Gefährdungsbeurteilungen in der Elektrotechnik - Seminar / Kurs von Technische Akademie Esslingen - TAE

Inhalte

Nach dem Arbeitsschutzgesetz ist die systematische Erfassung aller Gefährdungen und Belastungen am Arbeitsplatz ein wesentliches Element des betrieblichen Arbeitsschutzes und daher Grundlage für die Ableitung zielgerichteter Arbeitsschutzmaßnahmen. Das zentrale Instrument ist die Gefährdungsbeurteilung nach TRBS 1111. Ziel des Seminars: Die Verpflichtung für alle Arbeitgeber zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen sind in §5 des Arbeitsschutzgesetzes und §3 der Betriebssicherheitsverordnung festgelegt. Hierbei sind alle Gefährdungen, die am entsprechenden Arbeitsplatz oder durch die Nutzung der notwendigen Arbeitsmittel vorhanden sind, zu erfassen und geeignete Maßnahmen zum Schutz des Arbeitsnehmers festzulegen. In ausreichenden Abständen müssen die Arbeitsbedingungen bewertet werden. Durch die speziellen Gefährdungen des elektrischen Stroms liegt bei Arbeitsplätzen im Bereich der Elektrotechnik ein erhöhtes Risikopotenzial vor. Im Rahmen unserer Veranstaltung steht der Umgang mit elektrotechnischen Arbeitsmitteln im Mittelpunkt. Nach dem Besuch der Veranstaltung kennen Sie die gesetzlichen Bestimmungen des Arbeitsschutzes und die Besonderheiten der Arbeitsplätze im Bereich der Elektrotechnik. Sie sind in der Lage, entsprechende Gefährdungsbeurteilungen in Ihrem Betrieb selbstständig durchzuführen und rechtssicher zu dokumentieren.

SG-Seminar-Nr.: 1473758

Anbieter-Seminar-Nr.: 34310

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service