Digitales Rechnungswesen 2025 - Seminar / Kurs von Verlag Dashöfer GmbH

Inhalte

Alle Beiträge werden durch Diskussion und Erfahrungsaustausch mit den Referenten ergänzt, um Sachverhalte aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven zu beleuchten.

Hier finden Sie weitere Informationenx

E-Rechnung wird zur Pflicht! Wer ist betroffen? Was ist zu tun? (EU-Richtlinie 2014/55/EU)

Die Bundesregierung hat mit der E-Rechnungsverordnung vom 06.09.2017 die Weichen zur elektronischen Rechnungsstellung gegenüber öffentlichen Auftraggebern gestellt.

Mit der E-Rechnungsrichtlinie verpflichten sich die Mitgliedstaaten, bis spätestens zum 27.11.2018 die Abrechnung von öffentlichen Aufträgen mit elektronischen Rechnungen gegenüber öffentlichen Auftraggebern einzuführen.

Eine Verpflichtung zur Erstellung und Übertragung elektronischer Rechnungen für die leistenden Unternehmer besteht ab dem 27.11.2020.

Die Verfahrensdokumentation

Die GoBD verlangen eine Verfahrensdokumentation. Daher sind besondere handels- und steuerrechtliche Regelungen zu erfüllen. Verstärkt setzt gerade die Finanzverwaltung den Fokus auf das digitale Rechnungswesen und verlangt ein internes und später nachvollziehbares Kontrollverfahren - sog. Verfahrensdokumentation.

Tax Compliance / Steuer-IKS

Tax Compliance - oder auch Steuerehrlichkeit - ist zurzeit in aller Munde. Dieser Begriff bezeichnet die Bemühungen eines Unternehmens die geltenden Steuergesetze und steuerlichen Pflichten zu befolgen. Es bedeutet aber auch mehr als die korrekte und pünktliche Erfüllung von Steuererklärungspflichten.

Es geht auch darum, die steuerlichen Haftungsrisiken vom Unternehmen zu verringern und die strafrechtlichen Risiken - persönliche Haftungsrisiken wegen Organisationsverschuldens - zu vermeiden. Das erfordert eine entsprechende Organisation im Unternehmen. Insoweit wird auch von einem internen Kontrollsystem (IKS) für Steuern gesprochen. (BMF-Anwendungserlasses zu § 153 AO)

9.00 - 10.30 Uhr

Referent: Dirk J. Lamprecht

Einführung: Keyspeaker Dirk J. LamprechtThema 1: : E-Rechnung - E-Invoicing - Aktuelles zur Einführung des neuen Meldesystems ViDA

Referent: Dirk J. Lamprecht, Dipl. Kaufmann, Gesellschafter

  1. E-Invoicing - Pflicht nach EU-Richtlinie "VAT in the Digital Age" (ViDA)
  • Rechnungsübermittlung direkt ans Finanzamt
  • Anpassung der Buchhaltungsprozesse
  • Umfang steuerrelevanter Daten
DAC 7-Richtlinie neue Melde- und Sorgfaltspflichten für Betreiber digitaler Plattformen

10.30 - 10.40 Uhr

Pause

10.40 - 11.50 Uhr

Referent: Torsten Busse-Stein

Thema 2: Verfahrensdokumentation nach GoBD und ViDA prüfungssicher erstellen

Referent: Torsten Busse-Stein, Geschäftsführer, WEFORM Consulting GmbH

  1. Die aktuellen GoBD - Inhalte / Anforderungen / Prüfungssicherheit
  2. Erstellung einer prüfungssicheren Verfahrensdokumentation Dokumentation der Abläufe im Rechnungswesen = in Prozessen denken
  3. Einsatz und Relevanz eines Steuer IKS in der Verfahrensdokumentation
  4. Auswirkung des neuen Meldesystems ViDA auf die Dokumentation

11.50 - 13.00 Uhr

Mittagspause

Andreas Dobberstein

Während der Mittagspause: Live-Demo 11.50 - 12.15 Uhr: Steuer-Risiko-Minimierung durch Einsatz eines Steuer-IKS Tools - Anwendung in der Praxis mit Andreas Dobberstein

Klicken Sie hier für weitere Infos zu dem Steuer IKS Tool CompIKS.

Auf Wunsch bieten wir auch eine Live-Demo während der Nachmittagspause an.

