EMIR - Aktuelle Anforderungen an Derivate-Geschäfte - Seminar / Kurs von Management Circle AG

kompakt - up to date - prüfungssicher

Inhalte

Warum dieses Seminar so wichtig für Sie ist

Die Einführung von EMIR bedeutet einen hohen Aufwand für Ihr Institut. Ihr Risikomanagement ist jetzt besonders gefordert, den neuen Risikominderungsstandards gerecht zu werden. Nicht nur, dass verpflichtend alle standardisierten OTC-Derivate über eine zentrale Gegenpartei (CCP) „gecleart” werden müssen – auch sind alle Transaktionen an sogenannte Trade Repositories TR (zentrale Transaktionsregister) zu melden.   Darüber hinaus hat die EU-Kommission für 2017 eine Anpassung der Derivate-Verordnung mit einschneidenden Änderungen in der Rahmensetzung für Clearingpflichten angekündigt.   Was genau – und vor allem in welchem Umfang – Sie hinsichtlich Clearing via CCP, Kapitalunterlegung von Kontrahenten und Meldungen erfüllen müssen und wie Sie Schnittstellen-Prozesse perfekt implementieren, erfahren Sie in diesem Intensiv-Seminar.      

 

Zielgruppen

Dieses Seminar richtet sich an Leiter, leitende und spezialisierte Mitarbeiter aus den Bereichen Risikomanagement, Risikocontrolling, Reporting, Controlling, Revision, Organisation, IT, Handel, Treasury, Controlling, Risikomodelle und Meldewesen aus Banken, Sparkassen, Genossenschaftsinstituten und weiteren Finanzdienstleistungsunternehmen. Ebenso angesprochen sind Businessanalysten, Mitglieder der Geschäftsleitung und des Vorstands sowie interne Berater und Projektmitarbeiter.

SG-Seminar-Nr.: 1767239

Anbieter-Seminar-Nr.: 05-84161

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service