Forderungsanmeldung und Forderungsdurchsetzung im Insolvenzverfahren - Seminar / Kurs von Technische Akademie Wuppertal e.V.

Inhalte

Was bei Anmeldung von Forderungen in Insolvenzverfahren zu beachten ist: von der Forderungsanmeldung und Glaubhaftmachung bis hin zur Anfechtungsmöglichkeit. Bei diesem Tagesseminar liegt der Fokus auf der Forderungsanmeldung und deren Verlauf in den verschiedenen Stadien des Insolvenzverfahrens. Nach einem Überblick über das Verfahren, die Tätigkeiten und Verantwortungen des Insolvenzgerichts und der Insolvenzverwalter/ Treuhänder, wird das Verfahren von der Forderungsanmeldung bis zur Verteilung, als auch der möglichen Anfechtung als Auslöser für aktives Handeln der Gläubiger besprochen. Anhand von Fallbeispielen wird den Teilnehmern mit zahlreichen Praxishinweisen, Formulierungshilfen und Mustern die rechtssichere Anmeldung von Insolvenzforderungen und die Geltendmachung von Sicherungsrechten, jeweils bezogen auf die einschlägige Verfahrensart, vermittelt - einschließlich der Vorgehensweise bei bestrittenen Forderungen.Darüber hinaus werden die Möglichkeiten zur weiteren Inanspruchnahme des insolventen Schuldners aufgezeigt, insbesondere bei einer von ihm angestrebten Restschuldbefreiung.

  • Das Insol­venz­ver­fahren
  • Grundzüge des Insol­venz­ver­fahrens im Überblick: Einblick in die Abläufe und Rechtsfolgen eines Insol­venz­ver­fahrens aus Gläubigersicht.
  • Gründe für die Eröffnung des Insol­venz­ver­fahrens: Überschuldung, Zahlungs­un­fä­higkeit, drohende Zahlungs­un­fä­higkeit.
Insolvenzanfechtung
  • Was darf der Insolvenzverwalter? Vorsatz-, Schenkungsanfechtung & Co.
  • Was sind die Folgen einer Insolvenzanfechtung?
  • Welche Änderungen haben sich seit der Gesetzesnovelle in 2017 ergeben?
  • Aktuelle Recht­spre­chung.
  • Praxisrelevanz: Welche Auswir­kungen hat die Reform in der Realität?
Handlungsoptionen bereits in der Krise des Vertrags­partners - Risiken früh erkennen
  • Was ist ratsam zu tun? Was sollte besser unter­lassen werden?
  • Unter welchen Voraus­set­zungen kann eine Geschäfts­be­ziehung aufrecht­er­halten werden? Risikoreduzierung durch Ratenzahlungsvereinbarungen, Barge­schäft etc.
  • Was tun, um Zahlungen abzusi­chern? Welche Sicherheiten helfen, welche nicht?
Durch­setzung der Rechte nach Eröffnung des Verfahrens
  • Anmeldung und Prüfung von Forderungen im Insol­venz­ver­fahren
  • Durchsetzung bestrittener Forderungen
  • Verteilungsverfahren (Ausschüttungen)
  • Möglichkeiten der (weiteren) Inanspruchnahme des insolventen Schuldners

Zielgruppen

Mitglieder der Unternehmensleitung * Verantwortliche Mitarbeiter des Finanzwesens * Mitarbeiter der Debitorenbuchhaltung * Verantwortliche Mitarbeiter der Rechtsabteilungen

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Preis
Wuppertal, DE
25.03.2020 09:00 - 16:30 Uhr Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 1631665

Anbieter-Seminar-Nr.: 0525-027

Termine

  • 25.03.2020

    Wuppertal, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Preis
Wuppertal, DE
25.03.2020 09:00 - 16:30 Uhr Jetzt buchen ›