GRUNDLAGEN DER PROZESSLEITTECHNIK - Seminar / Kurs von Haus der Technik e.V.

Steuern, Regeln und Sichern von verfahrenstechnischen Anlagen

Inhalte

Dieses 2-tägige Seminar verschafft Ihnen nach einer ausführlichen Einführung in die Prozessleittechnik einen Überblick zu dem Einsatz von Messeinrichtungen, in dem Sie den Unterschied zwischen „Systematischer Messabweichung“ und „Zufälliger Messabweichung“ kennen lernen. Unterschiedliche Messgrößen wie z.B. Temperatur, Druck, Durchfluss, Füllstand und mögliche Messprinzipien wie beispielsweise: 

  • Widerstandsthermometer, Thermoelement zur Temperaturerfassung
  • Manometer, Druckwaage, Druckmessumformer für verfahrenstechnische Drücke
  • Normblende, magnetisch induktives Messverfahren, Wirbeldurchflussmesser für Durchflussmessungen
  • Kapazitive-, Ultraschall-, Radiometrische-Messung zur Füllstandsüberwachung

werden anschaulich vorgestellt.

Nach einer Einführung in die Steuer- und Regelungstechnik mit Erklärung der Grundbegriffe wie Stellgröße, Führungsgröße, Messgröße und einem Überblick über die Einheitssignale widmet sich das weitere Programm den Themen Speicherprogrammierbare-Steuerung (SPS) sowie modernen, aktuellen Prozessleitsystemen und deren Kommunikation über die jeweiligen Bus-Systeme.

In einem weiteren Teil des Seminars erklären wir Ihnen Funktion und Aufbau eines Regelkreises. Die Begriffe Regelgröße, Führungsgröße, Störgröße und Stellgröße sowie Totzeit werden Ihnen detailliert anhand von Beispielen erläutert.Mögliche Reglertypen (Proportional-, Integral-, und Differenzial-Regler) sowie deren Kombination (PID-Regler) und die Möglichkeit einer Regleroptimierung nach „Ziegler und Nicholz“ gehören ebenfalls zu den Inhalten. Ausführliche Informationen zu den Projektphasen in der Prozessautomatisierung, angefangen vom Lastenheft über den "Factory Acceptance Test" bis hin zum "Lifecycle Management" runden das Seminar ab. 

Zum Thema

Die Prozessleittechnik dient dem Steuern, Regeln und Sichern von verfahrenstechnischen Anlagen in u.a. der chemischen Industrie, Lebensmittelindustrie, Pharmaindustrie, Raffinerien, Papierindustrie und Zementwerken. In dieser Veranstaltung erfahren Sie alles Wichtige über das Messen, Steuern, Regeln, Überwachen und Dokumentieren von verfahrenstechnischen Prozessen und erhalten einen Überblick über die unterschiedlichsten Messgrößen wie z.B. Temperatur, Durchfluss, Druck und Füllstand.Eine Einführung in die Baugruppenkommunikation mittels Bus-Technologie (Profibus, Modbus und LON) sowie ein Ausblick auf den Einfluss von Industrie 4.0 runden diese 2-tägige Veranstaltung ab.

Lernziele

Zielsetzung

Das Seminar vermittelt Ihnen einführende Grundlagen sowie einen Überblick in die Prozessleittechnik und erklärt die praktische Umsetzung eines Automatisierungsprojektes. Darüber hinaus erhalten Sie einen kurzen Überblick, welchen Einfluss Industrie 4.0 auf die Prozessleittechnik zukünftig haben wird.

Zielgruppen

Teilnehmerkreis Dieses Seminar richtet sich an Einsteiger und an Teilnehmer, die ihr Wissen auffrischen möchten. Verfahrenstechniker Verfahrensingenieure Chemikanten Pharmakanten Lebensmittelingenieure Industrie-Meister Produktions- und Betriebsleiter

Termine und Orte

Datum Dauer Preis
Essen, DE
23.03.2022 - 24.03.2022 16 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5934544

Anbieter-Seminar-Nr.: H050035675

Termine

  • 23.03.2022 - 24.03.2022

    Essen, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Dauer Preis
Essen, DE
23.03.2022 - 24.03.2022 16 h Jetzt buchen ›