Emissionsüberwachung - Seminar / Kurs von BEW GmbH - Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH

Gesetzliche Grundlagen und technische Anforderungen

Inhalte

Die Aufsichtsbehörden sollen die gesetzlichen Regelungen zur Emissionsüberwachung einschließlich aktueller Änderungen und unter Berücksichtigung neuer technischer Normen zur Emissionsermittlung umsetzen.

Emissionsermittlungen durch Dritte (z. B. durch Mess-stellen nach § 29b BImSchG oder durch betreibereigene kontinuierliche Messeinrichtungen) müssen kompetent ausgewertet und bewertet werden. Besonderes Augenmerk soll dabei auf die Beurteilung von Ergebnisberichten (Messberichten) – bei Emissionsermittlungen auch unter Berücksichtigung des Umgangs mit der Messunsicherheit – und die daraus folgenden Verwaltungsmaßnahmen gelegt werden.

Ihr Nutzen

Dieses Fachseminar gibt Ihnen sinnvolle Hilfestellungen zur Bearbeitung von Genehmigungsverfahren. Sie lernen wie Sie bereits in der Antragsphase die geplanten technischen Voraussetzungen zur Erfüllung der Mess- und Überwachungsauflagen bewerten und ggf. auch ändern können.

  • Gesetzliche Regelungen zur Emissionsüberwachung und ihre Anwendung, BImSchG und BImSchV
  • Akkreditierung und Bekanntgabe von Messstellen
  • Neue Messstellen und Messverfahren
  • Qualitätssicherung für kontinuierliche Messeinrichtungen
  • Kontinuierliche Emissionsüberwachung
  • Neue technische Normen zur Ermittlung und Bewertung der Emissionen
  • Umgang mit Messunsicherheiten
  • Emissionsermittlung, -auswertung und–bewertung
  • Kalibrierungen und Funktionsprüfungen, Auswertungen und Bewertung von Messberichten

Lernziele

IHR PROGRAMM

19. August 2020

Seminarleitung:

DR. MICHAEL FERMANN, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV NRW)

09:15 Uhr

Begrüßung

09:30 Uhr Anpassung des Standardreferenzmessverfahrens für Quecksilber zur Verbesserung der Nachweisgrenzen

ANDREAS GESSNER, LANUV NRW

10:30 Uhr Überwachungsmethoden nach 42. BImSchV

THOMAS TERSTAPPEN, Bezirksregierung Köln

11:30 Uhr Neues aus der Normung

DR. ROLF KORDECKI, VDI

12:30 Uhr

Mittagspause

13:30 Uhr Kontinuierliche Emissionsüberwachung in der Praxis

HELMUT HEITHER, Bezirksregierung Arnsberg

14:30 Uhr Die neue 44. BImSchV – Wichtige Handlungsfelder aus der Sicht der Überwachungsbehörde

THOMAS TERSTAPPEN, Bezirksregierung Köln

15:30 Uhr Emissionsfernüberwachung in NRW

TABITHA GWISDORF,LANUV NRW

16:30 Uhr

Abschlussdiskussion

17:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Änderungen vorbehalten

Zielgruppen

Beschäftigte der kommunalen und staatlichen technischen Umweltverwaltung

SG-Seminar-Nr.: 5474800

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service