Forderungsmanagement im Netzbetrieb - Seminar / Kurs von BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Rechtsrahmen, Vertragspraxis und insolvenzrechtliche Risiken

Inhalte

Sichern Sie Ihren Netzbetrieb vor Forderungsrückständen und –ausfällen! Hier erhalten Sie praxistaugliche Informationen zu vertragsrechtlichen Inkassomaßnahmen sowie zu präventiven Sicherungsmöglichkeiten.

Programmschwerpunkte

  • Rechtsrahmen und praktische Anforderungen
  • Präventive Sicherungsmöglichkeiten
  • Vertragsrechtliche Inkassomaßnahmen
  • Vermeidung von Zahlungsausfällen und Insolvenzanfechtungen
  • Praxisbeispiele für ein effektives Forderungsmanagement
  • Datenformate in der Netzabrechnung

Referenten

  • Geertje Stolzenburg BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: Forderungsmanagement im Netzbetrieb - Vertragsrahmen und Rechtspraxis
  • Klaus Keller 2K IT-Beratung; Thema: Datenformate in der Netzabrechnung
  • Thomas Hoyer Energiedienst AG; Thema: Praxisbericht: Forderungsmanagement für Netzbetreiber
  • Carsten Wesche BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: Tagungsleitung + Vorträge: Voraussetzungen für ein konsequentes Forderungsmanagement Insolvenz des Energielieferanten - Handlungsoptionen

Programm

Mittwoch, 29. April 2020

9.15 Uhr Check-in und Begrüßungskaffee

Moderation RA Carsten Wesche, Fachgebietsleiter Vertragsrecht, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

9.30 Uhr

Voraussetzungen für ein konsequentes Forderungsmanagement RA Carsten Wesche, BDEW e.V., Berlin

9.45 Uhr

Forderungsmanagement im Netzbetrieb - Vertragsrahmen und Rechtspraxis • Netznutzungsverträge: Regelungen zum Schutz vor Forderungsausfällen • Vorbeugen durch Vorauszahlungsklauseln • Kündigung der Netznutzung - Position BNetzA und Gerichtspraxis • Besonderheiten beim Gasnetzzugang - Regelungen der KOV X • Verjährungs- und Ausschlussfristen RAin Geertje Stolzenburg, Fachgebietsleiterin Energieregulierungsrecht, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

10.45 Uhr Diskussion und anschließend Kaffeepause

11.15 Uhr

Insolvenz des Energielieferanten - Handlungsoptionen des Netzbetreibers • Forderungssicherung im vorläufigen Insolvenzverfahren und nach Insolvenzeröffnung • Rechte und Pflichten des Netzbetreibers gegenüber dem (vorläufigen) Insolvenzverwalter - Kündigung oder Vertragsfortführung? • Voraussetzungen und Abwehr von Insolvenz- Anfechtungen • InsO-Novelle: Entschärfung der Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO? • Sonderfall Konzerninsolvenzen: Drittanfechtung nach § 134 InsO • Aktuelle Insolvenzverfahren: TelDaFax, Flexstrom & Co. RA Carsten Wesche, BDEW e.V., Berlin

13.00 Uhr Gemeinsames Mittagessen

14.00 Uhr

Datenformate in der Netzabrechnung • Einführung in die EDIFACT-Syntax anhand der Formate • Ausblick auf die nächste Aufbaustufe • Typische Anwendungsprobleme und -lösungen Klaus Keller, Inhaber, 2K IT-Beratung, Düsseldorf

14.45 Uhr Diskussion und anschließend Kaffeepause

15.15 Uhr

Forderungsmanagement für Netzbetreiber • Aufbau und Anforderungen an ein effektives Forderungsmanagement • Bonitätsauskunft - Praktische Möglichkeiten und Grenzen • Praktische Erfahrungen mit Vorauszahlung und Kündigung • Mehr- und Mindermengenabrechnung - Abrechnungsfristen und Aufrechnungsmöglichkeiten mit Gegenforderungen • Sinn und Unsinn von Forderungsausfall- und Insolvenzanfechtungsversicherungen Thomas Hoyer, Leiter Recht und Inkasso, Energiedienst AG, Rheinfelden

16.15 Uhr Abschlussdiskussion

16.30 Uhr Veranstaltungsende

Lernziele

Nicht nur Energielieferanten, sondern auch immer mehr Netzbetreiber kämpfen zunehmend mit Forderungsrückständen und -ausfällen. Somit gewinnt ein effizientes Forderungsmanagement auch für Netzbetreiber immer mehr an Bedeutung.

Die Veranstaltung bietet Ihnen einen Überblick über die dafür notwendigen rechtlichen und kaufmännischen Rahmenbedingungen. Sie erhalten praxistaugliche Informationen zu vertragsrechtlichen Inkassomaßnahmen – wie Vorauszahlung und Unterbrechung der Netznutzung bzw. Kündigung des Netznutzungsvertrages – sowie zu den präventiven Sicherungsmöglichkeiten im Rahmen einer Bonitätsprüfung. So können Sie bereits vor Vertragsschluss das kundenindividuelle Inkassorisiko richtig einschätzen.

Die Umsetzung von notwendigen Geschäftsprozessen in die Unternehmenspraxis wird anhand von Praxisberichten illustriert. Nach den negativen Erfahrungen vieler Netzbetreiber mit dem TelDaFax- sowie Flexstrom-Insolvenzverfahren müssen außerdem folgende Fragen geklärt werden: - Wie können zukünftig Forderungen aus Netznutzungsentgelten insolvenzfest gestaltet werden? - Wie lassen sich diese gegenüber Anfechtungen des Insolvenzverwalters verteidigen?

Nutzen Sie die Veranstaltung auch zum Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus anderen Versorgungsunternehmen. Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer und vermeiden Sie mögliche Fehler!

Zielgruppen

Fach- und Führungskräfte von Netzgesellschaften und Energieversorgungsunternehmen aus den Bereichen Netz, Recht, Forderungsmanagement, Inkasso, Mahn- und Vertragswesen

Termine und Orte

Datum Preis
Frankfurt am Main, DE
29.04.2020 Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5400752

Termine

  • 29.04.2020

    Frankfurt am Main, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis
Frankfurt am Main, DE
29.04.2020 Jetzt buchen ›