Fortbildungsseminar "Bau- und Architektenrecht Aktuell" - Seminar / Kurs von Juristische Fachseminare

Inhalte

Buchungsoptionen:

  1. 329,00 EUR + 19% MwSt.   -  10 Stunden
  2. 299,00 EUR + 19% MwSt.   -    8 Stunden
  3. 219,00 EUR + 19% MwSt.   -    6 Stunden
  4. 159,00 EUR + 19% MwSt.   -    4 Stunden

Bitte geben Sie bei der Buchung von 4-8 Stunden das Zeitfenster für den Anbieter unter dem Punkt "Bemerkung" mit an!

Zeitplan:08.30 bis 10.30 Uhr Unterricht10.30 bis 10.40 Uhr Kaffee-Pause10.40 bis 12.40 Uhr Unterricht12.40 bis 13.15 Uhr Mittagsessen 13.15 bis 16.15 Uhr Unterricht16.15 bis 16.30 Uhr Kaffee-Pause16.30 bis 19.30 Uhr Unterricht- 10 Stunden -

Teil 1: 4 Zeitstunden

Thema: Neueste Rechtsprechung und wertvolle Praxistipps 2012Im Einzelnen:

A. Bauvertrag

  1. Zustandekommen, Inhalt, VOB/B und VOB/C, AGB- Privilegierung der VOB/B; Inhaltskontrolle einzelner VOB/B-Regelungen- Zustandekommen und Abrechnung des Bauvertrages bei einem durch ein Nachprüfungsverfahren verzögerten Zuschlag- zur Abgrenzung von Kauf- und Werkvertragsrecht nicht nur bei § 651 BGB
  2. Vergütung - zur Frage der Fälligkeit einer Werklohnforderung bei mehrmaliger Schlussrechnungslegung - zur Klage aus einzelnen Positionen einer Abschlagsrechnung trotz Schlusszahlungsreife - zur Beweislastverteilung bei Stundenlohnaufträgen
  3. Abnahme - zum Vorliegen eines ausdrücklichen Abnahme - Dauerbrenner: zur „vergessenen“ förmlichen Abnahme - zur Abgrenzung zwischen verweigerten und fiktiven Abnahme (§ 640 Abs. 1 S. 3 BGB)
  4. Vertragsstrafe
  5. Bausolländerungen - zur Auslegung von Komplettheitsklauseln - zur Sittenwidrigkeit spekulativ überhöhter Einheitspreise und Störung der Geschäftsgrundlage - zum Vorliegen einer Leistungsanordnung des Auftraggebers - Wie erfolgt die Preisfortschreibung? - Leistungsänderung beim Pauschalpreisvertrag; wer trägt die Beweislast? - zum Bestehen eines Vergütungsanspruchs bei auftragslos erbrachten Leistungen
  6. Kündigung des Bauvertrages- zu den Voraussetzung einer außerordentlichen Kündigung durch den AG beim BGB-Vertrag (bei „Insolvenz des AN“, bei § 650 BGB, bei §§ 642, 643 BGB bzw. bei schwerwiegender Vertragsverletzung) - zur Reichweite der Teilkündigung durch den Auftraggeber - zur Beweislast und -vereitelung bei vom Auftraggeber selbst vorgenommener Mängelbeseitigung - zur prüfbaren Abrechnung beim gekündigten Pauschalpreisvertrag

B. Sicherheiten

  1. Zur AGB-Kontrolle der Sicherungsabrede: „Ablösung eines Sicherungseinhalts durch unterschiedliche Bürgschaftsformen („auf erstes Anfordern“; Ausschluss von § 768 BGB; Ausschluss der Einrede der Aufrechenbarkeit usw. )“
  2. zum Verjährungsbeginn von Bürgschaftsforderungen (mit Fälligkeit der Hauptschuld)
  3. zur Einstweiligen Verfügung bei der Abwehr einer Bürgschaft auf erstes Anfordern
  4. zur Unwirksamkeit einer 10%igen Erfüllungsbürgschaft bei 90% Abschlagszahlung

C. Mängelhaftung

  1. zum geschuldeten Werkerfolg (funktionales Umfeld) – aktuelle Rechtsprechung
  2. zum Bestehen von Mängelrechten während der Bauerrichtung beim BGB-Bauvertrag
  3. zur Notwendigkeit bzw. Entbehrlichkeit einer Fristsetzung zur Mängelbeseitigung in unterschiedlichen Fallkonstellationen
  4. zum weiten Feld der Vorteilsanrechnung bei Mängelansprüchen
  5. zur Anrechnung eines fremden Mitverschuldens in unterschiedlichen Fallgestaltungen

D. Insolvenz am Bau

  • Neues aus der Rechtsprechung

Teil 2: 2 Zeitstunden

Thema: "Der Anwalt und der Richter" zum Thema "Sicherheiten und Vertragsgestaltung"Im einzelnen:

  • Bauvertrag: BGB oder VOB/B | Baumodelle | AGB-Kontrolle
  • Vertragsgegenstand | Vertragsbestandteile | Leistungsänderungen | zusätzliche Leistungen
  • Bauablauf | Vertragsstrafe
  • Kündigung
  • Sicherheiten

Teil 3: 4 Zeitstunden

Thema: „Winterzeit ist Schimmelzeit“ und „Der Kampf mit dem Wasser“Im einzelnen:

Ausgehend von der Erörtung von Lehrsätze werden die häufig auftretenden Komplexe behandelt:

Winterzeit ist Schimmelzeit

  • Falsches bzw. unzureichendes Lüftungs- und Heizverhalten
  • Wärmebrücken (alt: Kältebrücken)
  • Vermieter Hinweispflicht auf Schimmelrisiko
  • Schimmelpilz = Gesundheitsrisiko

Bauen – ist ein Kampf mit dem Wasser

  • Das heißt Schadensrisiko an: - Flachdächern, Terrassen, Balkone, Keller, Souterrainwohnung
  • „Weiße“ oder „Schwarze Wanne“?
  • Funktionsuntauglich trotz Einhaltung der DIN-Vorschriften
  • DIN-Vorschriften sind keine „Kochbücher“ im Sinne von „man nehme …“
  • Haus-Design contra Baukonstruktion
  • Vordenken ist besser als Nachdenken im Zuge teurer Mängelbeseitigung
  • Am Anfang nicht zu Ende gedacht
  • Risiko erdacht oder erbracht erfüllt nicht die Erfolgsschuld des Architekten

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

Eine Abstimmung der Themenbereiche bei Überschneidungen wird gewährleistet!

SG-Seminar-Nr.: 1468267

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service