Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz (TÜV) (2025) - Seminar / Kurs von TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG

nach Richtlinie DIvB 100

Inhalte

- Grundlagen und Aufbau von Brandschutznachweisen und -konzepten- Brandschutznachweise und -konzepte im Baugenehmigungsverfahren- Abweichungen und Erleichterungen- Praktische Beispiele zur Erstellung von Brandschutzkonzepten- Brandschutz im Bestand- Einblick in Ingenieurmethoden zum Brandschutz- Vorstellung der Themenauswahl zur Abschlussarbeit- Werkvertragsrecht- Leistungen im baulichen Brandschutz nach AHO 17Abschluss:- Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD AkademieTeil 1 - Fachplaner Brandschutz - Einführung in den Lehrgang Präsenzphase - 1 Tag -Teil 2 - Fachplaner Brandschutz - Grundlagen von BrandschutznachweisenPräsenzphase - 3 Tage- Erstellung eines Brandschutzkonzeptes in drei PhasenTeil 3 - Bauleitung und VertragsrechtPräsenzphase - 2 Tage Zertifikatsprüfung im AnschlussZwischen den drei Teilen haben Sie Selbstlernphasen die durch ein Tutorium (online) begleitet werden.Themen der Selbstlernphasen sind:Teil 1- Grundlagen und Vorschriften- Baulicher Brandschutz- Technischer und organisatorischer BrandschutzTeil 2- Teilnehmende erstellen ihre Abschlussarbeit bzw. den Brandschutznachweis und reichen diesen zur Bewertung einTeil 3Abgabe des Brandschutznachweises für die PrüfungVoraussetzung:A) Module G1 (30153801) + G2 (30153901) + G3 (30154001)B) Module G2 (30153901) + G3 (30154001) + (30151101) Brandschutzbeauftragter TÜVZugang zur Prüfung der berufsbegleitenden Fortbildung zum „Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz - TÜV®“ hat, wer• ein technisch-wissenschaftliches Ingenieurstudium, z. B. in den Bereichen Architektur, Bauwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik, Haus- und Sicherheitstechnik, Gebäudemanagement, absolviert hat oder• wer über einen gleichwertigen technischen oder naturwissenschaftlichen Bildungsgang verfügt oder • die Eignung mindestens für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst besitzt, oder• einer anderen für das Fachgebiet geeigneten Fachrichtung, entsprechend Richtlinie 89/48/EWG über eine allgemeine Regelung zur Anerkennung der Hochschuldiplome, angehört.Darüber hinaus können Personen mit entsprechender Eignung, die vorgenannte Anforderungen nicht erfüllen, auch ohne Hochschulstudium zur Prüfung zugelassen werden, wenn sie eine• qualifizierte berufliche Ausbildung (z. B. Meister, Techniker im Bauhaupt- oder Baunebengewerbe) oder • zusätzliche anerkannte, facheinschlägige Weiterbildungen für vorbeugenden Brandschutz (z. B. Brandschutzfachkraft, Fachbauleiter Brandschutz oder Fachplaner für Brandmelde- oder automatische Löschanlagen) absolviert und erfolgreich abgeschlossen haben und • eine mindestens fünfjährige brandschutzbezogene Tätigkeit durchgeführt haben, davon mindestens drei Jahre in der brandschutztechnischen Planung von Gebäuden oder brandschutzrelevanten Anlagen oder einer vergleichbaren Tätigkeit, die von der Zulassungskommission entsprechend bewertet und den Anforderungen zugeordnet werden kann.Eine Zulassung von Teilnehmenden mit abweichenden Voraussetzungen ist durch die Zulassungskommission auf Anfrage möglich.Abschluß:Zertifikat der TÜV NORD Akademie nach bestandener PrüfungHinweise:

Drei Seminare (G1, G2, G3) sind auch einzeln, frei buchbar und u.a. als Fortbildung zum Brandschutzbeauftragten nach vfdb-Richtlinie oder für ausgebiledete Fachplaner nach DIvB 100 anerkannt. Sie gelten u.a. als Voraussetzung zur Teilnahme am Fachplaner Brandschutz.

Im Rahmen der Ausbildung Fachplaner ist ein Brandschutzkonzept anzufertigen und als Zulassungsarbeit zur Abschlussprüfung vorzustellen. Zur Teilnahme an der Prüfung ist eine separate Anmeldung sowie eine Beantragung der Zertifizierung erforderlich. Es entstehen zusätzliche Prüfungsgebühren. Bitte beachten Sie den Leitfaden und die Prüfungsordnung.

Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein zeitlich begrenztes Personenzertifikat der TÜV NORD CERT sowie einen personifizierten Stempel. Das Zertifikat hat eine Gültigkeitsdauer von drei Jahren.

