterdarlehen und vergleichbare Finanzhilfen des Gesellschafters in der Insolvenz: Nachrang und Insolvenzanfechtung

Haftungsgefahren für Berater im Sanierungsprozess einschl. Änderungen durch SanInsFoG

Sanierungsansätze im Insolvenzverfahren Änderungen bei (vorläufiger) Eigenverwaltung nach SanInsFoG; Insolvenzplan

6,5 Zeitstunden nach § 15 FAO

Krisenfrüherkennung und Abgrenzung zwischen Krise und Insolvenzreife der Gesellschaft – Neujustierung der Insolvenzantragsgründe nach SansInsFoG

Kurzfristig wirksame Maßnahmen zur Beseitigung ...

Mehr Informationen >>

Lernziele

Bei notleidenden GmbHs stellen sich eine Menge Praxisfragen. Ein besonderes Augenmerk liegt an dieser Schnittstelle von Gesellschafts- und Insolvenzrecht auf der Krisenfrüherkennung bzw. auf Sofortmaßnahmen zur Beseitigung der Insolvenzreife. Auch die außerinsolvenzliche „freie“ Sanierung sowie Haftungsgefahren für Gesellschafter, Geschäftsführer und Berater stehen im Fokus. Anhand aktueller Rechtsprechung und wertvoller Gestaltungstipps zeigt Ihnen unser erfahrener Referent, auf was Sie in der Praxis besonders achten müssen.

Bei notleidenden GmbHs stellen sich eine Menge Praxisfragen. Ein besonderes Augenmerk liegt an dieser Schnittstelle von Gesellschafts- und Insolvenzrecht auf der Krisenfrüherkennung bzw. auf Sofortma ...

Mehr Informationen >>

Zielgruppen

Rechtsanwälte, Fachanwälte für Insolvenzrecht, Insolvenzverwalter, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Unternehmensjuristen, Bankmitarbeiter mit Berührungspunkten zu Insolvenzthemen

SG-Seminar-Nr.: 5536362

Anbieter-Seminar-Nr.: 0697

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Veranstaltungsinformation

  • Seminar / Kurs
  • Deutsch
    • Teilnahmebestätigung
  •  
  • Anbieterbewertung (102)

Ihre Vorteile mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service