Die Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) - Seminar / Kurs von Technische Akademie Wuppertal e.V.

Neue Heraus­for­de­rungen beim Fremdpersonaleinsatz: richtige Gestaltung von Arbeit­neh­mer­ü­ber­lassung, Werkvertrags-verhältnissen und freier Mitarbeit nach der AÜG-Reform

Inhalte

Nicht nur in Sekundärbereichen wie etwa Reinigung, Facility Management, IT, Catering, Security, Lagerhaltung, Transport, Wartung und Instandhaltung, sondern auch in Kernbereichen der Wertschöpfungskette wie der Produktion ist seit einiger Zeit ein Trend zur "Flucht in Werkverträge" und ein Ausweichen auf Freelancer zu beobachten. Ein Grund dafür ist die zunehmende Regulierung der Zeitarbeit. Seit 2012 verteuern die Lohnuntergrenze sowie die in vielen Branchen bereits geltenden Zuschlagstarifverträge die Zeitarbeit deutlich. Hinzu kommt eine immer restriktivere Rechtsprechung. Und nun sollen zum Jahreswechsel 2016/2017 auch noch die AÜG-Reform und das Gesetzesvorhaben gegen den Missbrauch von Werkverträgen in Kraft treten. Damit stehen Industrie, Handel und sogar Behörden vor neuen rechtlichen Herausforderungen. Wo klassische Formen des Fremdpersonaleinsatzes eine rechtssichere Flexibilisierung nicht mehr garantieren, denken innovative Unternehmen längst in anderen Kategorien. Im digitalen Zeitalter der "Industrie 4.0" entscheiden sie sich für neue Tätigkeitsformen wie Crowdworking, Scrum & Co. Das Seminar gibt Ihnen einen praxisorientierten Überblick über die Rechtslage unter Berücksichtigung der bereits im Koalitionsvertrag angekündigten Gesetzesänderungen bei analogen und digitalen Fremdpersonaleinsätzen und erläutert anhand von Beispielsfällen die rechtssichere Gestaltung sowie Durchführung externer Personaleinsätze zur Vermeidung von Haftungsrisiken bei Scheinselbständigkeit und Scheinwerkverträgen.

  • Fremdpersonaleinsatz quo vadis? Erscheinungsformen des Fremdpersonaleinsatzes
  • Freie Mitarbeit / Freelancer / Solo-Selbständige,
  • Werkunternehmen, Arbeit­neh­mer­ü­ber­lassung,
  • Digitale Arbeitswelt - Crowdworking, Scrum & Co.
  • Zum Stand des Gesetzgebungsverfahrens zur Änderung des AÜG und gegen den Missbrauch von Werkver­trägen
Das neue AÜG - Zurück zur (Über-) Regulierung der Arbeit­neh­mer­ü­ber­lassung?
  • Restriktive Recht­spre­chung des BAG zur Zeitarbeit
  • Tarif­liche Restrik­tionen der Zeitarbeit: Branchen­zu­schläge, TV Leih- / Zeitarbeit am Beispiel der Metall- und Elekt­ro­in­dustrie
  • Gesetz­ge­be­rische Restrik­tionen der Zeitarbeit: Lohnun­ter­grenze, AÜG-Reform, Verbot dauerhafter Personalgestellung, Rückkehr zur Höchstüberlassungsdauer, reguliertes Equal-Pay, Schwellenwerte und Mitbe­stimmung: tarif­liche Öffnungsklauseln und Bereichsausnahmen als Lösungschance?
"Flucht in den Werkvertrag" - was geht (noch)?
  • Abgrenzung Werk-/Dienstvertrag/ freie Mitarbeit vs. Arbeit­neh­mer­ü­ber­lassung
  • Aktuelle Beispiele aus der Recht­spre­chung / Praxisfälle
  • Risiko Schein­selbständigkeit und Scheinwerkverträge: arbeits-, sozial­ver­si­cherungs- und strafrechtliche Folgen fehler­hafter Einordnung der Rechtsbeziehung, Wegfall der Absicherungserlaubnis im Graubereich zwischen Werk-/ Dienstvertrag und Arbeit­neh­mer­ü­ber­lassung nach der AÜG-Reform, der Mindestlohn als Risiko bei Scheinwerk-/Scheindienstverträgen
Digitaler vs. klassi­scher Perso­nal­einsatz - Crowdworking, Scrum & Co. als Alter­native? "best practice" - Risiko­a­nalyse und Methoden zur Vermeidung von Schein­selbständigkeit und Scheinwerkverträgen
  • Tipps und Tricks zur Vertrags­gestaltung
  • Freie Mitar­beiter / Freelancer - Statusfeststellungsverfahren (§ 7a SGB IV)
  • Steuerung von Fremdpersonaleinsätzen - von der Einführung von Compliance-Systemen über Workshops bis hin zur Identi­fi­kation und Beendigung illegaler Fremdpersonaleinsätze
  • Betriebs­prü­fungen - vom Umgang mit den Prüfern der Deutschen Renten­ver­si­cherung Bund und der Finanzkontrolle Schwarz­arbeit des Zoll
Anerkannt gemäß § 6 der Fort- und Weiterbildungsordnung bei der Ingenieurkammer-Bau NRW (Reg.-Nr. 37589) im Umfang von 8 Unterrichtseinheiten zu 45 Minuten.

Zielgruppen

Geschäftsführer * Leiter und Mitarbeiter von Rechts- und Personalabteilungen * Leiter und Mitarbeiter von Einkaufsabteilungen * Produktionsleiter und sonstige Führungskräfte sowie * Rechtsanwälte die mit dem Einsatz von Fremdpersonal im Betrieb und/oder Unternehmen betraut sind oder in diesem Bereich beratend tätig sind.

SG-Seminar-Nr.: 1676302

Anbieter-Seminar-Nr.: 0531-146

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service