- Grundlagen und Aufbau von Brandschutznachweisen und -konzepten- Brandschutznachweise und -konzepte im Baugenehmigungsverfahren- Abweichungen und Erleichterungen- Praktische Beispiele zur Erstellung v ... Mehr Informationen >>

Lernziele

Das Seminar Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz qualifiziert Sie als „Entwurfsverfasser Brandschutz“ die Verantwortung für die ordnungsgemäße Aufstellung des bautechnischen Nachweises zum Brandschutz - dem Brandschutznachweis zu tragen. Im Teil 1 dieses Seminares konsolidieren Sie in einem Tagesseminar und drei Selbstlernmodulen Ihre Kenntnisse zu Grundlagen und Vorschriften des Brandschutzes, zum bautechnischen Brandschutz sowie zum technischen und betrieblich/organisatorischen Brandschutz.Im Teil 2 des Seminares erlangen Sie in einem 3 Tagesseminar und drei Selbstlernmodulen sowohl die praktische als auch fachliche Kenntnis, um Brandschutznachweise und -konzepte rechtssicher erstellen zu können. Sie lernen unter Beachtung der Vorgaben aus § 11 Musterbauvorlagenverordnung und den Vorgaben der vfdb-Richtlinie 01/01, die Inhalte und Gliederung eines Brandschutznachweises bzw. Brandschutzkonzeptes kennen und können diese entsprechend erstellen. Im Rahmen der Erarbeitung und Aufstellung eines eigenen Brandschutznachweises lernen Sie den Prozess zur Definition der Schutzziele des Brandschutznachweises oder Brandschutzkonzeptes kennen. Zusätzlich werden Sie mit dem Ablauf der Konzeption unter den erforderlichen Vorgaben und Maßnahmen des baulichen, anlagentechnischen und betrieblichen sowie organisatorischen Brandschutzes, in Verbindung mit den Möglichkeiten des abwehrenden Brandschutzes vertraut. Zugleich lernen Sie, die Anforderungen des Bauordnungsrechts im Brandschutz und des Systems der Rettungswege mit den Anforderungen des Arbeitsstättenrechts im Brandschutz zu verknüpfen. Sie verstehen außerdem die Gestaltung der Fluchtwege und damit die Besonderheiten und den Vorrang der einzelnen Regelwerke besser. Während des Seminars lernen Sie auch, durch praktische Übungen im Rahmen der Selbstlernphase, Brandschutzmaßnahmen zu visualisieren. Sie können damit künftig zwischen Brandschutzplänen, Feuerwehrplänen und betrieblichen Gefahrenabwehrplänen differenzieren und diese rechtssicher erstellen. Zur Ausführung der Tätigkeit als Fachplaner stehen Ihnen die entsprechenden Regelwerke sowie die entsprechende Software für die Erstellung von Brandschutznachweisen, Brandschutzplänen und betrieblichen Gefahrenabwehrplänen zur Verfügung. Darüber hinaus sind Sie in der Lage, die entsprechenden Regelwerke des Bauordnungsrechts, des Arbeitsstättenrechts und der gesetzlichen Unfallversicherung als Hilfsmittel und Leitfäden zu verwenden und effektiv damit zu arbeiten. Im Teil 3 des Seminares lernen Sie in einem 2 Tagesseminar sowohl die vertragsrechtlichen Grundlagen für einen Ingenieurvertrag als Fachplaner Brandschutz, der dem Werkvertragsrecht nach BGB unterliegt, kennen. Sie lernen Ihre Rechte und Pflichten kennen, eine nachvollziehbare marktübliche Kalkulation zu erstellen und die Leistungsgrenzen definieren zu können, insbesondere zum Arbeitsgebiet der Fachbauleitung Brandschutz mit der Sie oft zusammenarbeiten müssen.Die Teilnahmebescheinigung dient zusammen mit dem Nachweis der erfolgreich absolvierten Kenntnisprüfung im Rahmen der Selbstlernphasen von Teil 1 sowie der erfolgreichen Aufstellung eines eigenen Brandschutznachweises als Belegarbeit im Rahmen der Selbstlernphasen des Teil 2 zur Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen für die Teilnahme an der Zertifikatsprüfung zum Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz TÜV®
Das Seminar Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz qualifiziert Sie als „Entwurfsverfasser Brandschutz“ die Verantwortung für die ordnungsgemäße Aufstellung des bautechnischen Nachweises zum ... Mehr Informationen >>

Zielgruppen

Architekten und Ingenieure aus der Bauplanung, Bauausführung oder dem Gebäudemanagement sowie aus Baubehörden, Brandschutzdienststellen und der Industrie mit Berufserfahrung in der Bauwirtschaft oder im Brandschutz sowie alle Personen, die die Zugangsvoraussetzungen erfüllen
Architekten und Ingenieure aus der Bauplanung, Bauausführung oder dem Gebäudemanagement sowie aus Baubehörden, Brandschutzdienststellen und der Industrie mit Berufserfahrung in der Bauwirtschaft od ... Mehr Informationen >>

Termine und Orte

SG-Seminar-Nr.: 7493268

Anbieter-Seminar-Nr.: 620779

Termine

  • 13.01.2025 - 24.06.2025

    Bremen, DE

  • 27.03.2025 - 02.09.2025

    Essen, Ruhr, DE

  • 10.04.2025 - 16.09.2025

    Hamburg, DE

  • 10.07.2025 - 16.12.2025

    Berlin, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Veranstaltungsinformation

  • Seminar / Kurs
  • Deutsch
    • Teilnahmebestätigung
  •  
  • Anbieterbewertung (813)

Ihre Vorteile mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service