Gefährdungsbeurteilung nach dem neuen MuSchG - Seminar / Kurs von ecomed-Storck GmbH

Jetzt Pflicht für ALLE Unternehmen!

Inhalte

Das neue Mutterschutzgesetz

  • „  Überblick: Was hat sich geändert? Ziele der Änderungen
  • „  Anwendungsbereich des MuSchG
  • „  Wichtige Begriffe – u.a. „unverantwortbare Gefährdung“
  • „  Die gesetzlichen Bestimmungen für die praktische Umsetzung

Die drei Schutzbereiche – wo überall greift das MuSchG?

  • „  Gesundheitsschutz
  • „  Kündigungsschutz
  • „  Entgeltschutz

Umgang mit Gefährdungen und Gefährdungsbeurteilung

  • „  Was ist konkret zu beachten?
  • „  Zentraler Begriff „unverantwortbare Gefährdung“
  • „  Das Spektrum der möglichen Gefährdungen
  • „  Gefährdungsbeurteilung richtig erstellen

Das MuSchG in der Praxis

„  Beispiele aus der Praxis – Fragen der Teilnehmer – Abschlussdiskussion

Lernziele

  • Sie erfahren, welche weitreichenden Vorgaben das neue Mutterschutzgesetz (MuSchG) zur Gefährdungsbeurteilung im Hinblick auf Schwangere macht. Diese betreffen ausnahmslos alle Unternehmen – auch solche, die gar keine Frauen beschäftigen …
  • Sie erfassen, was alles unter den zentralen Begriff „unverantwortbare Gefährdung“ fällt.
  • Praxisbeispiele zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Gefährdungsbeurteilung auf das MuSchG abstimmen. Und worauf es dabei ankommt, damit Ihr Unternehmen auf der rechtssicheren Seite ist.

Bitte beachten Sie den Frühbucherrabatt von 10% bis 8 Wochen vor Seminarbeginn!

Zielgruppen

Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsbeauftragte, Sicherheitsingenieure, Betriebsärzte, Betriebsräte

SG-Seminar-Nr.: 5166105

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service