Englisch als Vertragssprache im Wirtschafts- und Unternehmensrecht - Seminar / Kurs von BeckAkademie Seminare

Inhalte

Deutsches Recht in englischer Sprache

  • Die Auslegung englischsprachiger Verträge und Urkunden
  • Begriffe in Klammern oder Wortliste
  • Die Sprache im Grundbuch- und Handelsregisterverfahren
  • Vertretungsnachweise bei Auslandsgesellschaften
  • Convenience Translation

Grundbausteine angloamerikanischer Vertragsgestaltung

  • Signing und Closing, Representations und Warranties, Covenants, Conditions Precedent, Remedial Provisions, Definitions

Problematische Formulierungen

  • Beispielhafte Erörterung problematischer Formulierungen im deutschen Recht: To the Best of Its Knowledge, Reasonableness, Best Efforts/Reasonable Efforts

Typische Formulierungen angloamerikanischer Verträge

  • Maßstäbe für Verstärkungen und Abschwächungen e.g.: Materiality/Material Adverse Effect; Best Efforts/Reasonable Efforts; To the Best of Its Knowledge; Substantially in the Form Of; To the Extent Permitted by Law; Promptly; In Form and Substance Satisfactory; Substantially All/Substantial Portion; In the Ordinary Course of Business; Consistent with Past Practice
  • Vertragsklauseln ins Verhältnis setzen Provisos, Notwithstanding Anything to the Contrary; Except as Otherwise Provided; Without Limiting the Generality of the Foregoing; Inconsistency Among Agreements; Exceptions
  • Buchhalterische Begriffe, Rechenvorgänge Brüche und mathematische Formeln in englischer Sprache; Dates, Time; Equal to the Lesser/Greater/Earlier/Later of, In Advance/In Arrears
  • Ausgewählte weitere Formulierungen And/Or; And … Or; As Determined by; As the Case May Be; Event of Default; For the Avoidance of Doubt; Deem; From Time to Time/On One or More Occasions; Including; It Being Understood; Joint and Several; Mutatis Mutandis; On Arm’s-length Basis; Reasonable; Respectively; Respective; Shall, Must, Has a Duty to, is Obligated to (Language of Obligation, Language of Performance); Such As, Any Such, No Such; Unless the Context Otherwise Requires; Unless the Parties Agree Otherwise

6,5 Zeitstunden

Lernziele

Unternehmenskaufverträge, Beteiligungsvereinbarungen und andere Wirtschaftsverträge, die in englischer Sprache verhandelt und formuliert werden, stellen besondere Anforderungen an deutsche Juristen. Dabei geht es in erster Linie um die präzise Anwendung der englischen Sprache und nur selten um Probleme ausländischen oder internationalen Rechts. Das Seminar stellt eine Vielzahl wesentlicher englischsprachiger Vertragsformulierungen vor und erläutert, wie diese im deutschen Recht zutreffend verwendet werden. Ziel ist es, vertragliche Unklarheiten und Fallstricke zu vermeiden und die Fähigkeit zur präzisen englischsprachigen Vertragsformulierung weiter zu verbessern.

Zielgruppen

Rechtsanwälte, Unternehmensjuristen, Notare, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, die in englischer Sprache formulieren und verhandeln

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
München, DE
22.11.2019 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
24.11.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5277650

Anbieter-Seminar-Nr.: 0328

Termine

  • 22.11.2019

    München, DE

  • 24.11.2020

    München, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Nicht das gesuchte Seminar?

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
München, DE
22.11.2019 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
24.11.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›