Ermittlung der Messunsicherheit nach GUM bei Kalibrierungen von industrieller Messtechnik - Seminar / Kurs von DIN-Akademie

Inhalte

Die Kenntnis der Messunsicherheit ist Voraussetzung für die Vergleichbarkeit und die Akzeptanz von Messergebnissen. Das Nichtbeachten der (in Normen und Regelwerken) festgelegten Anforderungen kann Wettbewerbsnachteile nach sich ziehen, weil die Güte von Messergebnissen nicht gewährleistet ist. DerISO-»Guide to the expression of uncertainty in measurement« (GUM) bewertet nicht nur die Ergebnisse direkter Beobachtungen mit Hilfe der Statistik, sondern bezieht darüber hinaus alle Kenntnisse über die am Messergebnis beteiligten Größen mit ein. Damit wird eine realistische Bewertung der Messunsicherheit möglich. Dies hat auch ökonomische Auswirkungen. Die Anwendung des GUM lohnt sich also.

Lernziele

1. Tag 09:00 Begrüßung durch den Referenten Begriffe und Definitionen Messen, Kalibrieren, Rückführung, Normale, Empfindlichkeit, Genauigkeit, Auflösung, Größen, Werte, Messabweichung, Grenzabweichung, Messergebnis Normen und RichtlinienJCGM 100:2008 („GUM“), EA-4/02 M: 2013, DIN EN ISO 14253-1:2018, ILAC-G8:03/2009, DIN EN ISO 10012-1, DAkkS-DKD-5:2010Einführungsbeispiel: Messen des Abstandes zweier paralleler Linien 10:45 Pause 11:00 Wie vertrauenswürdig ist meine Messung? Bedeutung der MessunsicherheitMessverfahren Einflüsse und deren Kenntnis Messunsicherheit Mathematisch statistische Grundlagen - Teil 1 Mittelwert, Varianz, Verteilungen, Vertrauensbereich, Additionsmethoden, Interpolationsmethoden 12:30 Mittagspause 13:30 Wie erhalte ich vergleichbare Kennwerte der Güte meiner Messung?Bestimmung der Messunsicherheit nach GUM Eingangs- und Ausgangsgrößen, Prozess- und Modellgleichung, Normierung, Unsicherheitsanalyse, Erweiterte Messunsicherheit Der Weg von der Messaufgabe zum Messergebnis Messunsicherheitsberechnung am Beispiel der Kalibrierung eines Thermometers 15:30 Pause 15:45 Praxisbeispiel: Bestimmung des Body Mass Index (BMI) mit Berechnung der Messunsicherheit Konformitätsbewertung und Messunsicherheit Konformität, Entscheidungsregeln, normative Anforderungen, Reduzierung der Messunsicherheit 17:00 Abschließende Worte des ReferentenAbsatz 2.Tag 09:00 Begrüßung durch den Referenten Mathematisch-statistische Grundlagen Gleichstrom Teil 2 Sensitivitätskoeffizient, Freiheitsgrad, Monte-Carlo-Methode, Kovarianz, Normalized Error Ratio 10:45 Pause 11:00 Praxisbeispiel: Genauigkeit einer Messkette 12:30 Mittagspause 13:30 Praxismodule zur Messunsicherheitsberechnung (frei wählbar, offene Abfolge) Kalibrierung einer nichtselbsttätigen elektronischen Waage Kalibrierung eines Druck-Messgerätes Kalibrierung eines Messschiebers Kalibrierung eines Hand-Digitalmultimeters (bei einer Gleichspannung von 100 V) Kalibrierung einer Stromquelle mit Messwiderstand und Voltmeter Kalibrierung eines Hygrometers Kalibrierung eines Beschleunigungsaufnehmers Kalibrierung eines Freifeld-Messmikrofons 15:30 Pause 15:45 Fortsetzung Praxismodule 17:00 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Termine und Orte

Datum Dauer Preis
Kassel, DE
08.09.2021 - 09.09.2021 6 h Jetzt buchen ›
München, DE
27.01.2021 - 28.01.2021 6 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5576924

Termine

  • 27.01.2021 - 28.01.2021

    München, DE

  • 08.09.2021 - 09.09.2021

    Kassel, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Dauer Preis
Kassel, DE
08.09.2021 - 09.09.2021 6 h Jetzt buchen ›
München, DE
27.01.2021 - 28.01.2021 6 h Jetzt buchen ›