13.00 - 14.00 Uhr

Referent: Andreas Gaebler

Thema 3: KI (Künstliche Intelligenz) im Rechnungswesen

Referent: Andreas Gaebler, Digitalisierungs- und Prozessberater bei Schröder & Partner in Berlin

  1. Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) im Rechnungswesen - neue Tools zur Effizienzsteigerung in der Buchhaltung
  2. Anwendungsfälle von ChatGPT im Rechnungswesen
  3. Wo geht die Reise hin?

14.00 - 15.15 Uhr

Referentin: Carola Sieling

Thema 4: IT- Sicherheit Update: Compliance und Datenschutz

Referentin: Carola Sieling, Rechtsanwältin, Datenschutzbeauftragte, Fachanwältin für IT-Recht

  1. Aktuelle Bedrohungen und Herausforderungen - Fallstudien und Erfahrungen
  2. Gesetzliche Änderungen und Complianceanforderungen zur Informationssicherheit / Cybersicherheit
  • Aktuelle NIS2 - Richtlinie
  • Relevante Bestimmungen und Anforderungen für Unternehmen
  • Datenschutz - geplante Änderungen des Bundesdatenschutzgesetzes
  • Einsatz von KI - rechtlicher Rahmen für Unternehmen

15.15 - 15.30 Uhr

Pause

15.30 - 17.00 Uhr

Referent: Gregor Danielmeyer

Thema 5: Prüfungsschwerpunkte im digitalen Rechnungswesen - rechtliche Regelungen und Trends aus der Sicht der Finanzverwaltung

Referent: Dipl. -FW. (FH) Gregor Danielmeyer, Sachbearbeiter im Referat für Amtsbetriebs- und Lohnsteueraußenprüfung der Oberfinanzdirektion NRW

  1. ViDA aus der Sicht der Finanzverwaltung / E-Rechnungspflicht
  2. Digitales Meldesystem für innergemeinschaftlich Umsätze
  3. Dokumentationspflichten / Anforderungen an die GoBD - Verfahrensdokumentation
  4. Neue Prüfungsschwerpunkte; KI (Künstliche Intelligenz), Blockchain-Technologie / Kryptowährungen - neue Herausforderungen für Unternehmen
  • Wie funktioniert‘s? Steuerliche Einordnung und Relevanz?
  • Risiken, Chancen und Sicherheit

ca. 17.00 Uhr

Ende der Tagung

Alle Beiträge werden durch Diskussion und Erfahrungsaustausch mit den Referenten ergänzt, um Sachverhalte aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven zu beleuchten.

Hier finden Sie weitere Informa ... Mehr Informationen >>

Lernziele

Die rasante Entwicklung im Bereich der Digitalisierung macht es notwendig, auf dem neuesten Stand zu bleiben und eine gelungene Umsetzung in der Praxis hängt auch vom Know-how der Mitarbeitenden ab.

Was ist neu? Was gilt und was kommt? Was ist wichtig?

Am 5. September 2024 findet erneut unsere jährliche Tagung Digitales Rechnungswesen Update statt. Unsere Experten werden Ihnen wie gewohnt alle aktuellen Neuregelungen, Praxiserfahrungen und Trends rund um das das digitale Rechnungswesen präsentieren.

Die Schwerpunkte unserer diesjährigen Veranstaltung umfassen:

  • Einführung des ViDA: E-Rechnungen werden zur Pflicht
  • Verschärfte (steuerliche) Dokumentationspflichten im Rechnungswesen
  • Künstliche Intelligenz wie ChatGPT - Relevanz in der Buchhaltung
  • Notwendige Cybersicherheitsmaßnahmen - NIS-Richtlinie
  • Blockchain und Krypto - erforderliches Wissen für die Buchhaltung
  • Stellungnahme aus der Finanzverwaltung & Prüfungsschwerpunkte

Nutzen Sie diese Gelegenheit, um sich über die aktuellen Entwicklungen im Rechnungswesen zu informieren.

Die rasante Entwicklung im Bereich der Digitalisierung macht es notwendig, auf dem neuesten Stand zu bleiben und eine gelungene Umsetzung in der Praxis hängt auch vom Know-how der Mitarbeitenden ab. ...

Mehr Informationen >>

Zielgruppen

Führungskräfte und Mitarbeitende aus dem Finanz- und Rechnungswesen sowie die IT-Abteilung.

Termine und Orte

SG-Seminar-Nr.: 7179253

Anbieter-Seminar-Nr.: S-S1-DIK/24DIK-901

Termine

  • 05.09.2024

    Hamburg, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Veranstaltungsinformation

  • Seminar / Kurs
  • Deutsch
    • Teilnahmebestätigung
  •  
  • Anbieterbewertung (70)

Ihre Vorteile mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service