Ein Jahr AwSV - Herausforderungen und Umsetzungsstrategien - Seminar / Kurs von BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Inhalte

Erhalten Sie alle Informationen zu neuen und veränderten Vorgaben in den einzelnen Bundesländern. Informieren Sie sich über alle Neuregelungen, die in keiner der bisherigen Landesverordnungen enthalten waren.

Programmschwerpunkte

  • Ordnungsrechtliche und technische Anforderungen an Anlagen
  • Neue Dokumentationspflichten
  • Mögliche Haftungskonstellationen für Anlagenbetreiber
  • Handlungsbedarf für die Praxis

Referenten

  • Michael Neukert Ingenieurbüro Michael Neukert; Thema: Einschätzung zu Umsetzungsfragen der AwSV aus dem Blickwinkel eines Sachverständigen
  • Jennifer Gresens 50Hertz Transmission GmbH; Thema: Praxisbericht: Bewertung aus Sicht eines Anlagenbetreibers
  • George-Alexander Koukakis GÖTZE & MÜLLER-WIESENHAKEN Rechtsanwälte Partnerschaft Anwaltshaus im Messehof; Thema: Umwelt- und Anlagenhaftung
  • Thorsten Fritsch BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: Moderation Verordnungen über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)

Programm

Donnerstag, 13. Dezember 2018

9.00 Uhr Check-in mit Begrüßungskaffee

Moderation: Ass. jur. Thorsten Fritsch, Fachgebietsleiter Umweltrecht, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

9.30 Uhr

Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) – Teil 1 • Was hat sich durch die neue Verordnung geändert? • Pflichten zu Betriebsanweisungen und Merkblättern • Anforderungen an unterirdische Rückhalteeinrichtungen • Anforderungen an Regen- und Löschwasserrückhaltungen • Sonderregelungen für Anlagen der Energiewirtschaft Ass. jur. Thorsten Fritsch, BDEW e.V, Berlin

10.30 Uhr Fragen und Diskussion, anschließend Kaffeepause

11.00 Uhr

Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) – Teil 2 • Regelungen für Öl- und Massekabel • Pflichten nach Anlagenstilllegung • Ausbauverpflichtung für Kabelgarnituren und Rohrleitungen? Ass. jur. Thorsten Fritsch, BDEW e.V., Berlin

12.00 Uhr Fragen und Diskussion

12.15 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13.15 Uhr

Einschätzung zu Umsetzungsfragen der AwSV aus dem Blickwinkel eines Sachverständigen • Dokumentationsanforderungen • Umsetzung der Anforderungen der AwSV bei der Planung von Anlagen • Überprüfung der Anlagenabgrenzung • Änderungen bei der Fachbetriebspflicht Dipl.-Ing. Michael Neukert, Sachverständiger, Kooperationspartner TÜV Rheinland Industrieservice GmbH, Schlüchtern

14.45 Uhr Fragen und Diskussion, anschließend Kaffeepause

15.15 Uhr

Praxisbericht: Bewertung aus Sicht eines Anlagenbetreibers • Neuerungen – ein Vergleich • Welche Änderungen bringen neue Herausforderungen? • Wird es jetzt einfacher? Jennifer Gresens, 50Hertz Transmission GmbH, Berlin

15.45 Uhr

Umwelt- und Anlagenhaftung • Umweltschadensgesetz • Persönliche Haftung für Beauftragte RA George-Alexander Koukakis, GÖTZE & MÜLLERWIESENHAKEN Rechtsanwälte Partnerschaft, Leipzig

16.15 Uhr Abschlussdiskussion

16.30 Uhr Ende des Informationstages

Lernziele

Die bundeseinheitliche Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) hat am 1. August 2017 die bisher noch in jedem Bundesland unterschiedlich ausgestalteten Verordnungen (VAwS) abgelöst. Sie trifft Regelungen für die Einstufung der Gewässergefährdung, die von einem Stoff ausgeht. Es werden Anforderungen zur Beschaffenheit und zum Betrieb von Anlagen, die mit wassergefährdenden Stoffen umgehen, definiert. Zahlreiche Einsatzmittel in der Energie- und Wasserwirtschaft, wie beispielsweise Isolieröle im Netzbetrieb, viele Arbeitsstoffe in Kraftwerken, aber auch Substanzen, die zur Trinkwasseraufbereitung eingesetzt werden, sind als wassergefährdend eingestuft. Im Rahmen der Vereinheitlichung der unterschiedlichen landesrechtlichen Regelungen kommt es dabei zwangsläufig auch zu neuen und veränderten Vorgaben in einzelnen Bundesländern. Darüber hinaus wurden aber auch Neuregelungen geschaffen, die in keiner der bisherigen Landesverordnungen enthalten waren.

Zielgruppen

Fach- und Führungskräfte von EVU/ WVU aus den Bereichen: • Netz • Recht • Erzeugung • Gefahrgut, Abfall, Umwelt und Gewässerschutz sowie Planer und Behördenvertreter.

Termine und Orte

Datum Preis
Frankfurt am Main, DE
13.12.2018 Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5190230

Termine

  • 13.12.2018

    Frankfurt am Main, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis
Frankfurt am Main, DE
13.12.2018 Jetzt buchen ›