Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten IHK - Seminar / Kurs von LVQ Business Akademie der LVQ Weiterbildung und Beratung GmbH

Inhalte

Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten werden immer dann benötigt, wenn für die Fertigstellung einer Arbeit elektrotechnische Tätigkeiten erforderlich sind. Festgelegte Tätigkeiten sind gleichartige, sich wiederholende elektrotechnische Arbeiten an Betriebsmitteln, die vom Unternehmer in einer Arbeitsanweisung festgelegt sind. Die Ausbildung ist für festgelegte Tätigkeiten in der Industrie und in weiteren gewerblichen Bereichen geeignet.

Lehrgangsinhalte (Auszug)

Grundlagen der Elektrotechnik Elektrische Größen, Gleich-, Wechsel-, Drehstrom, Magnetismus, Induktion Wirkungen des elektrischen Stroms auf Menschen Arbeitsschutz: Sicherheitsregeln, Unfallverhütung, Erste Hilfe, Unfallmeldung: PSA Persönliche Schutzausrüstung Schutzmaßnahmen gegen Berühren von unter Spannung stehender Teile Gerätesicherheitsgesetz, UVV, Prüfung der Schutzmaßnahmen

Elektrische Schaltungen: Aufbau und Funktion elektrotechnischer Geräte und Baugruppen, Leitungen und Kabel, Kennzeichnung Aufbau einfacher Schaltungen, Gebrauch von Messgeräten, Werkzeugen und Hilfsmitteln Abgrenzung der selbständig durchzuführenden und der nicht erlaubten Arbeiten Theoretische Prüfung entsprechend der DGUV Vorschrift 3.

Wichtig: Nach der theoretischen Ausbildung muss eine praktische Ausbildung erfolgen! Absolvieren Sie die praktische Ausbildung im Unternehmen oder besuchen Sie unser Seminar A14.2 Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Praxis).

SG-Seminar-Nr.: 5597348

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service