Die steuerliche Betriebsprüfung - Seminar / Kurs von BILANZ-INSTITUT

 

Eine Außenprüfung durch die Finanzbehörde wird von Steuerzahlern in aller Regel gefürchtet. Der Finanzverwaltung steht nämlich ein breites Instrumentarium an verschieden Prüfungsverfahren zur Auswahl. Es reicht von der ,,normalen" Betriebsprüfung über die Umsatzsteuer-Sonderprüfung und Lohnsteuer-Außenprüfung, bis hin zur Umsatzsteuernachschau. Auch die ab 2013 neu eingeführte Lohnsteuer-Nachschau hat bald einige Überraschungen parat.Wann und warum jemand geprüft wird, ist in der Regel nicht vorhersehbar, da die Finanzverwaltung über kein nachvollziehbares Auswahlsystem verfügt, nach welchem sich der Bürger richten könnte. Die Betroffenen stellen sich nach der Ankündigung einer Außenprüfung immer wieder dieselben Fragen; In diesem Seminar erhalten Sie Antworten auf Fragen, die sie schon immer stellen wollten. Anhand von diversen Praxisbeispielen aus den Bereichen Betriebsprüfung, Umsatzsteuer-Sonderprüfung und der Lohnsteueraußenprüfung werden neben einem umfangreichen Überblick über die Außenprüfungsarten, auch die Ausgangspunkte von Ermittlungen aufgezeigt.

Des Weiteren werden Ermittlungsmöglichkeiten im Vorfeld einer Außenprüfung und Beispiele der neuen IT-Offensive der Finanzverwaltung praxisorientiert vorgestellt. Die neuen vielfältigen Überprüfungsmöglichkeiten mit der Prüfsoftware IDEA bieten den Außenprüfern so manchen neuen Prüfungsansatz. Auch auf den belanglos klingenden Einsatz von Smartphones im Rahmen einer Außenprüfung sollten Steuerberater vorbereitet sein.

Erfahren Sie diesmal mehr, als nur Steuerrecht

Inhalte

1 Kurzübersicht über die verschiedenen Außenprüfungsverfahren der Finanzverwaltung und deren rechtliche Grundlagen und Möglichkeiten, sowie Besonderheiten

Gesetzliche Grundlagen, Zweck, Prüfungszeitraum, Mitwirkungspflichten, Kontrollmitteilungen, Datenzugriffsrecht und Rechtsfolgen für Betriebsprüfung

1.1 Umsatzsteuersonderprüfung

1.2 Umsatzsteuernachschau

1.3 Lohnsteueraußenprüfung

1.4 ab 2013 Lohnsteuernachschau

2 Prüfungsschwerpunkte und Ausgangspunkte der steuerlichen Ermittlungen

2.1 Prüfung der Buchführung

2.2 Branchenschwerpunkte

2.3 Betriebsgrößenklasseneinteilung

2.4 Auswirkungen von Vorprüfungen

3 Ermittlungen im Vorfeld einer Prüfung

3.1 Studium der Steuerakten

3.2 Internetrecherche

3.3 Handelsregisterauskünfte

3.4 Branchenauskünfte

4 IT-Offensive der Finanzämter

4.1 Abfrage von bundesweiten Datenbanken (z:Bsp. IZA, BaFin(Kontenabfragen))

4.2 Abfrage von europaweiten Datenbanken (z.Bsp. MIAS, EUCARIS)

4.3 Digitale Betriebsprüfung mit IDEA

4.3.1 Soll/Ist Abgleich / oder der Abgleich mit der Buchführung

4.3.2 Sortiermöglichkeiten des Lohns mit IDEA

4.3.3 Filtermöglichkeiten in der Fibu (PKW, § 37b EStG)

4.4 Elektronische Verarbeitung von Arbeitnehmerdaten

4.5 Kurzübersicht über ELENA, ELStaM & Co 4.6 Smartphones & weitere elektronische Medien

5 Zusammenarbeit mit anderen Behörden

5.1 Zusammenarbeit mit der Zollverwaltung

5.2 Zusammenarbeit mit den Sozialversicherungsträgern Multilaterale Prüfungen (grenzübergreifende Außenprüfungen) )

Lernziele

Im Seminar bereiten Sie sich optimal auf die nächste Betriebsprüfung vor. Sie lernen die routinemäßig von der Außenprüfung aufgegriffenen Sachverhalte und Steuerfragen kennen.

 

Zielgruppen

Wer sollte teilnehmen?

Fach- und Führungskräfte aus dem Finanz- und Rechnungswesen, dem Controlling, dem Steuerwesen, den angrenzenden Abteilungen sowie die kaufmännische Leitung.

SG-Seminar-Nr.: 1240395

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service