Gestörter Bauablauf (32475) - Seminar / Kurs von Technische Akademie Esslingen - TAE

Instrument zur Kostenverbesserung

Inhalte

Die rechtlichen und technischen Grundlagen bei Bauabläufen werden immer verworrener. Eine rechtssichere Durchführung von Bauvorhaben gibt es praktisch nicht. Es genügen geringste Anlässe, um eine Bauzeitverzögerung herbeizuargumentieren. Die aktuellen extremen Verlängerungen der Bauzeiten sind nicht tragbar. Wege aus der Krise werden aufgezeigt. Ziel des Seminars: Die Frage nach der Verursachung von Bauzeitverschiebungen ist aus der Sicht der Mediation im Nachhinein oftmals schwer zu klären. Gegenseitiges Bürgschaftsverlangen, Witterungseinflüsse und Streit über Nachtragsforderungen stehen auf der Tagesordnung. Die Projektsteuerung als Instrument der Vermeidung von Störungen erfordert auch Durchsetzungsvermögen gegen alle am Bau Beteiligten. Die Pflichten des Auftraggebers müssen zudem durchgesetzt werden. Gegenmaßnahmen sind schon während der Ausführungszeit zu ergreifen. Zeit ist Geld, Streit kostet. Inhalt des Seminars: > Grundlagen: Rechtsprechung, Vertragsarten, Projektsteuerung, Projektleitung,... > Leistungsinhalte: Wettbewerb, technische Regelwerke, Gebrauchsfähigkeit, Ausführungsfristen, Abnahmen,... > Ursachen von Störungen: Lücken in der Ausschreibung, verspäteter Baubeginn, Nachtragsmanagement, Vorbeugemaßnahmen,... > Bewertung von Zeitverzögerungen: Schadensbewertung, Beschleunigungsvergütung, Kostenermittlungen,...

SG-Seminar-Nr.: 1473695

Anbieter-Seminar-Nr.: 32475

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service