Gefahrgut über die Ostsee - Seminar / Kurs von ecomed-Storck GmbH

Profitieren Sie von den Erleichterungen des Ostsee-MoU: geringer Aufwand sowie weniger Kosten und Verzögerungen!

Inhalte

  • Rechtsgrundlagen des MoU
  • Ausnahmen zum IMDG-Code, Abweichungen zum ADR/RID: Aufbau – Klassifizierung – Verpackungsvorschriften – Dokumentation –
  • Kennzeichnung/Markierung – Trennvorschriften – Stauung – Plakatierung
  • Kontrollen, Verantwortlichkeiten, Hafensicherheitsverordnungen der Länder
  • Ausblick auf MoU 2020

Lernziele

  • Sie kennen die Erleichterungen des Ostseememorandums (MoU), die darin festgelegten Ausnahmen zum IMDG-Code sowie die Abweichungen zum ADR/RID-Gefahrgutreglement.
  • Sie können einschätzen, welche Änderungen das neue Amdt. 39-18 zum IMDG-Code bringt und wie sich das auf das MoU auswirken wird.

Dieses Seminar ist vom VDSI als Weiterbildungsmaßnahme anerkannt. Sie erhalten einen VDSI-Punkt "Arbeitsschutz" und zwei VDSI-Punkte "Umweltschutz".

Zielgruppen

 

Alle Personen, die im Bereich der Beförderung gefährlicher Güter über die Ostsee eine Verantwortung innehaben. Das sind Gefahrgutbeauftragte, Absender, Versender, Beförderer, Empfänger, Fahrer sowie beauftragte Personen im Bereich Logistik. Außerdem Disponenten, Befüller und Verpacker und schließlich beteilige Behörden.

SG-Seminar-Nr.: 5181956

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service