Die aktuelle Produkthaftung des Zulieferers - Seminar / Kurs von Technische Akademie Esslingen - TAE

für fehlerhafte Teile oder Leistungen und dadurch verursachte (Folge-)Schäden

Inhalte

Europa wächst und bietet damit den Unternehmen neue Möglichkeiten, stellt sie aber auch vor besondere Herausforderungen und Fragen. Nicht nur in technischer und betriebsorganisatorischer Sicht, sondern auch in Bezug auf die rechtlichen Rahmenbedingungen, in denen sie sich zurechtfinden müssen. Dies gilt auch für Zulieferer, die, wenn sie – insbesondere von "wirtschaftlich übermächtigen“ Abnehmern – mit AGBs, Haftungs- oder Regressansprüchen konfrontiert werden, sich oft ausgeliefert und ratlos fühlen. Fragen nach den rechtlichen Folgen eines Bandstillstandes oder Produktausfalls kommen ebenso auf wie solche nach Rückrufaktionen auf Kosten des Zulieferers, der Beteiligung des Zulieferers an Schadensersatzleistungen, die sein Abnehmer einem Produktgeschädigten erbracht hat, oder nach der direkten Inanspruchnahme durch den Geschädigten. Ziel des Seminars: Das Seminar soll in für Nichtjuristen verständlicher Form durch Vortrag und Diskussionen anhand von aus der Gerichtspraxis stammenden Fallbeispielen die Haftungsgrundlagen sowohl auf nationaler wie auch auf europäischer Ebene vermitteln. Die Teilnehmer erfahren, was man unter Begriffen wie "Gewährleistung", "Garantie“, "Produkthaftung“, "Produzentenhaftung“ versteht und lernen, die eigene, aber auch die "gegnerische“ Rechtsposition richtig einschätzen und beurteilen zu können.

SG-Seminar-Nr.: 1473561

Anbieter-Seminar-Nr.: 32745

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service