Erschütterungs- und Lärmschutz im Schienenverkehr (32779) - Seminar / Kurs von Technische Akademie Esslingen - TAE

Schwerpunkt: Erschütterungs- und Sekundärschallemissionen und -immissionen

Inhalte

Schienenverkehr ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Verkehrsinfrastruktur. In Ballungsgebieten kommt ihm eine herausragende Bedeutung für die Bewältigung hoher Verkehrsaufkommen zu. Zum Schutz der Bevölkerung, sensibler Gebäude und Geräte sind Minderungsmaßnahmen erforderlich. Zu deren Auslegung dienen Emissionsdaten, Prognosen und Bewertungen. Ziel des Seminars: Das Seminar behandelt den Gesamtkomplex der Entstehung, Ausbreitung und Minderung sowie Messung und Bewertung von Erschütterungen und Sekundärschall im Schienenverkehr. Es werden konkrete Möglichkeiten zur Untersuchung und Lösung von Erschütterungsproblemen im Schienenverkehr aufgezeigt (Roter Faden). Ein wesentlicher Bereich zur Beeinflussung der Erschütterungsemissionen ist der Oberbau, daher wird hierauf insbesondere eingegangen. Wesentlich für die Anwohner und Betreiber ist die Rechtsprechung, dieses Thema wird ebenfalls behandelt.

SG-Seminar-Nr.: 1495449

Anbieter-Seminar-Nr.: 32779

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service